Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Jahrbuch Ganztagsschule 2009

Leben – Lernen – Leisten

Jahrbuch Ganztagsschule 2009 - Leben – Lernen – Leisten

Über das Buch

Die beachtliche Vergrößerung des Angebots an Ganztagsschulen in den letzten Jahren wurde begleitet von Bemühungen, die pädagogische Qualität ganztägiger Schulangebote bei diesem rasanten Ausbau nicht zu kurz kommen zu lassen. Diesem Ziel ist auch das „Jahrbuch Ganztagsschule“ verpflichtet. Das Leitthema „Leben – Lernen – Leisten“ des vorliegenden sechsten Jahrbuchs unterstreicht die Breite des Aufgabenfeldes ganztägiger Schulerziehung und hebt drei fundamentale Dimensionen hervor.
Weitere Themen: Berichte zur Ganztagsschulentwicklung aus den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen • Pädagogische Grundlagen • Praxisberichte: Kulturelle Bildung, Serviceagenturen, Selbstevaluation • Wissenschaft und Forschung: Gesundheitsförderung, Schulabsentismus • Nachrichten: Kongressberichte, Multiplikatorenausbildung, Forschungsvorhaben • Rezensionen

Rezensionen zum Titel:

Das sechste Jahrbuch „unterstreicht die Breite des Aufgabenfeldes ganztägiger Schulerziehung und hebt fundamentale Dimensionen hervor“ (Schule heute, 9/2009).
Das Buch erscheint mit dem Ziel „dem qualitativen Anspruch dieser Schulform gerecht zu werden.“ (zwd 10/2009).

