Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Familie und Erziehung in der Sozialen Arbeit

Bestellnummer: 4318 (Print) / 40524 (PDF)
Autoren/Hrsg.: Sigrid Tschöpe-Scheffler
Erscheinungsjahr: 2009
Auflage: 1
Seitenzahl: 160
ISBN: 978-3-89974318-0 (Print) / 978-3-7344-0524-2 (PDF)
Reihe: Grundlagen Sozialer Arbeit

Verfügbarkeit: lieferbar

Print
9,80 €
*
PDF
9,80 €
*

Familie und Erziehung in der Sozialen Arbeit

Über das Buch

Welche neuen Bewältigungsanforderungen im Kontext von Elternschaft und Erziehung entstehen durch veränderte gesellschaftliche Bedingungen? Welche Kriterien gibt es für eine entwicklungsfördernde Erziehung in der Familie? Wie sieht kompetenzförderndes Erziehungsverhalten aus und was ist unter Erziehungsgewalt zu verstehen? Welche Risiko- und Schutzfaktoren gibt es und wie kann die elterliche Erziehungskompetenz unterstützt werden? In dem Lehrbuch „Familie und Erziehung in der Sozialen Arbeit“ werden hierzu aktuelle wissenschaftliche Diskurse vorgestellt und diskutiert.
Geeignet für Studierende in Bachelorstudiengängen Soziale Arbeit /Sozialwesen und Pädagogik der Kindheit /Elementarpädagogik.

Die Reihe GRUNDLAGEN SOZIALER ARBEIT wird herausgegeben von Professor Dr. Günter J. Friesenhahn (Hochschule Koblenz) und Professor Dr. Andreas Thimmel (Fachhochschule Köln).

Inhaltsübersicht

1. Einleitung

2. Familienleben heute
2.1 Familie und gesellschaftliche Bedingungen
2.2 Wandel der Familienformen
2.3. Bewältigungsanforderungen im Kontext von Elternschaft und Erziehung

3. (Familien-)Alltag und Erziehung .
3.1 Anthropologische Dimensionen von Erziehung
3.2 Erziehung unter dem Aspekt alltäglichen Wissens und Handelns

4. Beziehung und Erziehung
4.1 Was ist eine „gute“ Erziehung?
4.1.1 Historischer Blick auf Erziehung und Beziehung
4.1.2 Das Modell der „Fünf Säulen der Erziehung“
4.1.3 Empirische Erziehungsstilforschung
4.2 Familienpädagogische Konsequenzen

5. Kompetenzförderndes Verhalten im Erziehungsalltag
5.1 Kompetenzfördernde Eltern und kompetente Kinder
5.2 Entwicklungsförderndes Erziehungsverhalten
5.2.1 Liebevolle Zuwendung
5.2.2 Achtung und Respekt
5.2.3 Kooperation
5.2.4 Verbindlichkeit und Grenzsetzung

6. Physische und psychische Gewalt in Familien
6.1 Erziehungsgewalt
6.2 Gestörte Partnerbeziehung
6.3 Nichtkonstruktive Konfl iktlösungen und Stress
6.4 Auswirkungen von Gewalt auf das Kind
6.5 Formen entwicklungshemmenden Erziehungsverhaltens
6.5.1 Unterbehütung und Ablehnung (Emotionale Kälte)
6.5.2 Überbehütung
6.5.3 Missachtung
6.5.4 Kontrolle und Dirigismus
6.5.5 Beliebigkeit und Grenzenlosigkeit
6.6 Risiko- und Schutzfaktoren - Resilienzforschung

7. Unterstützung der elterlichen Erziehungskompetenz
7.1 Präventionsformen
7.2 Stärkung der elterlichen Erziehungsverantwortung durch Angebote der Elternbildung
7.3 Empfehlungen für einen guten Start ins Leben

8. Zusammenfassung

Literatur

Zu den Autoren

Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Scheffler ist Direktorin des Instituts für Kindheit, Jugend und Familie an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften Fachhochschule Köln.