Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Jahrbuch Engagementpolitik 2017

Engagement für und mit Geflüchteten

Jahrbuch Engagementpolitik 2017

Über das Buch

Das Engagement von und für Geflüchtete steht im Mittelpunkt des Jahrbuchs für Engagementpolitik 2017. Darin werden Bedarfe und Rahmenbedingungen des bürgerschaftlichen Engagements in den Blick genommen, damit dieses nachhaltig – auch in Fragen der Integration oder bei anderen Problemen – eine tragende Rolle spielen kann. Das Jahrbuch ist zugleich geprägt von der Erinnerung an das Wirken von Prof. Dr. Thomas Olk für Bürgergesellschaft, bürgerschaftliches Engagement und das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Diese Erinnerungsarbeit ist ebenso eine Auseinandersetzung mit Aufgaben, Methoden und Zielen von Engagementpolitik und der Überwindung von Widerständen. Die weiteren Beiträge des Engagementpolitischen Jahrbuchs geben einen Einblick in aktuelle Diskussionen.


** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt. Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!

Inhaltsübersicht

Einleitung

Sonderseiten zum Tod von Thomas Olk

Nachruf und Würdigung

Adalbert Evers, Birger Hartnuß, Gisela Jakob, Ansgar Klein
Die Zivilgesellschaft verliert einen ihrer wichtigsten Fürsprecher
Ein persönlicher Nachruf enger Wegbegleiter, Mitstreiter und Freunde von Thomas Olk 

Thomas Röbke
Engagementnetzwerke oder: von Ungleichzeitigkeiten und Verspätungen

I. Engagementpolitische Diskurse im politischen Mehrebenensystem

Bund

Holger Krimmer
Zivilgesellschaftsforschung als Gemeinschaftsaufgabe 

Thomas Röbke
Bürgerschaftliches Engagement als gesellschaftlicher Innovationsmotor

Rupert Graf Strachwitz
Engagementstrategien der Bundesregierung

Stefan Diefenbach-Trommer
Warum Gemeinnützigkeit politisch ist und es keinen „politischen Verein“ braucht
Fachgespräch der hessischen Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen

Michael Ernst-Pörksen
Steuerrechtliche Regelungen zur politischen Intervention durch gemeinnützige Körperschaften.
Gegenwärtiger Stand und mögliche Reformansätze

Wolfgang Kaleck
Warum wir Whistleblower schützen müssen

Länder und Kommunen

Henning von Vieregge
Bildung und Engagement Jetzt sind die Hochschulen gefordert

Stefan Diefenbach-Trommer
Politische Debatte über das Gemeinnützigkeitsrecht

Europa und International

Horst Fabian
Die Umweltkrise als Katalysator vielfältiger chinesischer Umweltbewegungen
Graduelle Demokratisierung, langer Marsch durch die Institutionen statt demokratischem Bruch?

Ulrike Lunacek
Lieben ohne Angst für alle!
Alltäglicher Diskriminierung von LGBTI-Menschen in der EU endlich ein Ende setzen

II. Schwerpunktthema: Engagement für und mit Geflüchteten

Katharina Boele-Woelki, Meike Matthias, Judith Büschleb, Franziska Adelmann
Rechtliche Rahmenbedingungen des Engagements für und mit Geflüchteten

Ansgar Klein
Bedarfe der Engagementförderung in der Flüchtlingshilfe

Konrad Hummel
Die Reifeprüfung der Zivilgesellschaft

Rudolf Speth
Die Zivilgesellschaft im Einwanderungsland Deutschland

Frank Gesemann, Roland Roth
Bürgerschaftliches Engagement in der kommunalen Flüchtlings- und Integrationspolitik
Ergebnisse einer Umfrage bei Städten, Landkreisen und Gemeinden 

Elisabeth Schönrock, Andreas Pautzke
Bürgerschaftliches Engagement gegen Rechtsextremismus

Burkhart Veigel
Fluchthelfer versus Schlepper und Schleuser?

III. Kalendarium

Rainer Sprengel
Engagementpolitisches Kalendarium 1. Juli 2015 bis 2. Juni 2016

IV. Aus dem Netzwerk BBE

Ansgar Klein, Andreas Pautzke
1. Bericht aus dem Netzwerk
2. Organisation und Finanzierung der Netzwerkarbeit und eine Übersicht über laufende Projekte
3. Überblick über Fachveranstaltungen, Tagungen und Kongresse
4. Überblick über Publikationen
5. Förderer und Unterstützer
6. Lilian Schwalb: Weiterentwicklung der BBE-Fachdebatte

Dokument
BBE AG 3 „Freiwilligendienste“
Impulspapier
Freiwilligendienste als Orte der politischen Bildung

Zu den Autoren

Adelmann, Franziska,
verantwortlich für die Informationguides von We.Inform

Boele-Woelki, Katharina,
Prof. Dr. Dr. h.c. mult., Präsidentin der Bucerius Law School

Büschleb, Judith,
Initiatorin und Leiterin von We.Inform

Diefenbach-Trommer, Stefan,
Vorstand und Koordinator der Allianz „Rechtssicherheit für politische Willensbildung“

Ernst-Pörksen, Michael,
Dr., Volkswirt, berät seit Anfang der 1990er-Jahre – im Rahmen einer Steuerberatungsgesellschaft – gemeinnützige Körperschaften und beschäftigt sich im internationalen Zusammenhang mit dem Vergleich von national unterschiedlichen Handlungsfeldern und rechtlichen Rahmenbedingungen zivilgesellschaftlicher Strukturen

Evers, Adalbert,
Prof. Dr., lehrte Sozialpolitik an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Senior Fellow am CSI der Universität Heidelberg und Gastprofessor am Ersta Sköndal University College (Stockholm)

Fabian, Horst,
Dr., von 1992-2012 Programmkoordinator Ostasien von CIM/GTZ, dem Personalvermittler der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Seit seiner Pensionierung zivilgesellschaftlicher Botschafter Europa–China

Gesemann, Frank,
Dr., Geschäftsführer von DESI – Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration

Hartnuß, Birger,
Referent in der „Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung“ in der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

Hummel, Konrad,
Dr., Konversionsbeauftragter der Stadt Mannheim

Jakob, Gisela,
Prof. Dr., lehrt Theorien der Sozialen Arbeit an der Hochschule Darmstadt

Kaleck, Wolfgang,
Rechtsanwalt und Generalsekretär des European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR). Er hat sich in den vergangenen Jahren mit Menschenrechtsverletzungen in Argentinien bis Abu Ghraib und Kolumbien bis zu den Philippinen beschäftigt. Vertritt aktuell den NSA-Whistleblower Edward Snowden

Klein, Ansgar,
PD Dr., Geschäftsführer des BBE, Privatdozent für Politikwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin und Publizist

Krimmer, Holger,
Dr., Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung der Wissenschaftsstatistik im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e. V. Leiter der Geschäftsstelle ZiviZ (Zivilgesellschaft in Zahlen)

Lunacek, Ulrike,
Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Delegationsleiterin der Grünen in Österreich, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter sowie Präsidentin der LGBT-Intergroup

Matthias, Meike,
arbeitet bei We.Inform

Neuling, Johanna,
Politikwissenschaftlerin, Redakteurin, Lektorin, Fachfrau für Öffentlichkeitsarbeit (www.johanna-neuling.de), freie Mitarbeiterin im BBE

Pautzke, Andreas,
stellvertretender Geschäftsführer des BBE

Röbke, Thomas,
Dr., geschäftsführender Vorstand des Landesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement Bayern e. V. Seit Februar 2016 Vorsitzender des BBE-Sprecher_innenrates

Roth, Roland,
Prof. Dr., lehrte bis Ende 2014 Politikwissenschaft an der Hochschule Magdeburg- Stendal, war sachverständiges Mitglied der Enquete-Kommission des Bundestages „Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements“ und der Expertengruppe des 2. Freiwilligensurveys von 2004. Mitbegründer von DESI – Institut für Demokratische Entwicklung und Soziale Integration

Schönrock, Elisabeth,
Referentin im Projekt „Demokratiestärkung ländlicher Raum“ im BBE

Schwalb, Lilian,
Dr., Politik- und Verwaltungswissenschaftlerin, Leiterin des Bereichs Netzwerkbetreuung und -entwicklung im BBE

Speth, Rudolf, PD
Dr., Privatdozent für Politikwissenschaft an der FU Berlin und Publizist (www. rudolf-speth.de)

Sprengel, Rainer,
Dr., Leiter „Information und Kommunikation/Newsletter“ im BBE, Fellow am Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft

Strachwitz, Rupert Graf,
Dr., Leiter des Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft

Veigel, Burkhart,
Dr., von 1961 bis 1970 Fluchthelfer in Berlin und hat in dieser Zeit etwa 650 Menschen aus der DDR in die Freiheit gebracht. Sein Buch „Wege durch die Mauer – Fluchthilfe und Stasi zwischen Ost und West“ erschien 2011. Erhielt 2012 das Bundesverdienstkreuz

von Vieregge, Henning,
Dr., Lehrbeauftragter am Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, assoziierter Wissenschaftler am Maecenata Institut, ehemaliger Hauptgeschäftsführer im Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA e. V.

Stimmen zum Buch

"Durch seine thematisch-inhaltlichen wie service-orientierten Teile ist das Jahrbuch eine Hilfe für jeden, der sich mit Engagement- und Demokratiepolitik beschäftigt bzw. damit beruflich oder ehrenamtlich befasst ist."

AWV-Informationen, 5/2017

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein