Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Handbuch Ganztagsschule

Praxis – Konzepte – Handreichungen

Bestellnummer: 4470
Autoren/Hrsg.: Stefan Appel, Georg Rutz
Erscheinungsjahr: 2009
Auflage: 6
Seitenzahl: 400
ISBN: 978-3-89974470-5
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

24,80 €
*

Handbuch Ganztagsschule - Praxis – Konzepte – Handreichungen

Über das Buch

In der Diskussion um Bildungsstandards und Schule der Zukunft wird der Ganztagsschule wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Das gesellschaftliche Interesse an Schulen mit Ganztagsangebot wächst.
In diesem bewährten Handbuch findet sich Grundlagenwissen über die historische Entwicklung wie auch über die vielfältigen pädagogischen Ansätze. Stefan Appel ist Vorsitzender des Ganztagsschul-Verbandes und berichtet aus seiner langjährigen Erfahrung über alle Praxisaspekte bei der Einrichtung und Organisation von Ganztagsschulen: Standards, Schulqualität, Tagesgestaltung, Lehrkräfte und Raumbedingungen. Georg Rutz war als „Mann der ersten Stunde“ – u.a. auch im Hessischen Kultusministerium – für die Entwicklung von Ganztagsschulen mit verantwortlich.
Jeder, der sich mit Ganztagsschulen beschäftigt oder dort arbeitet, hat mit diesem Buch eine zuverlässige Informationsquelle zu allen konkreten Fragen zur Hand.

Inhaltsübersicht

Vorwort

I. Die Konzeption der Ganztagsschule
1. Begründungen für Schulen mit ganztägigen Konzepten
1.1 Aspekte zur unterschiedlichen Einschätzung der Notwendigkeit
1.2 Pädagogische Entwicklung vor dem Zweiten Weltkrieg
1.3 Realisierung des Ganztagsschulgedankens seit Gründung der Bundesrepublik
1.4 Pädagogische Begründungen im Sinne der Schulreform
1.5 Sozialpolitische Argumentationen zur Ganztagsschule

II. Die Umsetzung des Konzepts in die Praxis
2. Entwicklung ganztägiger Konzeptionen
2.1 Beweggründe für die ganztägige Konzeption
2.2 Günstige Faktoren bei den Umwandlungsbemühungen
2.3 Widrige Faktoren bei der Konzeptionsentwicklung
2.4 Schwierige Konstellationen im Laufe des Veränderungsprozesses
2.5 Informations- und Entscheidungsvorbereitungen vor der Organisationsänderung
2.6 Antragstellung bei den Entscheidungsträgern
3. Strukturen und Konzeptionsmerkmale
3.1 Vielfältigkeit der ganzheitlichen Ausgestaltung
3.2 Defizite und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen
3.3 Bausteine und Charakteristika des Ganztagskonzepts
3.4 Grundlegende Vorgaben und Voraussetzungen

III. Die ganztägige Schule – Vielfalt der Formen
4. Vielfalt der Formen ganztägig arbeitender Schulen
4.1 Kürzung der Schulzeit und Verlängerung des Schultages
4.2 Formen ganztägig konzipierter Schulen in der Primarstufe
4.3 Ganztägige Konzeptionen in Schulen der Sekundarstufe
4.4 Unterschiede bei der offenen und gebundenen Form
5. Arbeits-, Erziehungs- und Gestaltungsschwerpunkte
5.1 Freizeitpädagogik
5.2 Projektunterricht
5.3 Neue Unterrichtsfächer
5.4 Hausaufgaben
5.5 Schulatmosphäre und Lebenswelt
6. Tagesgestaltung an ganztägigen Schulen
6.1 Rhythmisierung
6.2 Zeitliche Planung
6.3 Stundenpläne
6.4 Wochenzeitpläne

IV. Die Rahmenbedingungen:
Personal – Sachausstattung – Mittagessen
7. Lehrkräfte und andere Mitarbeiter/innen
7.1 Kollegiale Gemeinschaft der Schulbediensteten
7.2 Lehrkräfte und Lehrerbildung
7.3 Sozialpädagogen und Erzieher/innen
7.4 Eltern und andere Mitarbeiter/innen
7.5 Personalversorgung ganztägig konzipierter Schulen
8. Raum- und Sachausstattung
8.1 Erweiterte Raumkapazitäten und zusätzliche Sachkosten
8.2 Übersicht der zusätzlichen Räume an Ganztagsschulen
8.3 Lokalisation des Freizeitbereichs im Schulgebäude
8.4 Erläuterungen zu ausgewählten Beispielen
8.4.1 Bibliothek
8.4.2 Diskothek
8.4.3 Spielothek
8.5 Einzelarbeitsplätze für Schüler/innen und Lehrkräfte
8.6 Schließfächer und Garderobenschränke
9. Mittagessen in ganztägigen Schulen
9.1 Esskultur
9.2 Pädagogische Gestaltung
9.3 Verpflegungssysteme
9.4 Lebensmittelinfektionen
Anregungen für die Praxis

Anhang
Literaturverzeichnis
Stichwortverzeichnis

Zu den Autoren

Dr. Stefan Appel war viele Jahre Leiter einer großen Ganztagsschule und ist seit 1985 Bundesvorsitzender des Ganztagsschulverbands GGT e.V.
Georg Rutz (1927-2013) war Ministerialrat i.R. und lange Jahre Mitglied des geschäftsführenden Bundesvorstands des Ganztagsschulverbands GGT e.V.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein