Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Demokratische Partizipation in der Schule

ermöglichen, fördern, umsetzen

Verfügbarkeit: lieferbar

14,80 €
*

Demokratische Partizipation in der Schule - ermöglichen, fördern, umsetzen

Über das Buch

Warum ist die Partizipation von Schülerinnen und Schülern von zunehmender Wichtigkeit - nicht nur für sie selbst, sondern auch für die Qualität von Schule und für die Zukunft unserer Gesellschaft? Welche Formen von Partizipation sind dabei besonders relevant? Und vor allem: wie kann eine Partizipation von Schülern gefördert werden, die sich nicht allein in Strukturen niederschlägt, sondern die dazu beitragen kann, Partizipation zu einem Teil der Schulkultur werden zu lassen?

Welches Ansätze und Konzepte zur Förderung von Partizipation sein können, wird von verschiedenen Autoren auf der Basis ihrer Praxiserfahrungen vorgestellt. Darunter befinden sich partizipationsfördernde Lehr- und Lernkonzepte wie Service Learning und
- Deliberationsforen, aber auch Ansätze zur Partizipationsförderung im Schulleben wie
- Klassenrat,
- Schülerparlamente,
- Schülerfirmen,
- Aushandlungsmodelle,
- partizipative Schulprogrammarbeit und
- Mediation.

Neben einer Kurzdarstellung der einzelnen Ansätze zur Partizipationsförderung stellen die Autorinnen und Autoren ausgehend von ihren Erfahrungen bei der Umsetzung der Konzepte in Schulen des BLK-Programms „Demokratie lernen und leben“ Gelingensbedingungen dar und geben Empfehlungen für die Schulpraxis.

Inhaltsübersicht

I. EINFÜHRUNG
Angelika Eikel
Demokratische Partizipation in der Schule
II. PARTIZIPATIONSORIENTIERTE LEHR- UND LERNKONZEPTE
IN UNTERRICHT UND PROJEKTEN
Susanne Frank, Anne Sliwka
Service Learning und Partizipation
Anne Sliwka, Susanne Frank
Das Deliberationsforum als neue Form des Lernens
über kontroverse Fragen
III. KONZEPTE ZUR PARTIZIPATIONSFÖRDERUNG IN SCHULKLASSE UND SCHULLEBEN
Sonja Student, Rosemarie Portmann
Der Klassenrat – Beteiligung und Mitverantwortung von Anfang an
Tobias Diemer
Das Schülerparlament – ein Modell der Erweiterung
innerschulischer Partizipation
Annette Jochem, Brigitte Kather
Schülerfirmen und Schulentwicklung
Dorothea Schütze, Marcus Hildebrandt, Sascha Wenzel
Das Aushandlungsmodell – ein partizipativer Ansatz
demokratischer Schulentwicklung
Ricardo Glaser, Ralf Seifert
Partizipative Schulprogrammarbeit – die Zukunftswerkstatt
als Verfahren partizipativer Schulprogrammentwicklung
Helmolt Rademacher, Christiane Hartig
Mediation als partizipatorisches Element
einer demokratischen Schulkultur
Autorinnen und Autoren

Zu den Autoren

Tobias Diemer, freier wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Koordinierungsstelle des BLK-Programms „Demokratie lernen und leben“, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik.

Angelika Eikel, Dipl.-Päd., wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin in der Koordinierungsstelle des BLK-Programms „Demokratie lernen und leben“, Koordinatorin der Regionalbegleitung für Schulmediation, Ausbilderin für Schülermediatoren, Kommunikationstrainerin.

Marcus Hildebrandt, Dr., Unternehmensberater und Moderator in realen und virtuellen Kontexten, Organisations- und Schulentwickler. Arbeitsschwerpunkte im Bereich Schule betreffen das Berliner Vorhaben des BLK-Programm „Demokratie lernen und leben“ sowie die Einführung und Qualitätsentwicklung von gebundenen Ganztagsgrundschulen in Berlin.

Annette Jochem, Dipl.-Soz. und Musiklehrerin; als Berliner Schülerfirmenberaterin im Programm „SCHÜLER UNTERNEHMEN was!“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Heinz Nixdorf Stiftung bei der RAA Berlin berät und unterstützt sie Schülerfirmen, organisiert Austauschtreffen und Fortbildungen.

Brigitte Kather, Studienrätin und Netzwerkkoordinatorin im BLK-Programm „Demokratie lernen und leben“, Organisation und Begleitung von Schulentwicklungsprozessen im Berliner Vorhaben des BLK-Programms, Tätigkeiten in der Lehreraus- und Fortbildung insbesondere zum Themenbereich Selbstwirksamkeitsförderung in Schule und Unterricht.

Rosemarie Portmann, Dipl.-Psych., Schulpsychologin und Lehrbeauftragte am Institut für Schulpädagogik und Didaktik an der J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main, langjährige Vorsitzende des Grundschulverbandes – Arbeitskreis Grundschule – e.V. in Hessen, Autorin in den Themenbereichen Kinderrechte, Partizipation, Emanzipation und Zivilcourage.

Helmolt Rademacher, Dipl.-Päd. und Lehrer, Projektleiter „Mediation und Partizipation“ im BLK-Programm „Demokratie lernen und leben“ im Amt für Lehrerbildung (AfL) in Frankfurt/Hessen, Mediator und Mediationstrainer BM; Mitglied des Leitungsteams der Fachgruppe „Mediation in Erziehung und Bildung“ des Bundesverbands Mediation (BM).

Dorothea Schütze, freiberufliche Organisationsberaterin, Fortbildnerin und Autorin. Arbeitsschwerpunkte in Moderation und Gestaltung partizipativer Veränderungsprozesse in Organisationen, insbesondere in Schulen bundesweiter Modellprogramme wie „Demokratie lernen und leben“, „Ganztägig lernen“, „Transfer 21“ „Förmig“.

Ralf Seifert, Lehrer und Projektleiter am Comenius-Institut (inzwischen „Sächsischen Bildungsinstitut“) von mehreren BLK-Modellversuchen wie „Schul- und Lernkultur im Medienzeitalter“, „Schulleben und Unterricht demokratisch gestalten“ und „Demokratie lernen und leben“, Tätigkeiten in der Initiierung und Begleitung von Schulentwicklungsprozessen.

Anne Sliwka, Dr., Professorin für Bildungswissenschaften an der Universität Trier und Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik. Forschungsschwerpunkte: Demokratiepädagogik, Verantwortungslernen, Schulentwicklung, Lehrerprofessionalität in internationaler Perspektive.

Sonja Student, Lehrerin, Geschäftsführerin von KiKo (Büro für Kommunikation, Frankfurt/M.), Vorsitzende des Vereins „Macht Kinder stark für Demokratie!“ e.V., Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik und Netzwerkkoordinatorin im BLK-Programm „Demokratie lernen und leben“ in Rheinland-Pfalz.

Sascha Wenzel, Lehrer und Projektleiter des Berliner Vorhabens im BLK-Programm „Demokratie lernen und leben“, pädagogischer Mitarbeiter in der RAA Berlin, Tätigkeiten in der Lehreraus- und Fortbildung sowie in der Koordination und Begleitung von Organisations- und Schulentwicklungsprozessen.