Telefonische Beratung & versandkostenfreie Bestellung* 06196 - 8 60 65

Anmeldung für unseren Newsletter und Katalogservice.

Handbuch zur politischen Bildung in der Grundschule

Hardcover-Ausgabe

Bestellnummer: 605
Autoren/Hrsg.: Siegfried George, Ingrid Prote (Hrsg.)
Erscheinungsjahr: 1995
Auflage: 1
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-87920-605-6
Reihe: Politik und Bildung
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

32,80 €
*

Handbuch zur politischen Bildung in der Grundschule - Hardcover-Ausgabe

Über das Buch

Das Handbuch dokumentiert den Forschungsstand zur veränderten Kindheit, zur moralischen Entwicklung der Grundschulkinder, zu ihrem sozialen und politischen Lernen, zur Entwicklung des gesellschaftlich-ökonomischen Denkens, zur Friedenserziehung, zur Bedeutung der Umwelterziehung, zur Jungen/Mädchen-Problematik sowie zu den Möglichkeiten und Grenzen interkultureller Erziehung.

Inhaltsübersicht

Wie man dieses Buch nutzen kann
Verzeichnis der Lesestichworte

I. Aufgaben
Zur Einführung:
Das erweiterte Verständnis der politischen Bildung in der Grundschule und die besondere Bedeutung des integrierten Sachunterrichts

Einleitung; 1. Zur Bedeutung der politischen Bildung in der Grundschule; Exkurs: Zum Stand der politischen Sozialisationsforschung im Kindesalter; 2. Dimensionen politischen Lernens im integrierten Sachunterricht; 2.1 Soziales Lernen; 2.2 Moralisches Lernen; 2.3 Ökonomisch-gesellschaftliches Lernen; 2.4 Politisches Lernen; 2.5 Historisches Lernen; 2.6 Geographisches Lernen; 2.7 Naturwissenschaftlich-technisches Lernen; 3. Fachdidaktische Überlegungen; 4. Pädagogische Begründung des integrierten Sachunterrichts ; 5. Hinweise zum Aufbau dieses Buches

Veränderte Lebensbedingungen von Kindern
Vorbemerkung; Ausgewählte Aspekte der veränderten Lebensbedingungen und ihre Auswirkungen auf Kinder; 1.1 Familiale Wandlungsprozesse und ihre Auswirkungen auf die Kinder; 1.1.1 Zur gegenwärtigen Bedeutung der Familie für die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes; 1.1.2 Strukturwandel der Familie; 1.1.3 Auswirkungen des Strukturwandels der Familie auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern; 1.2 Wandlungsprozesse im Freizeitbereich und ihre Auswirkungen auf die Kinder; 1.2.1 Zum Stellenwert der Freizeit für die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes; 1.2.2 Wandlungsprozesse im Freizeitbereich; 1.2.3 Auswirkungen der Wandlungsprozesse im Freizeitbereich auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern; 2. Konsequenzen

II. Lernebenen

Politisch-soziales Lernen und moralische Erziehung
1. Moralisches Lernen als Aufgabe der Grundschule; 2. Zur moralischen Sozialisation von Kindern: Entwicklungspsychologische und gesellschaftliche Bedingungen moralischen Lernens; 2.1 Von der klassischen zur strukturgenetisch-rekonstruktiven Sozialisationsforschung; 2.2 Ergebnisse der kognitiven Moralforschung; 2.3 Zum Streit um das präkonventionelle Niveau: Das Kind - ein egozentrischer Nutzenkalkulierer oder ein moralisch kompetenter Aktor?; 3. Skizzen zum moralischen Lernen; 3.1 Was heißt moralisches Lernen: Entwicklung
und Selbstreflexion?; 3.2 Zu den Inhalten moralischen Lernens; 3.3 Zum Prozeß moralischen Lernens

Soziales Lernen in der Grundschule - wichtiger denn je
Vorbemerkung; 1. Zur wachsenden Bedeutung des sozialen Lernens in der Grundschul; 2. Zum veränderten Sozialverhalten von Kindern heute; 3. Schwerpunkte eines veränderten Konzeptes zum sozialen Lernen in der Grundschule; Identitätsförderung; Verbesserung der Qualität der sozialen Beziehungen; Erziehung des Kindes zur Gemeinschaftsfähigkeit ; Pädagogische Hilfen für den Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern; 4. Praktische Umsetzungsmöglichkeiten des sozialen Lernens in der Grundschule; 4.1 Unterrichtsbeispiel.; 4.2 Darstellung zweier Möglichkeiten, mit verhaltensauffälligen Kindern konstruktiv umzugehen: 5. Grenzen des sozialen Lernens in der Schule - Ausblick

Konzeptionen ökonomischen Lernens
Einleitung; 1. Ökonomisches Lernen in der Heimatkunde; 2. Der fachpropädeutische ökonomische Sachunterricht; 3. Ökonomisches Lernen im Rahmen einer Konzeption politischer Bildung; 4. Ökonomisches Lernen im Sachunterricht heute; 5. Nachdenken über ökonomisches Lernen in der Grundschule von heute

Demokratisches Lernen in der Grundschule
Voraussetzungen und Möglichkeiten im handlungsorientierten Sachunterricht; 1. Politisches Lernen in der Grundschule; 2. Demokratische Beteiligung: elementare politische Erkenntnisse; 2.1 Struktur und Prinzipien demokratischer Teilhabe; 2.2 Formen demokratischer Beteiligung; 2.3 Verfahren demokratischen Entscheidens; 2.4 Intentionen der Elementarisierung; 3. Demokratisches Lernen im Spiel; 3.1 Demokratische Konstitution demokratischer Regeln; 3.2 Der Egalitarismus in der mittleren Kindheit; 3.3 Das Selbst als Widerpart demokratischen Lernens; 3.4 Genese der Demokratie im Grundschulalter; 4. Demokratisches Lernen in der handlungsorientierten Schule; 4.1 Handeln und Erkennen; 4.2 Der Schüler als Handlungssubjekt; 4.3 Demokratisches Lernen im Erfahrungsraum Schule; 5. Versuche zur Demokratie im Sachunterricht; 5.1 Bausteine demokratischen Lernens; 5.2 Wir wählen unsere Sprecher

III. Themenschwerpunkte

Soziales Lernen bei geschlechtsdifferenter Kultur?
1. Über die Schwierigkeiten in unserer Gesellschaft, Differenzen anzunehmen; 2. Kulturdifferenzen als produktives Moment sozialen Lernens; 2.1 Soziales Lernen - ein vielschichtiger Begriff; 2.2 Heimlicher Lehrplan der Geschlechtererziehung und Koedukation ; 2.3 Soziales Lernen in geschlechtssymmetrisch entwickeltem Schulleben ; 3. Ausblick

Friedenserziehung in der Grundschule – Aufgaben und didaktische Zugänge
Vorbemerkung; 1. Friedenserziehung als Teilbereich politischer Bildung; 2. Warum Friedenserziehung in der Grundschule?; Exkurs: Zur Problematik des Kriegsspiels bei Kindern: 3. Intentionen; 4. Didaktische Zugänge; 4.1 Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit des Krieges; 4.2 Fallstudien zur Entstehung von Kriegen; 4.3 Weltpolitischer Gelegenheitsunterricht; 4.4 Modelle der Friedensstiftung; 4.5 Literarische Zugänge; 4.6 Künstlerische Zugänge; 4.7 Spielerische Zugänge

Interkulturelles und antirassistisches Lernen in der Grundschule
1. Zur Geschichte und Programmatik interkultureller Pädagogik – Ein kurzer Überblick; 2. Didaktische Ansätze zum interkulturellen und antirassistischen Lernen in der Primarstufe; 3. Grenzen und Chancen des interkulturellen und antirassistischen Lernens in der Grundschule

Kulturorientierte Umweltbildung in der Grundschule
1. Von der naturwissenschaftlichen zur kulturorientierten Umweltbildung ; 2. Kriterien für eine Umweltbildung aus ökologischer Perspektive; 2.1 Betroffenheit, Gefahrenbewußtsein und Risikobewußtsein; 2.2 Handlungsorientierung als Frage nach den orientierenden Normen ; 2.3 Die komplexe Welt als vernetzte Welt; 2.4 Auseinandersetzung mit der Umwelt als Frage nach der Perspektive; 2.5 Ganzheitlichkeit als fühlendes Denken? Naturbilder und Totaleindrücke; 2.6 Naturgeschichte als Kulturphänomen; 2.7 Zukunft als Prognose und Utopie

IV. Didaktische Konzeptionen

Rahmenrichtlinienvergleich der Lehrpläne für den Sachunterricht aller Bundesländer
1. Einleitung; 1.1 Zum Material; 1.2 Zum Inhalt; 2. Rahmenrichtlinienvergleich; 2.1 Umweltpädagogik; 2.2 Schule als Lebensraum; 2.3 Mädchen/ Jungen-Problematik; 2.4 Erziehung zur Konfliktbewältigung; 2.5 Interkulturelles Lernen; 3. Verbleibende Defizite

Didaktikkonzepte von der Heimatkunde zum Sachunterricht – und die stets ungenügend berücksichtigte politische Bildung
1. Einleitung: Kleine Kinder und große Politik passen nicht zusammen?; 2. Von der Heimatkunde zum Sachunterricht der neunziger Jahre: eine Spurensuche nach verdrängten Ansätzen politischer Bildung; 2.1 Erstaunliche Traditionen?; 2.2 Konzeptionen mit unpolitischem »Bildungs«-Verständnis; 2.3 Fachorientierung ohne Politik; 2.4 Zum fächerübergreifenden Unterricht und den verlorenen politischen Dimensionen; 3. Sachunterricht der achtziger Jahre: von der Zunft der Politikdidaktiker vergessen? ; 4. Perspektiven für Didaktikkonzepte zum Sachunterricht mit Dimensionen politischer Bildung

Integration der gesellschaftswissenschaftlichen und natur-wissenschaftlich-technischen Aspekte des Sachunterrichts
1. Die Ablösung des Heimatkunde- und Gesamtunterrichts zugunsten wissenschaftlicher Orientierung; 2. Lebenssituationen der Kinder als Grundlage für Methoden, Inhalte und Ziele eines integrierten Sachunterrichts; 2.1 Methodenorientierung als ein Weg der Integration; 2.2 Integration über komplexe Inhalte des Sachunterrichts; 2.3 Integrative Lernziele des Sachunterrichts; 3. Genetischer Sachunterricht als Klammer zwischen naturwissenschaftlich-technischem und sozialwissenschaftlichem Bereich?

Neue Wege der Geographie im Sachunterricht
1. Eine Reform und ihre Folgen – von der Heimatkunde zum Sachunterricht; 2. Inhaltliche Schwerpunkte von »Geographie im Sachunterricht«; 2.1 Bedeutung und Funktion des »Raumes«; 2.2 Allgemeine Geographie - Daseinsgrundfunktionen; 2.3 Physisch-geographische Themen im Sachunterricht; 2.4 Ein heikles Kapitel: der Umgang mit Topographie; 3. Im didaktischen Umfeld von »Geographie im Sachunterricht«; 3.1 Ausbildung - Orientierung an der Fachwissenschaft:; 3.2 Orientierung an den Erfordernissen des Schulunterrichts; 4. Ausblicke

Historisches Lernen in der Grundschule .
1. Politische Bildung: historisch-politische Bildung; 2. Traditionelle Vorbehalte gegen historisches
Lernen in der Grundschule; 3. Kritik der traditionellen Vorbehalte; 4. Historisches Lernen in der Grundschule; 4.1 Interessen, Bedürfnisse und Ansprüche von Kindern; 4.2 Förderung von Geschichtsbewußtsein; 4.3 Förderung von historischem Denken; 4.4 Erkenntnis geschichtsdidaktischer Kategorien; 4.5 Auswahl historischer Inhalte ; 4.6 Vorrang des Methodenlernens - und die Folgerungen; 4.7 Ungefächerter Unterricht und fachliche Kompeten

Personenregister
Stichwortregister
Verzeichnis der Autoren

Zu den Autoren

Gisela Behrmann
wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Vechta, Fachbereich Naturwissenschaften im Fach Sachunterricht

Ilona Böttger
Fachbereich Erziehungs- und Unterrichtswissenschaften an der Freien Universität Berlin

Klaus Bergmann (1938 – 2002)
Professor an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Didaktik der Geschichte

Gerhard de Haan
Professor an der Freien Universität Berlin, Fachbereich Erziehungs- und Unterrichtswissen-schaften, Insititut für Allgemeine und Vergleichende Erziehungswissenschaft Kulturorientierte

Christiane Dettmar-Sander
Erzieherin und Motopädin, Lehramtsreferendarin in Hessen
Friedenserziehung in der Grundschule - Aufgaben und didaktische Zugänge

Siegfried George
Professor an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Didaktik der Gesellschafts-wissenschaften

Peter Henkenborg
Professor für Didaktik der politischen Bildung/Gemeinschaftskunde an der TU Dresden, Institut für Politikwissenschaft

Astrid Kaiser
Professorin an der Carl v. Ossietzky-Universität Oldenburg, Fachbereich 1, Pädagogik, Institut für Erziehungswissenschaft

Hanna Kiper
Professorin für Schulpädagogik an der TU Braunschweig Konzeptionen ökonomischen Lernens

Ingrid Prote
Grundschullehrerin, Fachleiterin in der Referendarausbildung Hessen

Dagmar Richter
Professorin am Seminar für Sachunterricht und Politik der Technische Universität Braunschweig

Wolfgang Sander
Professor am Institut für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Korinna Schack
Fachbereich Erziehungs-;und Unterrichtswissenschaften an der Freien Universität Berlin

Otmar Werle
Professor an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Didaktik der Geographie