Katalogservice

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0

Arbeitsmarkt

Bestellnummer: 1418
Autoren/Hrsg.: Maxime Lejeune, Christian Töreki
Erscheinungsjahr: 2018
Auflage: 1
Seitenzahl: 32
Reihe: Wochenschau, Sek. I
Neuheiten: Neuerscheinung

Verfügbarkeit: lieferbar

11,40 €
*
  • Kaufen Sie 10 zum Preis von je 6,80 €

Arbeitsmarkt

Über das Buch

Heranwachsende kommen während ihrer Schulzeit bereits mit Arbeit und dem Arbeitsmarkt in Berührung – sei es im Praktikum, bei der Hausarbeit, im Ehrenamt oder im Nebenjob. Dabei lernen sie, dass Arbeit nicht nur zum Erwerb des Lebensunterhaltes, sondern auch der Verwirklichung von Neigungen, Talenten und Interessen dient.

Das aktuelle WOCHENSCHAU-Vertiefungsheft Arbeitsmarkt gibt Lernenden daher die Möglichkeit, sich mit den gegenwärtigen und zukünftigen Tendenzen und Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt auseinanderzusetzen. Sie reflektieren ihr eigenes Verständnis von Arbeit, analysieren die Auswirkungen von Globalisierung und Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt und diskutieren, wie der Arbeitsplatz der Zukunft aussehen könnte. Welche Auswirkungen hat es, wenn Arbeit von Ort und Zeit entkoppelt wird? Wie flexibel müssen Arbeitgeber und Arbeitnehmer sein, um den Anforderungen des sich stetig wandelnden Arbeitsmarktes zu genügen?

Inhaltsübersicht

 


Arbeitsmarkt



1. Arbeiten  nur für Geld?


 

2. Der Arbeitsmarkt

Angebot und Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt

Arbeitslos selbst schuld?


 

 

3. Arbeiten und trotzdem arm?

Prekäre Beschäftigungsverhältnisse

Leiharbeit – moderne Ausbeutung oder ein Ausweg aus der Arbeitslosigkeit?

Methode: Kugellager-Diskussion

Methode: Placemat

 

 

4. Bedinungsloses Grundeinkommen
nur noch arbeiten, wenn ich möchte

Was ist ein bedingungsloses Grundeinkommen?

Die Debatte um ein bedingungsloses Grundeinkommen

Methode: Umgang mit Grafiken

Methode: Eine eigene Umfrage erstellen und präsentieren

 

 

5. Wer entscheidet, wer wie viel verdient?

Tarifverhandlungen – wer setzt sich durch?

Wie funktioniert ein Streik?

Methode: Rollenspiel zu Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie

 

 

Zu den Autoren

Maxime Lejeune unterrichtet Politikwissenschaft, Geschichte und Französisch am Droste-Hülshoff-Gymnasium Berlin.

Christian Töreki unterrichtet Politikwissenschaft, Geschichte und Ethik am Droste-Hülshoff-Gymnasium Berlin.

Downloads

Die methodisch-didaktische Handreichung zum Heft finden Sie hier zum Download (PDF).

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein