Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Jede Gegenwart hat ihre Gründe

Geschichtsbewusstsein, historische Lebenswelt und Zukunftserwartung im frühen 21. JahrhundertFestschrift für Hans-Jürgen Pandel zum 70. Geburtstag

Bestellnummer: 4758
Autoren/Hrsg.: Michele Barricelli, Axel Becker, Christian Heuer (Hrsg.)
Erscheinungsjahr: 2011
Auflage: 1
Seitenzahl: 248
ISBN: 978-3-89974758-4
Reihe: Forum Historisches Lernen
Format: Broschur

Verfügbarkeit: derzeit nicht lieferbar

29,80 €
*

Jede Gegenwart hat ihre Gründe - Geschichtsbewusstsein, historische Lebenswelt und Zukunftserwartung im frühen 21. Jahrhundert
Festschrift für Hans-Jürgen Pandel zum 70. Geburtstag

Über das Buch

Die deutsche Geschichtsdidaktik ist eng verbunden mit dem Namen Hans-Jürgen Pandel. Seit ihren Anfängen in den frühen 1970er-Jahren hat er die Disziplin nicht nur begleitet, sondern entscheidend mit gestaltet und geprägt. Die Autorinnen und Autoren der Festschrift zu Hans-Jürgen Pandels 70. Geburtstag beleuchten verschiedene Forschungsfelder mit gemeinsamem Bezug auf das Werk Pandels und die Dimensionen des Geschichtsbewusstseins, Kompetenzmodellierungen und Formen historischer Sinnbildungen.

Inhaltsübersicht

Michele Barricelli/Axel Becker/Christian Heuer:
Jede Gegenwart hat ihre Gründe
Michele Barricelli:
Vielfältiges Erinnern und kreatives Vergessen. nGeschichte, Geschichtsbewusstsein und historisches Lernen in gebrochenen Zeiten
Christian Heuer:
„Gemeinsam erzählen“. Offener Unterricht, Aufgabenkultur und historisches Lernen
Axel Becker:
Wer hat Angst vor der digitalen Revolution? Wie die neuen Medien uns zwingen, Geschichtsunterricht neu zu denken
Angela Schwarz:
Geschichte als „Action-Adventure“. Populäre Geschichtsdarstellungen im Medium des Computerspiels
Saskia Handro:
Fernsehen. Plädoyer für die Neuentdeckung einer Institution der Geschichtskultur
Christina Böttcher:
„Die jämerliche WASSER=FLUTT (…)“ von 1717
Vadim Oswalt: Die Sprache der Geschichtskultur
Thorsten Heese:
„Hier reden die Steine“. Können Steine reden? Museum und Erzählen
Markus Bernhardt:
Die visuelle Wahrnehmung des Historischen. Zur theoretischen und empirischen Begründung einer Wahrnehmungskompetenz
Peter Gautschi:
Anforderungen an zukünftige Schulgeschichtsbücher
Christine Gundermann:
Zwischen Versöhnung und Verflechtung. Überlegungen zum grenzüberschreitenden Schulbuch
Anke John:
Disziplin am Scheideweg. Die Konstituierung einer universitären Geschichtsdidaktik
in den 1970er-Jahren
Martin Lücke:
Halbe Kraft voraus. Überlegungen während einer Suche nach dem Ort von Gender in der Geschichtsdidaktik
Ulrich Mayer/Gerhard Schneider:
Kontingenzerfahrungen und geschichtsdidaktische Konsequenzen. Biografische Anmerkungen und freundschaftliche Einschätzungen
Schriftenverzeichnis von Hans-Jürgen Pandel
Autorenverzeichnis

Presse