Telefonische Beratung & versandkostenfreie Bestellung* 06196 - 8 60 65

Anmeldung für unseren Newsletter und Katalogservice.

Aktuelle theoretische und empirische Projekte in der Politikdidaktik

Bestellnummer: 4499 (Print) / 40251 (PDF)
Autoren/Hrsg.: GPJE (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Andreas Brunold, Klaus Moegling, Tilman Rhode-Jüchtern, Dagmar Richter, Waltraud Schreiber
Erscheinungsjahr: 2009
Auflage: 2. Auflage 2013
Seitenzahl: 106
ISBN: 978-3-89974499-6 (Print) / 978-3-7344-0251-7 (PDF)
Reihe: Schriftenreihe der GPJE

Verfügbarkeit: Lieferbar

PDF
9,99 €
*
Aktuelle theoretische und empirische Projekte in der Politikdidaktik
12,80 €
*

Aktuelle theoretische und empiriche Projekte

Über das Buch

Im Zentrum des Buches stehen die Beiträge der neunten Jahrestagung der GPJE vom 21.-23. Juni 2008 in Loccum. Infolge der Kompetenzentwicklung und der Diskussion um Bildungsstandards und Basiskonzepte haben sich in den letzten Jahren die Politikdidaktik und die politische Bildung zunehmend mit theoretischen und empirischen Fragestellungen beschäftigt und entsprechende Projekte entwickelt. Vor diesem Hintergrund hat sich auch die Kommunikation und Kooperation mit Nachbardisziplinen wie der Geschichtsdidaktik und der Geographiedidaktik verstärkt, die sich mit ähnlichen Problemen beschäftigen. Der Band enthält Aufsätze aus diesen beiden Disziplinen, die Anschlussmöglichkeiten für die Politikdidaktik aufzeigen. Darüber hinaus stellt die Politikdidaktik aktuelle theoretische, vor allem aber empirische Forschungsprojekte vor. Die ersten beiden Beiträge des Bandes beschäftigen sich mit der Diskussion um Kompetenzmodelle und Bildungsstandards in den Fächern Geschichte und Geographie. Beide geben den aktuellen Diskussionsstand in ihren Disziplinen wieder und erfassen Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Vergleich zum Diskurs in der Politikdidaktik und der politischen Bildung. Dabei geht es ihnen nicht um Abgrenzung, sondern um die Frage, wie sich ein Grundkonsens entwickeln lässt, der es möglich macht, die Gemeinsamkeiten stärker herauszuarbeiten, um den Fächern des kulturwissenschaftlichen Segments die öffentliche Aufmerksamkeit und Anerkennung zu verschaffen, die die naturwissenschaftlichen Fächer schon besitzen. Beschäftigen sich die ersten beiden Aufsätze überwiegend mit theoretischen Fragen der Kompetenzorientierung, geht es in dem anschließenden Beitrag um die praktische Frage, welche Bedeutung und welche Folgen Kompetenzorientierung für die Ausbildung von Politiklehrerinnen und -lehrern haben könnte und wie die Ansprüche der Kompetenzorientierung in der zweiten Phase der Lehrerausbildung umgesetzt werden können. Im zweiten Teil der Schrift werden zwei empirische Forschungsprojekte aus der Politikdidaktik vorgestellt. Im ersten Projekt geht es um politische Bildung für nachhaltige Entwicklung im Zusammenhang mit der UN-Dekade für nachhaltige Bildung. Hier werden wichtige Teilergebnisse einer formativen sozialwissenschaftlichen Evaluationsstudie zur Implementierung der UNESCO-Weltdekade erörtert, die sich im Wesentlichen auf Aspekte der politischen Bildung konzentrieren und die bisher noch nicht im Blickpunkt internationaler, regionaler und nationaler Kooperation der UNESCO standen. Im abschließenden Aufsatz werden Ergebnisse eines Pilotprojektes mit Drittklässlern vorgestellt und diskutiert. Grundlage sind die Fragen: Was wissen Kinder über Politik? Wie können ihre Lernprozesse im Unterricht unterstützt werden? Und wie lässt sich ihr Wissenszuwachs nachweisen?

Inhaltsübersicht

Vorwort

Waltraud Schreiber
Historisches Denken in Geschichtsunterricht und Geschichtskultur. Kompetenzstrukturmodelle als Grundlage für die Klärung des disziplinären Selbstverständnisses und als Basis für die Kommunikation zwischen den Fächern

Tilman Rhode-Jüchtern
Bildungsstandards für die „kleinen“ Fächer – Das Beispiel Geographie

Klaus Moegling
Kompetenzorientierte Module in der Ausbildung von Politiklehrer/inne/n – vom trägen Wissen zu wissensbasierten Kompetenzen für angehende Politiklehrer/innen

Aktuelle Forschungsprojekte in der Politikdidaktik

Andreas Brunold
Politische Bildung für nachhaltige Entwicklung und die UN-Dekade der Bildung für nachhaltige Entwicklung

Dagmar Richter
Testen und Lernen mit Concept Maps – Ergebnisse eines Pilotprojektes mit Drittklässlern

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Zu den Autoren

Prof. Dr. Andreas Brunold
Universität Augsburg, Didaktik der Sozialkunde, Universitätsstraße 10, 86159 Augsburg http://www.philso.uni-augsburg.de/lehrstuehle/didsozialk/Mitarbeiter_innen/brunold/

Prof. Dr. Klaus Moegling
Philipps-Universität Marburg, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Amt für Lehrerbildung und Institut für Qualitätsentwicklung Hessen, Studienseminar für Gymnasien in Kassel, Barfüßerstr. 1, 35032 Marburg http://www.staff.uni-marburg.de/~moegling/

Prof. Dr. Tilman Rhode-Jüchtern
Friedrich-Schiller-Universität Jena, Institut für Geographie, Abteilung Didaktik, Löbdergraben 32, 07743 Jena http://www.uni-jena.de/rhode_juechtern.html

Prof. Dr. Dagmar Richter
Technische Universität Braunschweig, Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschaften, Abteilung Sachunterricht und seine Didaktik Bienroder Weg 95 und 97, 38106 Braunschweig http://www.ifdn.tu-bs.de/sachunterricht/richter.htm

Prof. Dr. Waltraud Schreiber
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Gebäude Universitätsallee, 85072 Eichstätt http://www.ku-eichstaett.de/Fakultaeten/GGF/fachgebiete/Geschichte/ DidGesch/

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein