Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Jugendkulturelle Modernisierung

Subjektbezug in Lernen und Bildung

Bestellnummer: 4098
Autoren/Hrsg.: Benno Hafeneger
Erscheinungsjahr: 2003
Auflage: 1
Seitenzahl: 96
ISBN: 978-3-89974098-1
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

10,00 €
*

Jugendkulturelle Modernisierung - Subjektbezug in Lernen und Bildung

Über das Buch

Die vielschichtigen gesellschaftlichen Modernisierungsprozesse sind in den letzten Jahren wiederholt beschrieben und diagnostiziert worden. Hier geht es um deren Folgen und Auswirkungen, von denen vor allem die junge Generation betroffen ist. Der veränderte Modus der Sozialisation, die alltagskulturellen Einflüsse, die neuen Formen der Wahrnehmung und Verarbeitung von Realität prägen die Subjektentwicklung und lassen bisherige Vorstellungen von Identität brüchig werden.
Die alltags- und medienvermittelten kulturellen Modernisierungsprozesse in der jungen Generation haben Folgen für Lernen, (politische) Bildung und die pädagogische Professionalität. Wenn Lernen und (politische) Bildung in reflexiver und emanzipatorischer Absicht gelingen soll, dann muss sie sich auf die „neue Subjektivität“ und Motive von Jugendlichen und jungen Erwachsenen einstellen und einlassen.

Inhaltsübersicht

Vorbemerkungen

I. Jugendkulturelle Modernisierungen – einige Phänomene
und Beobachtungen

Mediatisierung und Kommerzialisierung
Thematisierung
Informalisierung
Subjektivierung
Ritualisierung und Emblematisierung

II. Jugendkulturelle Gesellungsformen und ihre Bedeutung für die Jugendphase und das Erwachsenwerden

Acht Merkmale

III. Subjektausstattung und (post)moderne Identität

Subjekt- und Identitätsbildung: Sechs Angebote
1. Patchwork-Identität
2. Dezentrierung, Intersubjektivität und Anerkennung
Exkurs: Intersubjektivität in der Diskussion
3. Spiegel und Echo der Anderen
4. Bindung und Beziehung zwischen dem Selbst und dem Anderen
5. Systeme, Kopplung und Autopoiesis
6. Netze und Selbst

IV. Lernen, Bildung und politische Bildung
Folgerungen - fünfzehn Anmerkungen

Anmerkungen
Literatur

Zu den Autoren

Dr. Benno Hafeneger ist Professor für Erziehungswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg