Telefonische Beratung & versandkostenfreie Bestellung* 06196 - 8 60 65

Anmeldung für unseren Newsletter und Katalogservice.

Die unbequeme Vergangenheit

NS-Vergangenheit, Holocaust und die Schwierigkeit des Erinnerns

Bestellnummer: 469
Autoren/Hrsg.: Klaus Ahlheim, Bardo Heger
Erscheinungsjahr: 2002
Auflage: 1
Seitenzahl: 160
ISBN: 978-3-87920-469-4
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

15,00 €
*

Die unbequeme Vergangenheit - NS-Vergangenheit, Holocaust und die Schwierigkeit des Erinnerns

Über das Buch

Die neue empirische Studie der beiden Essener Erziehungswissenschaftler geht auf ein heftig diskutiertes politisch-kulturelles Ereignis zurück: die Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels an Martin Walser im Oktober 1998 und Walsers Dankesrede in der Frankfurter Paulskirche.
Ein großer Teil der Bevölkerung, auch der Intellektuellen, so hat Ignatz Bubis damals den Ertrag der Debatte zusammengefaßt, denke längst wie Martin Walser, wolle mit der NS-Vergangenheit endlich Schluß machen und nur noch nach vorn schauen.
Klaus Ahlheim und Bardo Heger haben nun mehr als 2000 Studierende der Universität Essen nach ihrem Umgang mit der NS-Vergangenheit gefragt: Über ein Drittel der Studierenden will in der Tat einen „Schlußstrich“ ziehen, und dieser Wunsch ist bei vielen eng verbunden mit der Sehnsucht nach neuem nationalem Selbstbewußtsein, auch mit einer bestimmten Form des Antisemitismus und mit einer Lebenseinstellung, die deutlich materialistisch-hedonistische Züge trägt, der Solidarität eher fremd und die Last der Vergangenheit ganz einfach unbequem ist.

Inhaltsübersicht

1. Endlich einen Schlußstrich ziehen? Die Folgen der Walser-Debatte
2. Daten und Methode
3. Die unbequeme Last der Vergangenheit – Schlußstrich-Mentalität, Nationalbewußtsein und Erinnerungskultur
4. Deutsche Vergangenheit und Antisemitismus
5. Wissen und Aufklärung über den Holocaust
6. Studierende 2000: politisch-persönliche Einstellungen und Schlußstrich-Mentalität
7. Familiale Erziehung, politische Einstellungen und Schlußstrich-Mentalität

Zu den Autoren

Dr. Klaus Ahlheim, Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität Essen
Dr. Bardo Heger, Studienrat im Hochschuldienst am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Essen