Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Jahrbuch des Archivs der Deutschen Jugendbewegung

Band 20/2002-2003

Bestellnummer: 4153
Erscheinungsjahr: 2005
Auflage: 1
Seitenzahl: 224
ISBN: 978-3-89974153-7
Reihe: Jahrbuch Archiv der deutschen Jugendbewegung
Format: Broschur

Verfügbarkeit: Lieferbar

5,00 €
*

Jahrbuch des Archivs der Deutschen Jugendbewegung - Band 20/2002-2003

Über das Buch

Das Religiöse und die Religion beschäftigten die Jugend in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und damit auch die Jugendbewegung in einem aus heutiger Sicht unvermutet starken Ausmaß. Religiöse Fragen und Themen prägten die kulturelle Praxis der Bewegung an vielen Stellen, auch und gerade außerhalb kirchlich verfasster Gemeinschaften. So waren die Liedkultur und etwa auch das weit verbreitete Laienspiel von religiösen Motiven durchdrungen; höchst unterschiedliche ideologische Angebote mit quasi-religiösem Charakter wurden vielfältig rezipiert und individuelle Sinnstiftungen im religiösen Feld gesucht. Zugleich brachten konfessionelle Gruppen ihr jugendbewegtes Erleben in die Auseinandersetzung mit „ihrer“ Kirche ein. Zahlreiche Quellen verweisen auf die damalige „Suche nach Gott“ und das Ringen um angemessene Ausdrucksformen für diese Suche. Das Bild der in einer Kirche inne haltende Wander-vogelgruppe steht symbolisch für die Begegnung von Religion und Jugendbewegung.
Die Autoren des Bandes, darunter Ulrich Linse, Barbara Stambolis, Justus H. Ulbricht und Michael Klöcker, beleuchten die Formen religiöser Deutung und Gestaltung in der Jugendbewegung und setzen sich zugleich kritisch mit dem politischen und weltanschaulichen Missbrauch jugendlicher Sehnsucht nach Sinn auseinander. – Darüber hinaus bietet das reich bebilderte Jahrbuch allgemeine Beiträge zur Geschichte der Jugendbewegung sowie Informationen aus dem Archiv.

Inhaltsübersicht

Vorwort

Jugendbewegung und Religion
Justus H. Ulbricht: „Jugend ohne Gott“? Deutsche Religionsgeschichte und Jugendbewegung im 20. Jahrhundert
Ulrich Linse: Drei Generationen von Jugendbewegten und die Religion
Justus H. Ulbricht: „Baldur, Siegfried – und wir“. Konzepte und Organisationen nordischer Religiosität
Barbara Stambolis: Mythen und Heilserwartungen mit politischen Wirkungen zwischen Jahrhundertwende und Drittem Reich: Morgenlandfahrer und andere Sinnsucher
Michael Klöcker: Aufbrüche der katholischen Jugendbewegung nach der Wende zum 20. Jahrhundert
Andreas Kaufmann: „Der Gottesdienst der neuen Zeit“ – Laienspiel und neue Religiosität
Silvia Lange: Guida Diehls Neulandbewegung. Protestantismus, Nationalismus und weibliche Emanzipation
Barbara Stambolis: Wallfahrtsstätten der Religion, der Nation und der Jugend. Zur Bedeutung heiliger Orte in der Jugendbewegung

Weitere Beiträge
Dietrich Waterkamp: Die deutsche Jugendbewegung als Quellpunkt pädagogischer Theorie
Lars Koch: Der Erste Weltkrieg als kulturelle Katharsis – Anmerkungen zu den Werken von Walter Flex

Rezensionen

Die Lebensreform, hrsg. von Kai Buchholz u.a., Darmstadt 2001 (Ulrich Herrmann)
Völkische Religion und Krisen der Moderne, hrsg. von Stefanie v. Schnurbein u. Justus H. Ulbricht, Würzburg 2001 (Hans-Ulrich Thamer)
Peter Dudek: Fetisch Jugend, Bad Heilbrunn 2002 (Hans-Ulrich Wipf)
Heinz Schreckenberg: Erziehung, Lebenswelt und Kriegseinsatz der deutschen Jugend unter Hitler, Münster 2001 (Hans-Ulrich Thamer)
Stefan Krolle: Musisch-kulturelle Etappen der deutschen Jugendbewegungen von 1919-1964, Münster 2004 (Arno Klönne)

Aus der Arbeit des Archivs
Aus der Arbeit des Archivs
Archivbenutzer 2002-2003
Bucherwerbungen 2002-2003
Hinweise zu den Abbildungen
Autorinnen und Autoren