Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Krieg und Frieden

Bestellnummer: 4958
Autoren/Hrsg.: Johannes Varwick (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Gotthard Breit, Chang-Hwa Jung, Reinhard Meyers, Ulf von Krause, Hans-Joachim Reeb, Bernhard Rinke, Young-Sik Huh, Christian Stock, Georg Weißeno, Patrick Wagner
Erscheinungsjahr: 2014
Seitenzahl: 192
ISBN: 978-3-89974958-8
Reihe: politische bildung
Format: Broschur

Verfügbarkeit: Lieferbar

23,50 €
*

Krieg und Frieden

Inhaltsübersicht

Krieg und Frieden

Johannes Varwick: Einleitung

Patrick Wagner: Vom totalen Krieg zum latenten Unfrieden. Kriegführung und Politik im Jahrzehnt des Ersten Weltkrieges (1914 bis 1923)
1. Vier Jahre Patt: der Erste Weltkrieg als Stellungskrieg der Soldaten und Diplomaten
2. Von Verdun nach Compiègne: Der Siegfrieden als einziger Ausweg aus dem totalen Krieg
3. Von Sarajevo nach Wladiwostok: Der totale Krieg als Katalysator ethnischer und ideologischer Gewalt
4. Von Versailles nach Lausanne: Der rasche Zerfall der neuen Weltordnung

Reinhard Meyers: Krieg und Kriegsentwicklung in der wissenschaftlichen Diskussion
1. Entwicklungsdynamik
2. Grundkonstanten der Diskussion: Entwicklung des Staates, der Produktivkräfte und der Destruktionsmittel
3. Bilanz: Elemente einer historischen Formenlehre von Krieg und Frieden

Bernhard Rinke: Warum herrscht Frieden? Ursachen stabilen zwischenstaatlichen Friedens
1. Von der Kriegsursachenforschung zur Friedensursachenforschung
2. Frieden durch internationale Regime und Organisationen: Der Institutionalismus
3. Frieden durch Freihandel und Demokratisierung: Der Liberalismus
4. Warum Frieden herrscht

Ulf von Krause: Parlamentarische Befugnisse („War Powers“) im Spiegel der Theorie des „Demokratischen Friedens“.
Eine vergleichende Betrachtung Deutschlands, Großbritanniens, der USA und Frankreichs
1. Theorie des „Demokratischen Friedens“
2. Systematisierung von parlamentarischen Einflussmöglichkeiten
3. Ergebnis

Christian Stock: Deutschland und der Einsatz militärischer Gewalt zur Konfliktbewältigung
1. Dem Frieden verpflichtet?
2. Deutschland und der Einsatz der Bundeswehr
3. Rechtliche Rahmenbedingungen
4. Die Praxis des Einsatzes von Gewalt auf der internationalen Ebene
5. Moralische und politische Begründungen
6. Deutschlands Umgang mit den heutigen sicherheitspolitischen Herausforderungen

Unterrichtspraxis

Hans-Joachim Reeb: Krieg als Thema im Politikunterricht der Sekundarstufe II. Der syrische Bürgerkrieg in der politischen Bildung

Buchbesprechungen

Sammelrezension zum Thema
Die Heterogenität des Krieges im Lichte der gegenwärtigen Forschung (von Christian Stock)

Fachwissenschaft
Cabanes, Bruno/Duménil, Anne (Hrsg.): Der Erste Weltkrieg. Eine europäische Katastrophe (von Stefan Schieren)

Forum

Young-Sik Huh, Chang-Hwa Jung, Georg Weißeno: Politische Bildung, Interkulturalität und Integration

Das aktuelle Thema

Gotthard Breit: Leben online – eine Herausforderung für den Politikunterricht

Zu den Autoren

Dr. Young-Sik Huh
Professor für Didaktik der Sozialwissenschaften an der PH Cheongju, Cheongnamstr. 2065, 361-712 Cheongju, Südkorea

Dr. Chang-Hwa Jung
Professor für Verwaltungswissenschaft an der Universität Dankook, Jukjeon-dong 126, 448-701 Yongin, Südkorea

Dr. Ulf von Krause
Politikwissenschaftler, Generalleutnant a. D. der Bundeswehr, Königswinter

Dr. Dr. h.c. mult. Reinhard Meyers
Professor em. für Internationale Politik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Dr. Bernhard Rinke
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur für Internationale Beziehungen und Friedens- und Konfliktforschung; Geschäftsführer des Zentrums für Demokratie- und Friedensforschung (ZeDF) an der Universität Osnabrück, Fachbereich Sozialwissenschaften, Seminarstrasse 33, 49069 Osnabrück

Christian Stock, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und europäische Politik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dr. Johannes Varwick
Professor für Politikwissenschaft am Lehrbereich Internationale Beziehungen und europäische Politik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Emil-Abderhalden-Straße 7, 06108 Halle (Saale)

Dr. Patrick Wagner
Professor für Zeitgeschichte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Hoher Weg 4, 06120 Halle (Saale)

Dr. Georg Weißeno
Professor für Politikwissenschaft und ihre Didaktik an der PH Karlsruhe, Bismarckstr. 10, 76133 Karlsruhe

Stimmen zum Buch

„Insgesamt ist dem Herausgeber, dem Politikwissenschaftler Johannes Varwick, mit diesem Zeitschriftenband eine gelungene Aufbereitung des anspruchsvollen Themas gelungen, der sicherlich seinen Platz in der politikdidaktischen Standardliteratur finden wird."

Hans-Joachim Reeb, Politik unterrichten 1/2014

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein