Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Allein vor der Klasse

Meine erste Stunde im Politikunterricht

Bestellnummer: 4569
Autoren/Hrsg.: Gotthard Breit
Erscheinungsjahr: 2010
Seitenzahl: 112
ISBN: 978-3-89974569-6
Reihe: Kleine Reihe - Politische Bildung
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

12,80 €
*

Allein vor der Klasse - Meine erste Stunde im Politikunterricht

Über das Buch

Kaum jemand kann von sich behaupten, sich auf seine erste selbstständig gehaltene Stunde ausschließlich gefreut zu haben. Die meisten Lehrerinnen und Lehrer gingen mit ziemlich „gemischten Gefühlen“ zum ersten Mal allein in die Klasse.
Doch es gibt Hilfen, die auch in der allerersten Stunde dazu führen können, dass der Unterricht gelingt, Schülerinnen und Schüler zum Arbeiten gebracht werden und die Lehrkraft einmal Zeit zum Durchatmen hat. An zwei exemplarischen Stundenverläufen wird dies demonstriert. Neben wichtigen Hinweisen zum Überleben vor der Klasse führt das Buch auch behutsam in das fachdidaktische Denken ein. Mit Hilfe von Politikbegriffen wird ein politischer Vorgang aufgeschlüsselt. Die dabei entdeckten Aspekte werden mit Zielüberlegungen verbunden und so erste, vorläufige Themen entwickelt. Allgemeine Ziele weiten den Blick über die einzelne Unterrichtsstunde hinaus.
Vor allem aber werden die Schülerinnen und Schüler als der wichtigste Bezugspunkt im Denken und Handeln von Lehrerinnen und Lehrern herausgestellt. Für die Jugendlichen lohnen sich die Mühen des Unterrichtens – oder man hat den falschen Beruf gewählt.

Inhaltsübersicht

Vorwort
Einleitung

Teil I Elemente der Unterrichtsplanung

1. Die Schülerinnen und Schüler als die Adressaten von Politikunterricht
1.1 Kenntnisse und Voreinstellungen der Jugendlichen
1.2 Die Doppelrolle des Politiklehrers

2. Ziele
2.1 Zielsetzung: Interesse für Politik wecken
2.2 Zielsetzung: Schüler zu kritischen Zeitungslesern machen
2.3 Zielsetzung: Förderung des selbständigen politischen Denkens und Handelns
2.4 Ergänzende Zielsetzungen im Politikunterricht: Soziales Lernen und Lebenshilfe
2.4.1 Aufgaben des Sozialen Lernens
2.4.2 Umsetzung im Unterricht
2.4.3 Lebenshilfe

3. Inhalt des Politikunterrichts
3.1 Was ist ,Politik‘?
3.2 Aufschlüsselung eines politischen Vorgangs
3.3 Ein Beispiel für die Arbeit mit den Dimensionen des Politischen und dem Politikzyklus

4. Das Zusammendenken von Inhalt und Zielen zu einem – vorläufigen – Thema für den Politikunterricht
4.1 Das Zusammendenken von Inhalt und Zielen
4.2 Der Bezug zu den allgemeinen Lernzielen

5. Methoden und Medien


Teil II: Hinweise für die erste Unterrichtsstunde

1. Planungskonzept für die erste Unterrichtsstunde
1.1 Zum Aufbau der Unterrichtsstunde
1.2 Hinweise zu dem Planungskonzept
1.3 Aktualität weckt Interesse
1.4 Fachliche Vorbereitung

2. Unterrichtseinheit 1 – Vorlage für eigene Planungen
2.1 Ausgangssituation
2.2 Ausgewählte Zeitungstexte
2.3 Aufschlüsselung des Vorgangs mit Hilfe des Politikzyklus
2.4 Instrumentarium von Untersuchungsfragen
2.5 Auswertung der Zeitungstexte für das Unterrichtsbeispiel
2.6 Thema der Stunde
2.7 Die Durchführung der Stunde
2.8 Die Stunde im tabellarischen Überblick
2.9 Kommentar zur Planung der Stunde

3. Unterrichtseinheit 2 - „Letzte Rettung“
3.1 Zeitungstexte
3.2 Entwicklung vorläufiger Themen mit Hilfe der Dimensionen des Politischen
3.3 Auswahl eines vorläufigen Themas
3.4 Ziele
3.5 Durchführung der Stunde
3.6 Die Stunde im tabellarischen Überblick
3.7 Überprüfung der Planung
3.8 Unterrichtskritik

4. Hilfen für die erste Unterrichtsstunde
4.1 Die Angst, in der Stunde zu früh fertig zu sein
4.2 Umgang mit unerwarteten Fragen
4.3 Hinweise zum Auftreten vor der Klasse
4.4 Schülerbeteiligung

Schluss
Literatur

Zu den Autoren

Gotthard Breit ist emeritierter Professor für Didaktik des Politikunterrichts an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Planung von Politikunterricht, Unterrichtsmodelle und -materialien.

Stimmen zum Buch

„Die hilfreichen Checklisten bündeln wichtige Fragestellungen und erleichtern die praktische Umsetzung sowie – bei stets knappem Zeitbudget angehender und praktizierender Lehrerinnen und Lehrer – die rasche Handhabung ungemein. Gotthard Breit hat ein Buch vorgelegt, das in keiner gut sortierten Bibliothek im Lehrerzimmer fehlen sollte.“
Unterrichtspraxis 1/2011