Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Bausteine einer Geschichtsdidaktik

Bernd Schönemann zum 60. Geburtstag. Herausgegeben von Marko Demantowsky, Saskia Handro und Meik Zülsdorf-Kersting

Bestellnummer: 40017
Autoren/Hrsg.: Bernd Schönemann
Erscheinungsjahr: 2014
Auflage: 1. Aufl.
Seitenzahl: 300
ISBN: 978-3-7344-0017-9
Reihe: Forum Historisches Lernen
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

32,80 €
*

Bausteine einer Geschichtsdidaktik

Über das Buch

Zu diesem Buch:

Dieser Band versammelt die wesentlichen geschichtsdidaktischen Aufsätze Bernd Schönemanns zu einer Gesamtschau der Disziplin. In durchgängig systematisierender Absicht werden die zentralen geschichtsdidaktischen Teilgebiete als „Bausteine einer Geschichtsdidaktik“ erschlossen, in der alle zentralen Arbeits- und vor allem Diskursfelder sichtbar werden.

Der vorliegende Band markiert Perspektiven auf Diskussionen, die Bernd Schönemann immer wieder durch einzelne Publikationen angestoßen hat und die er mittels dieser nun vorliegenden Auswahl hoffentlich auch zukünftig wird anstoßen können.

Zur Reihe:

FORUM HISTORISCHES LERNEN ist eine Reihe, in der in unregelmäßigen Abständen grundlegende theoretische und praxisorientierte Beiträge zu Fragen des historischen Lernens und der historisch-politischen Bildung erscheinen. Diese Beiträge sollen einen neuen Geschichtsunterricht und neue Mittel und Wege historischen Lernens begründen.

FORUM HISTORISCHES LERNEN wird herausgegeben von Michele Barricelli, Peter Gautschi, Vadim Oswalt, Hans-Jürgen Pandel und Bernd Schönemann.

Inhaltsübersicht

Einleitung

Geschichtsdidaktik

Geschichtsdidaktik, Geschichtskultur, Geschichtswissenschaft. Geschichtsdidaktik als Wissenschaft vom Geschichtsbewusstsein in der Gesellschaft

Geschichtsbewusstsein – Theorie

Geschichtsdidaktik in erweiterten Perspektiven. Versuch einer Bilanz nach drei Jahrzehnten

Geschichtskultur

Geschichtsdidaktik und Geschichtskultur

Geschichtskultur als Wiederholungsstruktur?

Museum als Institution der Geschichtskultur

Geschichtsunterricht

Lehrpläne, Richtlinien, Bildungsstandards. Zwischen Disziplin und Distanz: Zum Umgang mit Lehrplänen

Geschichtsbewußtsein methodisch. Bedingungs- und Entscheidungsfelder historischen Lehrens und Lernens heute

Visualität als Lernfalle? Vom Nutzen und Nachteil der Bilder beim Aufbau von Geschichtsbewusstsein

Geschichtsdidaktische Dimensionen der Identität. Bedingungs- und Entscheidungsfelder historischen Lehrens und Lernes in der Schule

Lernpotentiale der Regionalgeschichte

„Wie hast du’s mit der Nation?“ Die deutsche Frage als Thema des historischen und politischen Lernens

Europäische Geschichte in der neueren deutschen Geschichtsdidaktik.

Eine Bestandsaufnahme in systematisierender Absicht

Die Dimension des Religiösen. Historisch-didaktische Befunde und Reflexionen

„Eine gewaltige Aufregung und Beunruhigung der Gemüther“. Zum Streit um die obligatorische Einführung des Flügge’schen Lesebuchs in die einklassigen Elementarschulen der preußischen Provinz Hannover 1868-1871

Nationale Identität als Aufgabe des Geschichtsunterrichts nach der Reichsgründung

Schriftenverzeichnis

Zu den Autoren

Zu den Herausgebern:

Marko Demantowsky, Dr., Professor für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften an der Pädagogischen Hochschule FHNW (Basel u.a.).

Saskia Handro, Dr., Professorin für Didaktik der Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Meik Zülsdorf-Kersting, Dr., Professor für Didaktik der Geschichte an der Universität Osnabrück.

Stimmen zum Buch

"Alles in allem gibt der Sammelband nicht nur Einblicke in den fachdidaktischen Diskurs und seine Geschichte, sondern fördert auch in anregender Art und Weise die Diskussion von Schlüsselfragen, mit denen sich unsere Zunft weiterhin auseinanderzusetzen hat."

Jörg van Norden, geschichte für heute

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein