Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Forschungsfelder der Wirtschaftsdidaktik

Herausforderungen – Gegenstandsbereiche – Methoden

Forschungsfelder der Wirtschaftsdidaktik

Über das Buch

Lange Zeit wurden Fachdidaktiken reduziert auf das Erstellen von Lehrmaterialien und weniger als innovatives Feld der Wissenschaft gesehen. Angesichts dieser Außensicht und angesichts der zunehmenden Bedeutung ökonomischer Bildung ist es das Anliegen dieses Bandes, für den Bereich der Wirtschaftsdidaktik Aufklärung zu leisten. Dazu wird in drei großen Abschnitten
– das wissenschaftliche Selbstverständnis grundlegend und mit Blick auf aktuelle Herausforderungen diskutiert,
– exemplarisch Einblick in Forschungsmethoden und in die Forschung zu den Methoden ökonomischer Bildung gegeben und
– schließlich werden neuere Forschungsansätze in ausgewählten Unterrichtsfeldern vorgestellt.
Die Autorinnen und Autoren sind an deutschen Hochschulen im Bereich der ökonomischen Bildung – zumeist in der Lehrerausbildung – tätige Wissenschaftler. Auch wenn der Band Forschungsfragen in den Mittelpunkt stellt, wendet er sich nicht nur an Wissenschaftler, sondern bietet den Fachlehrerinnen und -lehrern sowie deren Ausbildern der zweiten Phase interessante Einblicke in unterrichtsrelevante Erkenntnisse.

Zu den Autoren

David-Christopher Assmann, B.A., Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie;
Volker Bank, Prof. Dr., Universität Chemnitz, Philosophische Fakultät;
Lothar Beinke, Prof. Dr. emer., zuletzt Universität Gießen, Lehrstuhl Arbeitslehre- Didaktik;
Ilona Ebbers, Prof. Dr., Universität Siegen, Zentrum für Ökonomische Bildung;
Henrik Egbert, Dr., Universität Gießen, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften;
Tim Engartner, Dr., Lehrbeauftragter der Universität Köln;
Bettina Führmann, Dipl.-Ökon., Universität Siegen, Zentrum für ökonomische Bildung;
Wolfgang Geise, Prof. Dr., Hochschule Niederrhein Mönchengladbach,
Fachbereich Wirtschaftswissenschaften;
Reinhold Hedtke, Prof. Dr., Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie;
Eberhard Jung, Prof. Dr., Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Institut für
Sozialwissenschaften;
Dietmar Kahsnitz, Prof. Dr., Universität Frankfurt am Main, Institut für Arbeitslehre;
Andreas Liening, Prof. Dr., Universität Dortmund, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät;
Johanna von Luckwald, Johanna, Dipl.-Päd., Dipl.-Sozpäd., Humanwissenschaftliche Fakultät;
Vanessa Mertins, Dipl.-Hdl., Universität Trier, Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Gemeinschaft;
Ewald Mittelstädt, MScBM, Universität Dortmund, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät;
Aline Oesterle; Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Institut für Sozialwissenschaften;
Michael-Burkhard Piorkowsky, Prof. Dr., Universität Bonn, Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik;
Bernd Remmele, Dr., WHL Wissenschaftliche Hochschule Lahr, Zentrum für angewandte Weiterbildungsforschung;
Hans-Jürgen Schlösser, Prof. Dr., Universität Siegen, Zentrum für Ökonomische Bildung;
Michael Schuhen, AR Dr., Universität Siegen, Zentrum für ökonomische Bildung;
Günther Seeber, Prof. Dr., WHL Wissenschaftliche Hochschule Lahr, Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik/Bildungsmanagement;
Rödiger Voss, Prof. Dr., Züricher Hochschule für angewandte Wissenschaften,Life Sciences und Facility Management;
Birgit Weber, Prof. Dr., Universität Bielefeld, Fakultät für Soziologie;
Claudia Wiepcke, Dr., Universität Dortmund, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät;
Peter Wilckens, Dipl.-Kfm., StD i.R., zuvor Berufliche Schulen des Kreises Ostholstein in Eutin;