Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Dimensionen der Globalisierung

Eine Einführung

Bestellnummer: 40082
Autoren/Hrsg.: Georg Auernheimer
Erscheinungsjahr: 2015
Seitenzahl: 320
ISBN: 978-3-7344-0082-7
Reihe: Grundlagen politische Wissenschaft
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

12,80 €
*

Dimensionen der Globalisierung

Über das Buch

Wo steht die Globalisierung heute? Ausgehend von dieser Frage beleuchtet der Autor die Dynamik der internationalen Finanzmärkte, die transnationale Wertschöpfung im Produktionssektor, die sozialen Folgen des Standortwettbewerbs sowie die aus der Globalisierung folgenden ökologischen Probleme.
Auernheimer erörtert die politischen Steuerungsmöglichkeiten auf supranationaler Ebene, im Besonderen die UNO, genauso wie die Frage nach demokratischer Legitimation in einer globalisierten Welt. Die Einführung in das Thema komplettiert der Autor durch eine Betrachtung der Kritik an der Globalisierung und der Kontroversen um die kulturelle Globalisierung.

Das Buch ist aus einer Einführungsvorlesung des Studiengangs „Global Studies“ hervorgegangen. Leserinnen und Leser erhalten somit einen umfassenden Überblick über die fachlichen, sozialwissenschaftlichen Perspektiven der Globalisierung.

Inhaltsübersicht

Einleitung

1. Globalisierung I und II
1. Das Zeitalter der Kolonialisierung bis zur Industriellen Revolution
2. Von der Industriellen Revolution bis zum Imperialismus der europäischen Mächte
3. Vom Berliner Kongress (1878) bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs
4. Die Zeit der Blockkonfrontation bis zur Implosion des Sowjetsystems
5. Rückblick und vorläufiges Resümee

2. E-Commerce, Schattenbanken und transnationale Wertschöpfung
1. E-Commerce global
2. Der Finanzmarkt – Steuerzentrale der Weltwirtschaft
3. Transnationale Fertigungsketten und Dienstleistungen
4. Globalisierte Landwirtschaft

3. Die sozialen Folgen für die alten Industrieländer und den Rest der Welt
1. Der selbst gefesselte Wettbewerbsstaat
2. Prekarisierung der Lebensverhältnisse im Standortwettbewerb
3. Bauern im Überlebenskampf
4. Unfair Trade
5. Migration global
6. Exkurs: Staatsangehörigkeit und Multikulturalität

4. Der übernutzte Planet – ökologische Probleme im globalen Maßstab
1. Die Verschmutzung und Vergiftung der Luft und der Gewässer
2. Schwindende Artenvielfalt
3. Verarmung der Böden und Wüstenbildung, der „ökologische Fußabdruck“
4. Der Klimawandel
5. Wirtschaftswachstum – der problematische Systemimperativ

5. BRICS – die neuen Konkurrenten
1. Der Global Challenger China
2. Indien – Global Player in der IT-Branche

6. Die Vereinten Nationen und die Weltordnungspolitik von heute
1. Die UNO – eine machtlose Großmacht
2. Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
3. Exkurs: die Menschenrechte – eine abendländische Errungenschaft?
4. Demokratiedefizite im Global Governance
5. Stiftungen im Dienst der Weltgemeinschaft?

7. Öffentliche Kontrolle, Widerstand und Globales Lernen
1. Kontrolle und Widerstand durch Nichtregierungsorganisationen
2. Weltsozialforen, internationale Gewerkschaften und Bauernverbände
3. Globales Lernen – Denken in Systemzusammenhängen

8. Die kulturelle Dimension der Globalisierung – Einheitskultur oder neue Vielfalt?
1. Kultur und kulturelle Transformationen
2. Die Moderne
3. Die Vielfalt der Moderne
4. Die Vielfalt in der Moderne

9. Abschließende Überlegungen

Literatur



Zu den Autoren

Georg Auernheimer war bis 2005 Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Interkulturelle Pädagogik an der Universität Köln. Im Ruhestand wurde er als Lehrbeauftragter der Universität Salzburg zu einem Experten für das Fachgebiet „Global Studies“.

Stimmen zum Buch

Eine Einführung in die „Dimensionen der Globalisierung“ kann [...] die großen Perspektiven auf den Zustand der Erde eröffnen und Appetit machen auf eine tiefergehende Befassung mit einzelnen Themen, die sich dann eingehender Literatur bedienen muss. Und das leistet der Band sehr gut.

Johannes M. Becker, socialnet.de, 07.05.2015

 

Georg Auernheimers Bestandsaufnahme der vielfältigen Aspekte der Globalisierung und der damit verbundenen Politiken verschafft aber auch wirtschaftswissenschaftlich ungeschulten LeserInnen einen Einstieg in diese Thematik. Sein Buch ist zudem eine Orientierungshilfe zur politischen Meinungsbildung in der kontroversen Debatte über Alternativen bei der politischen Regulierung des Globalisierungsprozesses.

Stefan Gaitanides, iz3w, Sept./Okt. 2015


Originell ist die Lehrbuch-Dimension des Bandes: Am Schluss jeden Kapitels zum zuvor behandelten Stoff, die auch dem aufmerksamen Leser die Möglichkeit geben, reflektierend die zuvor vorgestellten Zusammenhänge zu überprüfen.

Werner Ruf, Forum Wissenschaft 3/2015


Sehr solide und breite Grundinformationen und darüber hinaus viele Anstöße zum Weiterdenken. Gut strukturiert und sehr viele Aspekte aufgreifend. Mehr geht kaum auf dieser Ebene (besonders gut hat mir das letzte, achte Kapitel gefallen).

Prof. Dr. Dieter Boris





Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein