Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Deutsche Nahostpolitik, Interessen und Optionen

Bestellnummer: 68
Autoren/Hrsg.: Volker Perthes (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Jörn Böhme, Hermann Gröhe, Christoph Moosbauer, Andreas Reinicke, Christian Sterzing, Volker Perthes, Volkmar Wenzel
Erscheinungsjahr: 2001
Auflage: 1
Seitenzahl: 216
ISBN: 978-3-87920-068-9
Reihe: Sachbuch
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

13,40 €
*

Deutsche Nahostpolitik, Interessen und Optionen

Über das Buch

Oft ist behauptet worden, dass Deutschland dem Nahen und Mittleren Osten gegenüber keine eigene Politik habe und haben solle. Die Autoren des Bandes – eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten verschiedener Parteien, Diplomaten und Wissenschaftler – sind anderer Ansicht: Sie plädieren für eine Neuorientierung in der Nah- und Mittelostpolitik hin zu einer aktiven Rolle Deutschlands und der Europäischen Union. Sie beschreiben in einem gemeinsamen Papier und in einer Reihe von Einzelbeiträgen, welche Ziele und Interessen deutsche und europäische Politik im Nahen und Mittleren Osten verfolgen und welche konkreten Handlungsmöglichkeiten sie nutzen sollte. Dabei steht der Nahe Osten – Israel und seine Nachbarn – im Zentrum, Analysen und Vorschläge beziehen aber auch Nordafrika und die Golfregion ein. Die Beiträge reichen von der Analyse des israelisch-palästinensischen Konflikts und der Beziehungen zu einzelnen Staaten bis hin zu Problemen der Sicherhets-, Wirtschafts- und Menschenrechtspolitik in der Gesamtregion.

Inhaltsübersicht

Vorbemerkung
1. Hermann Gröhe, Christoph Moosbauer, Volker Perthes, Christian Sterzing
Eckpunkte für eine deutsche Nahostpolitik
2. Christian Sterzing, Jörn Böhme
Deutsche und europäische Beiträge zum israelisch-palästinensischen Friedensprozess
3. Volker Perthes
Die Chancen der Komplementarität: Europa und die USA im Nahen Osten
4. Andreas Reinicke
Die deutsch-israelischen Beziehungen
5. Volker Perthes
„Barcelona“ und die deutsche Rolle in der Mittelmeerpartnerschaft
6. Christoph Moosbauer
Die Beziehungen zu den Staaten am Persischen Golf
7. Volker Perthes
Die Beziehungen zur arabischen Welt
8. Christoph Moosbauer
Möglichkeiten einer kohärenten Politik gegenüber dem Irak
9. Volkmar Wenzel
Nordafrika und der Nahe und Mittlere Osten in der deutschen Sicherheitspolitik
10. Christian Sterzing
Deutsche Rüstungsexporte: Politik zwischen Moral und Interesse
11. Volker Perthes
Deutsche Wirtschaftsinteressen und die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit den Ländern des MENA-Raums
12. Hermann Gröhe
Menschenrechte und Demokratie als Ziele deutscher Außenpolitik gegenüber den Staaten der MENA-Region

Zu den Autoren

Jörn Böhme, geboren 1955, Diplom-Pädagoge, Wissenschaftlicher Koordinator des Arbeitskreises Außenpolitik, Menschenrechte, Abrüstung in der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Vorsitzender des Deutsch- Israelischen Arbeitskreises für Frieden im Nahen Osten (DIAK). Veröffentlichung u.a.: zusammen mit H. Becker, W. Bock, u.a., Der schwierige Weg zum Frieden. Der israelisch-arabisch-palästinensische Konflikt: Hintergründe, Positionen und Perspektiven, Gütersloh 1994.
Hermann Gröhe, geboren 1961, Rechtsanwalt, Bundestagsabgeordneter seit 1994, Mitglied im Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe und stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss; Berichterstatter der CDU/CSU-Fraktion für die Beziehungen zu Israel und zu den Palästinensern. Veröffentlichung u.a.: „Zum Beitrag der deutsch-israelischen Beziehungen“, in: W. Schäuble, R. Seiters (Hrsg.), Außenpolitik im 21. Jahrhundert - Die Thesen der Jungen Aussenpolitiker, Bonn 1996, S.223-232.

Christoph Moosbauer, geboren 1969, Politikwissenschaftler, Bundestagsabgeordneter seit 1998, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, Berichterstatter der SPD-Fraktion für den Nahen und Mittleren Osten, Vorsitzender des Unterausschusses Vereinte Nationen und der deutsch-ägyptischen Parlamentariergruppe. Veröffentlichung u.a.: „Deutsche Politik in der Welt des 21. Jahrhunderts“, in: H:-O. Mühlhausen (Hrsg.), Welche Gesellschaft –Welches Deutschland? Frankfurt/M. 1999.

Dr. Volker Perthes, geboren 1958, Nahostreferent und Projektleiter bei der Stiftung Wissenschaft und Politik, Deutsches Institut für internationale Politik und Sicherheit, Berlin. Letzte Buchveröffentlichung: Vom Krieg zur Konkurrenz: Regionale Politik und die Suche nach einer neuen arabisch-nahöstlichen Ordnung, Baden-Baden 2000.

Dr. Andreas Reinicke, geboren 1955, LL.M., Vortragender Legationsrat, Auswärtiges Amt, stellvertretender Referatsleiter Nahost.

Christian Sterzing, geboren 1949, Rechtsanwalt und Diplom-Pädagoge, Bundestagsabgeordneter seit 1994, Mitglied im Auswärtigen und im Europa-Ausschuss und stellvertretendes Mitglied im Verteidigungs- und Gemeinsamen Ausschuss, Außenpolitischer Koordinator im Vorstand der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen. Diverse Veröffentlichungen zu Israel und dem Nahostkonflikt.
Volkmar Wenzel, geboren 1955, Vortragender Legationsrat, Auswärtiges Amt, Stellvertretender Referatsleiter Mittlerer Osten, Nordafrika.