Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Früh übt sich

Politisches Lernen in der Kindheit

Bestellnummer: ku3-03
Autoren/Hrsg.: Ursula Buch, Bernward Debus, Wolfgang Sander
unter Mitarbeit von: Peter Büchner, Christian Büttner, Peter Henkenborg, Anna Lührmann, Astrid Messerschmidt, Dietmar von Reeken, Ursula Winklhofer, Claudia Zinser
Erscheinungsjahr: 2003
Auflage: 1
Seitenzahl: 50
ISBN: ku3-03
Reihe: kursiv - Journal für politische Bildung
Format: geheftet

Verfügbarkeit: lieferbar

5,00 €
*

Früh übt sich

Über das Buch

Editorial

Szene

Schwerpunkthema:

Peter Büchner: Kinder, Kindheit und Politik. Überlegungen zu Fragen der politischen Sozialisation im Kindesalter
Kindheit und Politik sind nicht länger als getrennte Welten zu betrachten. Autonome und selbstständige Lebensorientierung wäre im biografischen Prozess zu unterstützen.

Christian Büttner: Die Familie – ein Baustein der Demokratie?
Erfahrungen im Umgang mit Interessenkonflikten in der Familie sind für Kinder prägend, für Demokratie-Lernen stellen sie bestenfalls Voraussetzungen dar.

Dietmar von Reeken: Politik lernen in der Grundschule – politische Bildung als Gegenstand des Sachunterrichts
Grundschulkinder sind im Alltag mit Politik konfrontiert. Aufgezeigt werden Wege und Ziele einer politischen Sozialisation in Schule und Unterricht.

Ursula Winklhofer/Claudia Zinser: Partizipation von Kindern und Jugendlichen – Erfahrungen in der Kommune
Vorgestellt werden verschiedene Formen von Partizipation. Für Kinder und Jugendliche unterscheiden sich offenbar die Erfahrungen, die sie dabei mit Erwachsenen machen.

Forum
Peter Henkenborg: Schulen in pädagogischer Bewegung – Herausforderungen und Ansätze für die politische Bildung. Schulreform und politische Bildung – ein Beispiel


Astrid Messerschmidt: Perspektiven einer Kritik der Erinnerung in der dritten Generation nach dem Holocaust

Positionen
Anna Lührmann: Generationengerechtigkeit heißt auch Bildung

Literatur + Medien
Scholz: Spiel und Polilik (Benno Hafeneger)
GPJE (Thilo Harth)
Koopmann: Projekt: Aktive Bürger (Dieter Maier)

Verantwortlicher Redakteur: Wolfgang Sander und Carla Schelle

Inhaltsübersicht

Editorial

Szene

Schwerpunkthema:

Peter Büchner: Kinder, Kindheit und Politik. Überlegungen zu Fragen der politischen Sozialisation im Kindesalter
Kindheit und Politik sind nicht länger als getrennte Welten zu betrachten. Autonome und selbstständige Lebensorientierung wäre im biografischen Prozess zu unterstützen.

Christian Büttner: Die Familie – ein Baustein der Demokratie?
Erfahrungen im Umgang mit Interessenkonflikten in der Familie sind für Kinder prägend, für Demokratie-Lernen stellen sie bestenfalls Voraussetzungen dar.

Dietmar von Reeken: Politik lernen in der Grundschule – politische Bildung als Gegenstand des Sachunterrichts
Grundschulkinder sind im Alltag mit Politik konfrontiert. Aufgezeigt werden Wege und Ziele einer politischen Sozialisation in Schule und Unterricht.

Ursula Winklhofer/Claudia Zinser: Partizipation von Kindern und Jugendlichen – Erfahrungen in der Kommune
Vorgestellt werden verschiedene Formen von Partizipation. Für Kinder und Jugendliche unterscheiden sich offenbar die Erfahrungen, die sie dabei mit Erwachsenen machen.

Forum
Peter Henkenborg: Schulen in pädagogischer Bewegung – Herausforderungen und Ansätze für die politische Bildung. Schulreform und politische Bildung – ein Beispiel


Astrid Messerschmidt: Perspektiven einer Kritik der Erinnerung in der dritten Generation nach dem Holocaust

Positionen
Anna Lührmann: Generationengerechtigkeit heißt auch Bildung

Literatur + Medien
Scholz: Spiel und Polilik (Benno Hafeneger)
GPJE (Thilo Harth)
Koopmann: Projekt: Aktive Bürger (Dieter Maier)

Verantwortlicher Redakteur: Wolfgang Sander und Carla Schelle