Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Classroom Experiments (eBook)

Ökonomische Experimente als Unterrichtsmethode

Bestellnummer: 40133
Autoren/Hrsg.: Andrea Haus
Erscheinungsjahr: 2009
Auflage: 1
Seitenzahl: 208
ISBN: 978-3-7344-0133-6
Reihe: Ökonomie und Bildung
Format: PDF

Verfügbarkeit: Auf Lager

19,99 €
*

Classroom Experiments

* Pflichtfelder

Über das Buch

Seit den 60er Jahren haben die Wirtschaftswissenschaften ihre Forschungsmethoden um den Bereich der experimentellen Methode erweitert, was 2001 durch den Nobelpreis für Vernon Smith honoriert wurde. Experimentelle Ergebnisse belegen heute die Leistungsfähigkeit aber auch Grenzen ökonomischer Modelle. So führten sie zu einer Korrektur des Menschenbildes der Ökonomik zugunsten eines Menschenbildes mit beschränkter Rationalität.

Im Bereich der Hochschullehre wurde diese Entwicklung aufgegriffen und Forschungsexperimente, sog. Laboratory Experiments, für den Einsatz in der Lehre zu Demonstrationszwecken „umfunktioniert“. Die so entstandenen Lehrexperimente, sog. Classroom Experiments, waren in den vergangenen fünfzehn Jahren im Bereich der Hochschullehre wiederholt Untersuchungsgegenstand von Studien, die den Lernerfolg und den positiven Einfluss auf Motivation und Interesse der Studierenden belegen konnten. Es wurde angenommen, dass für den Schulbereich von einer vergleichbaren Eignung auszugehen sei, allerdings konnte dies international bislang nicht belegt werden. Diese Untersuchung schließt die „Lücke“ innerhalb der Forschung durch den Nachweis des positiven Einflusses von Classroom Experiments auf Lernen und Motivation auch im Schulbereich.

Zudem wurde der Untersuchungsfokus um die Betrachtung der vor allem für den Schulbereich relevanten methodischen Doppelfunktion von Classroom Experiments erweitert. Classroom Experiments sind sowohl Unterrichtsmethode der Lehrkraft als auch (abgeleitete) Forschungsmethode der Wissenschaft. Wissenschaftliche Autoren gehen heute davon aus, dass Schüler den Weg der wissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung nachvollziehen können müssen, um sich Dinge und Wissen selbst erschließen und hinterfragen zu können, denn Unterricht hat den Auftrag, Schüler zu ermutigen, die Welt selbst zu denken (Ladenthin 2005, S. 92ff). Aus diesem Grund sollte der Fachunterricht auch in die Forschungsmethoden der jeweiligen Wissenschaften einführen. Classroom Experiments sind somit vergleichbar mit Experimenten im naturwissenschaftlichen Unterricht und weisen doch über sie hinaus.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass den Leser eine interdisziplinäre Arbeit erwartet, die erstmals aus mehreren Perspektiven die Eignung von Classroom Experiments als Methode für den Wirtschaftsunterricht an Schulen untersucht. Dabei können sowohl die theoretische Auseinandersetzung mit Classroom Experiments als auch die dokumentierten umfangreichen „Berührungspunkte“ mit der Schulpraxis im Untersuchungszeitraum zeigen, dass diese Methode zu einer Berücksichtigung im Schulunterricht mehr als empfehlenswert ist.

Inhaltsübersicht

Vorwort der Reihenherausgeber
Geleitwort
Vorwort
1 Einführung
1.1 Problemstellung und Zielsetzung
1.2 Vorgehensweise und Methode
2 Classroom Experiments – Eine Entwicklung in den Wirtschaftswissenschaften
2.1 Okonomische Experimente als Forschungs- und Lehrmethode
2.2 Das Selbstverstandnis der Wirtschaftswissenschaften
2.2.1 Historische Entwicklung der Wirtschaftswissenschaften
2.2.2 Der Modellbegriff in den Wirtschaftswissenschaften
2.2.3 Experimente innerhalb wirtschaftswissenschaftlicher Forschungsmethoden
2.3 Laboratory Experiments – Okonomische Experimente als Forschungsmethode
2.3.1 Definition und historische Entwicklung von Forschungsexperimenten
2.3.2 Die experimentelle Methode in Laborexperimenten
2.3.3 Die experimentelle Technik in Laborexperimenten
2.3.4 Leistungen und Grenzen der experimentellen Wirtschaftsforschung
2.4 Classroom Experiments – Ökonomische Experimente als Lehrmethode
2.4.1 Defi nition und Entwicklung von Classroom Experiments
2.4.2 Inhalt von Classroom Experiments
2.4.3 Die experimentelle Methode in Classroom Experiments
2.4.4 Die experimentelle Technik in Classroom Experiments
2.4.5 Stand der Diskussion zum Einsatz von Classroom Experiments als Lehrmethode
2.5 Schlussfolgerungen
3 Classroom Experiments – Eine Methode für den Schulunterricht?
3.1 Untersuchungsrelevante Aspekte des Wirtschaftsunterrichts
3.1.1 Unterrichtsgestaltung nach Unterrichtsprinzipien
3.1.2 Fachliche und methodische Kompetenz von Lehrkräften
3.1.3 Ökonomische Bildung an Schulen – Bestandsaufnahme in Rheinland-Pfalz
3.2 Ziel und Konzeption der eigenen Erhebung
3.3 Expertenbefragung
3.3.1 Methode und Hypothesen
3.3.2 Ergebnisse der Expertenbefragung I
3.3.3 Ergebnisse der Expertenbefragung II
3.4 Schulversuche
3.4.1 Methode und Hypothesen der Schulversuche
3.4.2 Ergebnisse des Pretests
3.4.3 Ergebnisse der Schulversuche
3.5 Schlussfolgerungen
3.6 Kritische Betrachtung der eigenen Erhebung
4 Zusammenfassung und Ausblick
Literaturverzeichnis
Anhang
Anhang 1: Instrumentarium
Fragebogen der Expertenbefragung I
Fragebogen der Expertenbefragung II
Fragebogen zur Lernzielkontrolle I aus den Schulversuchen
Fragebogen zur Lernzielkontrolle II aus den Schulversuchen
Interviewleitfaden zur Befragung der Lehrkräfte aus den Schulversuchen

Zu den Autoren

Andrea Haus, Dipl. Päd., Studium Wirtschaftswissenschaften/ -pädagogik, Selbstständige Redakteurin und Beraterin im Bereich multimediale Lernumgebungen sowie im Themenbereich Schule/Wirtschaft; Promotion an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn