Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

20 Jahre Einheit

Bestellnummer: 09s
Autoren/Hrsg.: Herbert Kohl, Hartmann Wunderer
Erscheinungsjahr: 2009
Auflage: 1
Seitenzahl: 64
ISBN: 978-3-89974509-2
Reihe: Wochenschau, Sek. I+II
Format: geheftet

Verfügbarkeit: lieferbar

17,10 €
*

20 Jahre Einheit

Über das Buch

Am 3. Oktober 1990 trat die DDR dem Geltungsbereich des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland bei. Vorausgegangen waren friedliche Massenproteste der Menschen in der DDR, die schließlich zum Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 führten.
Wie ist es um die „innere Einheit“ Deutschlands rund zwei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung bestellt? Gibt es die viel zitierte „Mauer in den Köpfen“ noch, ist sie vielleicht sogar unüberwindlicher geworden? Das Heft zeichnet die historische Entwicklung seit 1989 nach, zieht eine Zwischenbilanz der Wiedervereinigung und diskutiert Geschichtsbilder, die im wiedervereinigten Deutschland über die DDR entstanden sind.

Inhaltsübersicht

Inhalt

A. Die unfreiwillige Maueröffnung
1. Der 9. November 1989
2. Glücksfall oder „schwarzer Tag“? –
Einschätzungen des 9. November 1989 und seiner Folgen

B. Vom Mauerfall zur staatlichen Einheit
1. „Erneuerung“ der DDR oder Wiedervereinigung?
2. Verhängnisvoll oder Vertrauen schaffend? –
Die Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion

C. Wirtschafts- und Lebensverhältnisse
1. Erfahrungen und Meinungen
2. Rückschritt und Fortschritt
3. Einschätzungen

D. Zwei Gesellschaften – die gesellschaftliche Entwicklung seit der Wiedervereinigung
1. Wanderungen
2. Nachholende Modernisierung
3. Rechtsextremismus – eine ostdeutsche Besonderheit?
4. Zwischenbilanz

E. Ein Land – zwei Parteiensysteme
1. „Blockparteien“ und „Rote Socken“
2. Die SPD – Abschied vom Proletariat?
3. Ostpartei und Westpartei?
4. Koalitionsverbot mit der Linken?

F. Was war die DDR? – Geschichtsbilder im Widerstreit
1. Die DDR im Rückblick
2. War die DDR ein totalitärer Staat?

G. Die deutsche Vereinigung – eine Erfolgsgeschichte?

Zu den Autoren

Herbert Kohl, geb. 1952, Fachleiter Geschichte am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gymnasien) Heilbronn, Mitarbeit an Schulbüchern und anderen unterrichtspraktischen Publikationen, Tätigkeit als Lehrbeauftragter (Fachdidaktik Geschichte) an der Universität Heidelberg (2005/2006)

Dr. Hartmann Wunderer, geb. 1950, Lehrer an einem Wiesbadener Gymnasium, war tätig in der Lehrerfort- und -ausbildung, Schulbuchautor, zahlreiche Buch- und Zeitschriftenpublikationen.