Zu den Autoren

Eva Adelt: Lehrerin, pädagogische Mitarbeiterin im Ministerium für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Ralf Augsburg: Online-Redaktion des Ganztagsschulportals des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Digitale Zeiten GmbH, Köln
Hans-Peter Bergmann: Lehrer, abgeordnet in den Hochschuldienst am Zentrum für Lehrerbildung der Universität Bielefeld
Sabine Brendel: Dipl.-Päd., Dr. phil., arbeitet seit 2006 als stellvertretende Abteilungsleiterin der Programmabteilung in der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und leitet das bundesweite Begleitprogramm „Ideen für Mehr! Ganztägig lernen.“
Kerstin Clausen: Dr. oec. troph., wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) Dortmund
Wolfgang Edelstein: Prof. Dr. Dr. hc, emeritierter Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung; Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik (DeGeDe).
Stephan Ellinger: Prof. Dr. phil., Universität Frankfurt, Erziehungswissenschaften, Institut für Sonderpädagogik
Diana Grundmann: Dipl.-Päd., wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Erziehungswissenschaftliche Zukunftsforschung der Freien Universität Berlin; Projektkoordinatorin der Multiplikatorenausbildung „Bildung für nachhaltige Entwicklung an Ganztagsschulen“
Janina Hamf: M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl „Schulpädagogik und schulbezogene Bereiche der Sozialpädagogik“ des Instituts für Bildungswissenschaften an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Arbeitsschwerpunkte: Ganztagsschulentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern, Schulische Gesundheitsförderung
Doris Holland: Lehrerin und SEIS-Koordinatorin an der GFG Wörrstadt, Schulgruppenkoordinatorin für das SEIS-Projekt in Rheinland-Pfalz, Dozentin an den Fachhochschulen Mainz und Worms für Wirtschaftsmathematik und Operations Research
Heiko Hübner: Referent im Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt, Referat Sekundarschulen, Gesamtschulen , Ganztagsbetreuung
Till-Sebastian Idel: Dr. phil., Dipl.-Päd., Akademischer Rat am Institut für Erziehungswissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Christian Kammler: Projektleiter für Kulturelle Praxis an der Steinwaldschule Neukirchen, Versuchsschule des Landes Hessen. Mitarbeiter am Institut für Schulpädagogik, Philipps-Universität Marburg. Forschungsschwerpunkt: Kulturelle Praxis.
Susanne Kortas: M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl „Schulpädagogik und schulbezogene Bereiche der Sozialpädagogik“ des Instituts für Bildungswissenschaften an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Mitglied der Forschungsgruppe „Schulentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern“, Arbeitsschwerpunkte: Schulentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern, Entwicklung der Ganztagsschule, Entwicklung der Selbstständigeren Schule
Jürgen Oelkers: Prof. Dr., Universität Zürich, Pädagogisches Institut
Christine Preiß: Dipl.-Soziologin, wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut in München
Franz Prüß: Prof. Dr. paed. habil., Professor für Schulpädagogik und schulbezogene Bereiche der Sozialpädagogik im Institut für Bildungswissenschaften an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Leiter der Forschungsgruppe „Schulentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern“, Arbeitsschwerpunkte: Entwicklung der schulbezogenen Jugendhilfe, Schulentwicklung unter dem besonderen Aspekt der Entwicklung der Ganztagsschulen, Entwicklung der Sozialpädagogik/Sozialarbeit in Osteuropa
Jörg Ramseger: Dr. phil., Professor für Schulpädagogik und Leiter der Arbeitsstelle Bildungsforschung Primarstufe an der Freien Universität Berlin
Norbert Reichel: Dr. phil., Referatsleiter im Ministerium für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Rolf Richter: Direktor an der Gesamtschule Am Rosenberg (einer kooperativen Gesamtschule mit einer gebundenen Ganztagsschule im Hauptschulzweig und einer offenen Konzeption im Realschulzweig und im Gymnasium)
Georg Rutz: Ministerialrat i. R., Nicolaistr. 20, 65193 Wiesbaden
Jörg Schlömerkemper: Dr. phil., Prof. für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik an der Goethe-Universität, Frankfurt/M.; Arbeitsschwerpunkte: Theorie der Schule, Schulentwicklung, Professionalität und Antinomien pädagogischen Handelns
Matthias Schöpa: Dipl.-Lehrer, Mitglied der Forschungsgruppe „Schulentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern“ am Lehrstuhl „Schulpädagogik und schulbezogene Bereiche der Sozialpädagogik“ des Instituts für Bildungswissenschaften an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Arbeitsschwerpunkte: Schulentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern, Entwicklung der Ganztagsschule, Unterrichtsentwicklung
Heike Seupel: Dipl.-Päd., arbeitet seit 2006 in der Programmabteilung der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung im Programm „Ideen für Mehr! Ganztägig lernen.“, leitet darin den Bereich Serviceagenturen (Netzwerktreffen, Steuergruppen, Qualifizierung)
Witlof Vollstädt: Prof. Dr., Erziehungswissenschaftler und Schulforscher
Anna Lena Wagner: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin in der Arbeitsgruppe Primarstufe der Universität Siegen. Arbeitsschwerpunkte sind die Forschungsprojekte „Partizipation an (ganztägigen) Grundschulen“ und „Lernbiografien im schulischen und außerschulischen Kontext“
Gabriele Weigand: Prof. Dr., Leiterin des Instituts für Bildungswissenschaft an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Forschungsgebiete: Pädagogische Anthropologie, Theorien der Erziehung und Bildung, Begabungsforschung, Ganztagsschulforschung, Interkulturelle und Institutionelle Pädagogik
Dieter Wunder: Dr., Berater des rheinland-pfälzischen Bildungsministeriums für die Ganztagsschule in Angebotsform 2001-2006
Lothar Zepp: Dr. phil., M.A., Lehrer an Grund-, Haupt-und Realschulen, Leiter einer rheinlandpfälzischen Regionalen Schule, die als „Ganztagsschule in Angebotsform“ geführt wird
Peer Zickgraf: Online-Redaktion des Ganztagsschulportals des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Digitale Zeiten GmbH, Köln

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein