Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Entgrenzungen

Gesellschaftlicher Wandel und Politische Bildung

Entgrenzungen - Gesellschaftlicher Wandel und Politische Bildung

Über das Buch

Prägnant und fundiert werden in dem neuen Band die Herausforderungen einer entgrenzten Welt und ihre Bedeutung für die politische Bildung ausgearbeitet. Das Buch beleuchtet die tiefgreifenden politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umwälzungen, die damit einhergehen: Globalisierung und Weltgesellschaft, Migration und Interkulturalität, Umwelt, Klima und Bioethik, Finanzmarkt und Arbeitswelt, mediale Räume und virtuelle Kommunikationswelten.
Empfohlen vom Radiokolleg des ORF

Inhaltsübersicht

Dirk Lange
Entgrenzungen und Politische Bildung

Entgrenzungen – Begriffsklärungen

Thomas Krüger
Was bedeutet „Entgrenzung“ für die politische Bildung?

Wolfgang Böhmer
Deutschland – grenzenlos

Eberhard Sandschneider
Entgrenzung, ein Essay

I. Prozesse gesellschaftlichen Wandels

1. Entgrenzungen – zwischen Globalisierung und Weltgesellschaft

Wolfgang Schmale
Ist Europa reif für eine „Welt ohne Grenzen“?

Rainer Tetzlaff
Welt ohne Grenzen – eine afrikanische Perspektive

Christine Bauhardt
Globalisierung und Geschlechtergerechtigkeit – Transformationen der Geschlechterordnung im globalen Kontext

Heinrich Brötz
Globalisierung, ‚Global Governance’ und Klimaschutz – neue Chancen für die Entwicklungszusammenarbeit vor Ort?

Christoph Butterwegge
Solidarität und soziale Gerechtigkeit in einer komplexen Welt – Herausforderungen, Chancen und Grenzen der politischen Bildung

2. Entgrenzungen – durch Migration und Interkulturalität

Karl Peter Fritzsche
“Grenzüberwindung durch Migration?“

Canan Topcu
Von Pass zu Partizipation, Wege der Grenzüberwindung

Haci-Halil Uslucan
Parallelwelten oder Parallelwerte? Die Wertewelt türkischstämmiger Migranten in Deutschland

Katharina Spiess
Die Menschenrechte von irregulären Migranten

Bernhard Nolz
Interkulturelle Jugendarbeit in einem Friedenszentrum – Entgrenzung als friedenspädagogische Praxis

Wolfgang Berg
Interkulturelle Kompetenz

Thomas Goll, Dagmar Richter, Georg Weißeno
Politisches Wissen von Schüler/-innen mit und ohne Migrationshintergrund (POWIS) – Ergebnisse einer Studie zur politischen Grundbildung

3. Entgrenzungen – von Umwelt, Klima und Bioethik

Andreas Weber
Biokapital – Ökologische Ökonomie

Wolf-Michael Catenhusen
Medizintechnischer Fortschritt – Schöne neue Welt? Herausforderungen für Politik und Gesellschaft

Frank Vogelsang
Reflexionen zu den „Grenzen des Menschseins – ein neues Bild
vom Menschen?

Kuno Rinke, Dieter Schmidt-Sinns
Klimawandel als globale politische Herausforderung

Ulrich Krüger, Gordon Tavernier
Wie gibt man Luft einen Preis? Klimaschutz durch Emissionshandel – ein Unterrichtsprojekt

4. Entgrenzungen – des Finanzmarkts und der Arbeitswelt

Maria Behrens
Entgrenzte wirtschaftliche Freiheit oder überstaatliche Ordnungspolitik?

Ulrich Blum
Finanzkrise und Bankenkrise – Können demokratische Gesellschaften grenzenlose Märkte ertragen?

Karl-Heinz Paqué
Der Nationalstaat in der entfesselten Weltwirtschaft

Birgit Pfau-Effinger
Veränderungen im Verhältnis von Erwerbsarbeit und Familie im europäischen Kontext

Nick Lin-Hi
Eigeninteresse und unternehmerische Gewinnerzielung in der modernen Gesellschaft – wirtschaftsethische Implikationen für die Arbeitswelt

Peter Hampe, Stefan Rappenglück
Entgrenzung des Währungsraumes: 10 Jahre Europäische Gemeinschaftswährung

5. Entgrenzungen – in medialen Räumen und virtuellen Kommunikationswelten

Jan-Hinrik Schmidt
Persönliche Öffentlichkeiten im Social Web und ihre Bedeutung für die Zivilgesellschaft

Ute Pannen
Digitale Veränderungen in den politischen Öffentlichkeiten Die Obama-Kampagne: Eine neue Architektur politischer Kommunikation

Ricarda Steinbach
Realität oder Fiktion in der Politik durch die Entgrenzung der Kommunikationswelten – eine Einführung

Hansjörg Geiger
Grenzverluste- Privatsphäre versus öffentliches Interesse. Zum Spannungsverhältnis von Sicherheit und Freiheit
Von der Volkszählung zur Online-Überwachung

Harald von Bose
Videoüberwachungen – Sieg der Big-Brother-Mentalität oder Grundrechteschutz?

Armin Scherb, Thomas Behr, Tobias Gotschke, Jörg Kienel, Andreas Müller
Politisches Lernen – virtuelle Entgrenzungen

Arne Busse, Klemens Schrenk
Spielend lernen? Lernförderliche Aspekte von Computerspielen in der politischen Bildung am Beispiel von „Genius – Im Zentrum der Macht“

Franz Kiefer, Wolfgang Sander
Europawahl 2009 im Politikunterricht: Das Format „Forschen-mit-GrafStat“ erschließt ein sperriges Thema

Georg Weißeno, Valentin Eck
Fördert die Lernumgebung WebQuest das Wissen über die Europäische Union?

II. Herausforderungen einer entgrenzten Welt

1. Partizipation und Teilhabe

Benedikt Widmaier
Mehr Demokratie und mehr Politik wagen! Partizipation als Ziel der Politischen Bildung

Klaus Koopmann
Bürgerschaftliche Partizipation lernen in Schule und Kommune

Andreas Petrik
Warum Partizipationskompetenz nicht nur reales, sondern auch simulatives und reflexives Handeln braucht

Sibylle Reinhardt
Basieren die Schülerkonzepte über Demokratie auf deren Partizipationserfahrungen im Nahraum? Eine Suche nach empirischen Indizien

Bryony Hoskin, Jan Germen Janmaat, Ernesto Villalba
Learning citizenship through meaning making inside and outside
school: Using the communities of practice lens in a multilevel analysis of effective citizenship education on the IEA 1999 CIVED data.

Christian Boeser, Florian M. Wenzel
Erfolgsfaktoren von Netzwerken für Akteure der politischen Bildung

2. Bildung und Subjekt

Sebastian Fischer, Dirk Lange
Bürgerbewusstsein empirisch – Wie sich Schülerinnen und Schüler die politische Wirklichkeit vorstellen.

Andreas Petrik
Politisierungstypen – Politische Identitätsentwicklung im Lehrstück Dorfgründung

Heiko Knoll, Sara Alfia Greco, Frank Nonnenmacher
Schwierigkeiten der Förderung politischer Urteilsbildung im Unterricht –Ansätze einer Szenenanalyse

Manfred Quentmeier, Stefan Schneider
Politische Bildung im Wandel – Grundlagen einer neuen interdisziplinären Politikdidaktik mit Modellen für Theorie und Praxis

Hans Berkessel, Wolfgang Beutel, Wolfram Stein
Wege in Politik und Demokratie – Was Demokratiepädagogik leisten kann!

Reinhold Sackmann, Walter Bartl, Michael May
Begabtenförderung im Fach Sozialkunde

Henrik Peitsch, Heiko Schulze
Entgrenzungen und Wandel in der Stadt – eine pädagogische Herausforderung und ihre didaktische Umsetzung“. Dargestellt an zwei Praxisbeispielen

3. Erinnerungen und Reflexion

Cord Arendes
Nichtbeachtung – Duldung – Anerkennung. Transnationale und gesamteuropäische Perspektiven einer geteilten Erinnerungskultur im Europa nach 1989

Bodo von Borries
Geschichtslernen in der Einwanderungsgesellschaft. Allgemeine Bedingungen und spezifische Chancen am Beispiel „Entgrenzungen 1989“

Carl Deichmann, Christian K. Tischner
Wandlungsprozesse: von der DDR zur Bundesrepublik. Politik verstehen: Behandlung von Biographien und politischen Reden aus der DDR

Karin Redlich, Dieter Starke
Grenzen überschreiten – Geschichte begreifen lernen. Aktive Medienarbeit in den Jugendbegegnungsstätten Sachsenhausen und Ravensbrück

Wolf-Michael Catenhusen
Medizintechnischer Fortschritt – Schöne neue Welt? Herausforderungen für Politik und Gesellschaft

Frank Vogelsang
Reflexionen zu den „Grenzen des Menschseins – ein neues Bild
vom Menschen?

Kuno Rinke, Dieter Schmidt-Sinns
Klimawandel als globale politische Herausforderung

Ulrich Krüger, Gordon Tavernier
Wie gibt man Luft einen Preis? Klimaschutz durch Emissionshandel – ein Unterrichtsprojekt

4. Entgrenzungen – des Finanzmarkts und der Arbeitswelt

Maria Behrens
Entgrenzte wirtschaftliche Freiheit oder überstaatliche Ordnungspolitik?

Ulrich Blum
Finanzkrise und Bankenkrise – Können demokratische Gesellschaften grenzenlose Märkte ertra

Zu den Autoren

Dr. Cord Arendes,
Lehrstuhl für Zeitgeschichte, Universität Heidelberg

Walter Bartl,
Institut für Soziologie, Universität Halle

Prof. Dr. Christine Bauhardt,
Institut für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus, Humboldt Universität Berlin

Thomas Behr,
Student, Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Maria Behrens,
Fachbereich Politikwissenschaft, Universität Wuppertal

Prof. Dr. Wolfgang Berg,
Dekan des Fachbereichs Soziale Arbeit.Medien.Kultur., Hochschule Merseburg

Hans Berkessel,
Lehrer an der IGS Kurt Schumacher Ingelheim, Regionaler Fachberater Geschichte für Rheinhessen

Dr. Wolfgang Beutel,
Geschäftsführer des Projekts „Demokratisch Handeln“

Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Blum,
Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle

Dr. Christian Boeser,
Universität Gießen, Vertretungsprofessor, Institut für Didaktik der Sozialwissenschaften
Leiter des Vernetzungsprojekt „Politische Bildung Bayern“

Prof. Dr. Wolfgang Böhmer
Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt

Prof. Dr. Bodo von Borries,
Fachbereich Erziehungswissenschaften, Universität Hamburg

Dr. Harald von Bose,
Landesbeauftragter für Datenschutz in Sachsen-Anhalt

Heinrich Brötz,
Abteilungsleiter für Lateinamerika beim Bischöflichen Hilfswerk Misereor

Prof. Dr. Christoph Butterwegge,
Institut für vergleichende Bildungsforschung und Sozialwissenschaften, Universität Köln

Arne Busse,
Referent für politikferne Zielgruppen in der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Wolf-Michael Catenhusen,
Staatssekretär a.D., Vorsitzender der Nanokommission der Bundesregierung; Mitglied des Ethikrates

Prof. Dr. Carl Deichmann,
Institut für Politikwissenschaften, Friedrich-Schiller-Universität Jena

Valentin Eck,
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Sebastian Fischer,
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften, C.v.O. Universität Oldenburg

Prof. Dr. Karl-Peter Fritzsche,
UNESCO-Lehrstuhl für Menschenrechtsbildung, Institut für Politikwissenschaften, Universität Magdeburg

Prof. Dr. Hansjörg Geiger,
Honorarprofessor, Universität Frankfurt am Main

Jan Germen,
Janmaat LLAKES centre (Centre for Learning and Life Chances in Knowledge Economies and Societies) Institute of Education, University of London

Prof. Dr. Thomas Goll,
Institut für Soziologie, TU Dortmund

Tobias Gotschke,
Student, Universität Erlangen-Nürnberg

Sara Alfia Greco,
Institut für Politische Wissenschaft, Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Peter Hampe,
Honorarprofessor, TU Dresden

Dr. Bryony Hoskin,
LLAKES centre (Centre for Learning and Life Chances in Knowledge Economies and Societies) Institute of Education, University of London.

Franz Kiefer,
Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Jörg Kienel,
Student, Universität Erlangen-Nürnberg

Dr. Heiko Knoll,
Studienreferendar, Diltheyschule Wiesbaden

Dr. F. Klaus Koopmann,
Institut für Politikwissenschaft, Universität Bremen

Thomas Krüger,
Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Ulrich Krüger,
Gymnasiallehrer in Stolberg, Fachleiter für Sozialwissenschaften am Studienseminar Aachen

Prof. Dr. Dirk Lange,
Institut für Politische Wissenschaft, Leibniz Universität Hannover

Prof. Dr. Nick Lin-Hi,
Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Universität Mannheim

Dr. Michael May,
Gymnasiallehrer und Ausbilder im Studienseminar Braunschweig

Andreas Müller,
Student, Universität Erlangen-Nürnberg

Bernhard Nolz,
Vorsitzender des Arbeitskreises friedenspädagogischer Bildungseinrichtungen, Bundeszentrale für politische Bildung/bpb; Geschäftsführer des Zentrums für Friedenskultur (ZFK), Siegen

Ute Pannen,
Kunst- und Medienwissenschaftlerin

Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué,
Lehrstuhl für Internationale Wirtschaftswissenschaften, Universität Magdeburg

Henrik Peitsch,
Handelslehrer an einer Berufsschule, Osnabrück

Prof. Dr. Andreas Petrik,
Institut für Politikwissenschaft, Universität Halle

Prof. Dr. Birgit Pfau-Effinger,
Institut für Soziologie, Universität Hamburg

Manfred Quentmeier,
Gymnasiallehrer in Wolfenbüttel, Fachleiter für Politik-Wirtschaft, Ausbilder für politische Bildung am Studienseminar Braunschweig

Dr. Stefan Rappenglück,
Leiter der Forschungsgruppe Jugend und Europa, LMU München

Karin Redlich,
Waidak-Media e.V., Berlin

Prof. Dr. Sibylle Reinhardt,
Institut für Politikwissenschaft, Universität Halle

Prof. Dr. Dagmar Richter,
Universität Braunschweig

Dr. Kuno Rinke,
Lehrer und Schulbuchautor, Bonn

Prof. Dr. Reinhold Sackmann,
Institut für Soziologie, Universität Halle

Prof. Dr. Wolfgang Sander,
Universität Münster

Prof. Dr. Eberhard Sandschneider,
Otto-Wolff-Direktor des Forschungsinstitutes der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik

PD. Dr. Armin Scherb,
Universität Erlangen

Prof. Dr. Wolfgang Schmale,
Institut für Geschichte, Universität Wien

Dr. Jan-Hinrik Schmidt,
Wissenschaftlicher Referent, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung, Hamburg

Dr. Dieter Schmidt-Sinns,
pensionierter Gymnasiallehrer und Abteilungsleiter der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Stefan Schneider,
Studienseminar Braunschweig

Klemens Schrenk,
Institut für Politikwissenschaft, TU Dresden

Heiko Schulze,
Gymnasiallehrer in Osnabrück

Dr. Katharina Spiess,
Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin

Dieter Starke,
Lehrer am Oberstufenzentrum, Oranienburg/Zehdenick

Wolfram Stein,
Lehrer in Bremen; Regionalberater Bremens und Mitglied der Fachjury des Wettbewerbs „Demokratisch Handeln“

Ricarda Steinbach,
Referentin und Seminarleiterin, Haus Rissen Hamburg

Gordon Tavernier,
Gymnasiallehrer in Aachen

Prof. Dr. Rainer Tetzlaff,
African and Development Studies, Universität Bremen

Christian K. Tischner,
Gymnasiallehrer ,Universität Jena

Canan Topcu,
Redakteurin, Frankfurter Rundschau

PD Dr. Haci-Halil Uslucan,
Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften, Universität Hamburg

Ernesto Villalba
CRELL (Centre for Research on Lifelong Learning), European Commission,

Dr. Frank Vogelsang,
Akademiedirektor der Evangelischen Akademie im Rheinland, Bonn

Dr. Andreas Weber,
Freier Journalist für die taz, GEO, Merian, Die Zeit, mare, Greenpeace Magazin

Prof. Dr. Georg Weißeno,
Institut für Sozialwissenschaften, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Florian M. Wenzel
CAP, München

Benedikt Widmaier,
Direktor der Akademie für politische und soziale Bildung „Haus am Maiberg“, Heppenheim


Presse