Katalogservice

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0

Aufgabenkultur und Aufgabenformate

geschichte für heute 3/2018

Bestellnummer: gfh3_18 (Print) / 40707 (PDF)
Autoren/Hrsg.: Bundesverband der Geschichtslehrer in Deutschland und Landesverbände
unter Mitarbeit von: Gerrit Dworok, Christian Heuer, Christian Peters, Mario Resch
Erscheinungsjahr: 2018
Seitenzahl: 144
ISBN: gfh3_18 (Print) / 978-3-7344-0707-9 (PDF)
Reihe: geschichte für heute
Neuheiten: Neuerscheinung

Verfügbarkeit: Vorbestellen, erscheint Anfang Juli 2018

Print
18,90 €
*
PDF
14,99 €
*

Aufgabenkultur und Aufgabenformate

Inhaltsübersicht

Aufgabenkultur und Aufgabenformate

Christian Heuer, Mario Resch
Aufgaben im Geschichtsunterricht. Stand und Perspektiven

Christian Peters
Modularisierung von Aufgaben. Ansatz eines neuen Aufgabenverständnisses als Möglichkeit zur (Binnen-)Differenzierung
bzw. Individualisierung von Lernprozessen

Impulse für den Geschichtsunterricht

Gerrit Dworok
Ein Konflikt mit Potential.
Didaktische Überlegungen zum bundesdeutschen „Historikerstreit“


Szene

Der diskrete Charme der Diktatur?
Gefährdungen von Demokratie gestern und heute


Geschichte vor Ort – außerschulische Lernorte und Projekte

Das Archiv des LVR in Brauweiler als außerschulischer Lernort


Forum

Uwe Walter:
Der „Historikerstreit“ – ein sinnvoller Gegenstand im Geschichtsunterricht?

Hans-Joachim Müller
Einwände gegen die Einwände Uwe Walters


Berichte aus dem VGD-Bundesverband und den Landesverbänden

Zahlreiche Buchbesprechungen aus Fachwissenschaft und Fachdidaktik

Leitrezension
Von der bildenden Kraft, die Anfänge zu erkunden. Jürgen Kaubes Sondagen in der frühen Menschheitsgeschichte (von Uwe Walter)

Zu den Autoren

Dr. Gerrit Dworok
ist Lehrer für Englisch und Geschichte in Niedersachsen und Lehrbeauftragter für Neue Geschichte am Institut für Geschichtswissenschaft der TU Braunschweig.

Christian Heuer
geb. 1974, Post-Doc im Forschungskolleg „EKoL“ an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Dr. Christian Peters
Promovierte bei Prof. Dr. Thomas Welskopp an der Universität Bielefeld mit einer vergleichenden Studie zur nationalsozialistischen Machtdurchsetzung in Kleinstädten. Er war von 2002 bis 2004 Mitarbeiter eines Forschungsprojektes zur Generierung von Kompetenzen im Lehrerberuf bei Prof. Dr. Will Lütgert an der Universität Jena und besaß von 2010 bis 2013 Lehraufträge an der Universität Vechta. Zudem ist er in der Lehrerfortbildung sowie als Lehrer am Gymnasium in Bad Iburg tätig. Derzeit forscht er in Zusammenarbeit mit PD Dr. Jörg van Norden von der Universität Bielefeld an der Entwicklung individueller Lernprogressionen im Geschichtsunterricht.

Mario Resch
geb. 1979, seit 2013 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg im Fachbereich Geschichte und ihre Didaktik.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein