Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Fachkompetenz von Wirtschaftslehrern

Grundlagen und Befunde einer Weiterbildungsbedarfsanalyse

Bestellnummer: 4799
Autoren/Hrsg.: Volker Bank, Thomas Retzmann
Erscheinungsjahr: 2012
Auflage: 1
Seitenzahl: 128
ISBN: 978-3-89974799-7
Reihe: Ökonomie und Bildung
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

16,80 €
*

Fachkompetenz von Wirtschaftslehrern - Grundlagen und Befunde einer Weiterbildungsbedarfsanalyse

Über das Buch

Die KMK hat 2008 Mindestanforderungen an die fachwissenschaftliche Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern festgelegt, um die Qualität des Bildungswesens zu sichern. Die Fachkompetenz von Lehrkräften ist schon aufgrund theoretischer Überlegungen, aber auch empirischen Studien zufolge eine notwendige Bedingung guten Fachunterrichts. Mangels Lehrkräften mit einer einschlägigen Fakultas wird der Ökonomieunterricht jedoch häufig fachfremd erteilt. Insofern besteht ein großes Interesse daran zu überprüfen, ob sich die fachfremd Lehrenden in ihren fachlichen Kenntnissen und Fähigkeiten von den Lehrenden signifikant unterscheiden, die über eine einschlägige Fakultas verfügen. Aber auch letztere müssen bestrebt sein, ihre Fachkompetenz weiterzuentwickeln, um mit der dynamischen Entwicklung sowohl der Wirtschaft als auch der Ökonomik Schritt zu halten. Beides induziert einen nicht unmaßgeblichen Weiterbildungsbedarf.
Um fachliche Fortbildungsangebote gezielt ausgestalten zu können, ist eine vorangehende Weiterbildungsbedarfsanalyse unabdingbar. Dafür wäre ein möglichst standardisiertes und leicht zu handhabendes Diagnoseinstrument hilfreich. Der vorliegende Band präsentiert hierzu die Ergebnisse einer Pilotstudie.

Inhaltsübersicht


1 Ausgangspunkte und Erkenntnisinteresse der Pilotstudie
1.1 Zur Rolle der Wirtschaft in der Gesellschaft und zu den ökonomischen Rollen in der Gesellschaft
1.2 Die Bedeutung der Fachkompetenz für die Professionalität der Lehrenden
1.3 Standardisierte Testverfahren zur Bildungsbedarfsanalyse
1.4 Der Aufbau der Arbeit

2 Forschungsstand: Testverfahren in der ökonomischen Bildung
2.1 ökonomische Bildung als Gegenstand der Messverfahren
2.2 Konzeptionen der Messung ökonomischer Bildung

3 Forschungsdesign
3.1 Grundanlage und Ablaufplanung
3.2 Variablen
3.3 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
3.4 Erhebungsinstrumente

4 Empirische Ergebnisse
4.1 Lageparameter und Verteilungstests
4.2 Testkritik des Wirtschaftskundliche Bildung-Tests
4.2.1 Distraktorenanalyse
4.2.2 Trennschärfeanalyse
4.3 Ergebnisse bezüglich des Wirtschaftswissens
4.3.1 Häufigkeitsanalyse der Inhaltsgebiete und der Stufen der Taxonomie
4.3.2 Unterschiede zwischen Gruppen von Merkmalsträgern: Methode
4.3.3 Unterschiede hinsichtlich der Testform (dichotom)
4.3.4 Unterschiede hinsichtlich demographischer Hauptmerkmale
4.3.5 Unterschiede hinsichtlich geographischer Hauptmerkmale
4.3.6 Unterschiede hinsichtlich des Studienfachs (4-fach gestuft)
4.3.7 Unterschiede hinsichtlich des unterrichteten Fachs (4-fach gestuft)
4.3.8 Weitere Unterschiede hinsichtlich der Vorbildung
4.3.9 Unterschiede hinsichtlich der Schulform der derzeitigen Tätigkeit (4-fach gestuft)

5 Interpretation der festgestellten Ergebnisse, Diskussion und Ausblick
5.1 Eignung des WBT als Grundlage einer Weiterbildungsbedarfsanalyse
5.2 Eignung des WBT als diagnostisches Instrument bei Lehrkräften
5.3 Interpretation der gemessenen Ergebnisse
5.3.1 Lageparameter und inhaltliche Genauigkeit
5.3.2 Demographische und geographische Hauptmerkmale
5.3.3 Zur Rolle der Erkenntnis als Komponente der Lehrerbildung
5.3.4 Die Rolle der Erfahrung und der institutionellen Bedingungen als erklärende Variablen

6 Hinweise zur Vorbereitung einer Hauptstudie

Literaturverzeichnis

Dokumentationsteil
A Zeitlicher Ablauf
B Protokoll der überarbeiteten Items
C Beteiligte Schulen
D Anschreiben
E Begleitfragebogen
F Arbeitsanweisung
G Protokoll der erfassten Variablen und ihrer Ausprägungen
H Datenauswertung
I Rückmeldung an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
J Ländergemeinsame inhaltliche Anforderungen

Zu den Autoren

Dr. Volker Bank, Professor für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der TU Chemnitz; Dr. Thomas Retzmann, Professor für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der Wirtschaftslehre an der Universität Duisburg-Essen (Campus Essen)