Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Bilder - Wahrnehmungen -Konstruktionen

Reflexionen über Geschichte und historisches Lernen

Bestellnummer: 40257 (PDF) / 4155 (Buch)
Autoren/Hrsg.: M. Bernhardt, G. Henke-Bockschatz, M. Sauer (Hrsg.)
Erscheinungsjahr: 2006
Auflage: 1
Seitenzahl: 284
ISBN: 978-3-7344-0257-9 (PDF) / 978-3-89974-155 (Buch)
Reihe: Wochenschau Wissenschaft

Verfügbarkeit: lieferbar

PDF
21,99 €
*

Bilder - Wahrnehmungen -Konstruktionen

Über das Buch

Ulrich Mayers 65. Geburtstag ist für seine Schüler und Freunde Anlass, ihn mit einer

Festschrift zu ehren. Der Band entfaltet ein klar konturiertes, an den Forschungsschwerpunkten

von Ulrich Mayer orientiertes Themenspektrum. Vier Themenkomplexe – vom

Allgemeinen zum Speziellen – strukturieren ihn:

• Kulturgeschichte – Geschichtskultur

• Bilderwelten – Vorstellungswelten

• Geschichte in der didaktischen Reflexion

• Geschichte im Unterricht

Inhaltsübersicht

Einleitung

KULTURGESCHICHTE – GESCHICHTSKULTUR

Eike Hennig: Die 68er

Generation und Konstrukt

Dietfrid Krause-Vilmar: Rechtspopulismus als Herausforderung

Der Rechtspopulismus im Auf und Ab politischer Wahlerfolge

Heide Wunder: Bildung und Adeligkeit im historischen Wandel

Das „Studiren“ der „Weibs-Bilder“ in Wolf Helmhards von Hohberg „Georgica Curiosa Aucta“

BILDERWELTEN – VORSTELLUNGSWELTEN

Markus Bernhardt: Verführung durch Anschaulichkeit Chancen und Risiken bei der Arbeit mit Bildern zur mittelalterlichen Geschichte

Hans-Joachim Bieber: Deutsche Indienbilder

Phantasie-, Wunsch- und Gegenbilder vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Jens Flemming: Mitteleuropa – ein deutsches Traumland

Bilder, Pläne, machtpolitische Realitäten

Peter Gautschi und Alexandra Binnenkade: Ansicht, Einsicht, Übersicht, Aussicht

Die Funktion von Bildern im Schulgeschichtsbuch „Viele Wege – eine Welt“

Monika Zolg: Das Geheimnis der Pyramide

Vorstellungen von Grundschüler/innen zum Pyramidenbau

GESCHICHTE IN DER DIDAKTISCHEN REFLEXION

Bodo von Borries: Nationalsozialismus in Schulbüchern und Schülerköpfen

Quantitative und qualitative Annäherungen an ein deutsches Trauma-Thema

Hans-Jürgen Pandel: Didaktische Darstellungsprinzipien

Ein alter Sachverhalt im neuen Licht

Dietmar von Reeken: Schülerorientierung geschichtsdidaktisch

Einige Überlegungen zur Bedeutung von Schülererfahrungen für das historische Lernen und für die Wissenschaft

Gerd Steffens: Perspektiven der Weltwahrnehmung und Universalisierung der Erinnerung

Wie kann politik- und geschichtsdidaktische Reflexion sich auf globale Horizonte beziehen?

Frauke Stübig: Wider einen verkürzten Handlungsbegriff

Überlegungen zur Handlungsorientierung im Geschichtsunterricht

Bärbel Völkel: Der diskrete Charme der nicht erzählten Geschichte(n)

Welche Chancen für die Geschichtsdidaktik und den Geschichtsunterricht stecken im Konstruktivismus?

GESCHICHTE IM UNTERRICHT

Gerhard Henke-Bockschatz: Überlegungen zum interaktiven Umgang mit Textquellen am Beispiel eines schülerorientierten DVD-Projektes zur deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts

Björn Onken und Pauline Puppel: Innenansichten

Die Briefe der Liselotte von der Pfalz in Unterrichtseinheiten zum Absolutismus

Michael Sauer: „Was sich begeben und zugetragen hat“

Die Zeitung als Quelle im Geschichtsunterricht

Klaus-Dieter Weber: Die Facharbeit im Geschichtsunterricht als Ort wissenschaftspropädeutischen, selbstständigen und historischen Lernens

Grenzen und Möglichkeiten einer besonderen Lernleistung

Ulrich Mayer: Bibliographie

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren