Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Kriegsnarrative in Geschichtslehrmitteln

Brennpunkte nationaler Diskurse

Bestellnummer: 4514
Autoren/Hrsg.: Markus Furrer, Kurt Messmer (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Philipp Amour, Jonas Dischl, Dorothea Flothow, Karin Fuchs, Markus Furrer, Christine Krüger, Robert Maier, Kurt Messmer, Carsten Quesel, Nadine Ritzer, Marko Strbac, Jonas Morgenthaler
Erscheinungsjahr: 2009
Auflage: 1
Seitenzahl: 224
ISBN: 978-3-89974514-6
Reihe: Forum Historisches Lernen
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

24,80 €
*

Kriegsnarrative in Geschichtslehrmitteln - Brennpunkte nationaler Diskurse

Über das Buch

Kriegsnarrative nehmen in den nationalen Gedächtniskulturen eine Schlüsselfunktion ein. Dies trifft insbesondere auf den Zweiten Weltkrieg zu, aber auch auf virulente Kriege in jüngster Zeit. Die Erinnerungen an die Kriege sind im nationalen Geschichtsbewusstsein jedoch unterschiedlich ausgeprägt.
Vor dem Hintergrund der Gewalterfahrungen im 20. Jahrhundert ist die Darstellung des Krieges im Schulgeschichtsbuch eine komplexe Aufgabe. Hohe Anforderungen stellen sich auch an Lehrende und Lernende. Der reflektierte Umgang gerade mit Kriegsnarrativen wird so zum zentralen geschichtsdidaktischen Postulat der vorliegenden Publikation.

Inhaltsübersicht

Inhalt

1. Einführende Bemerkungen zu Kriegsnarrativen im Schulgeschichtsbuch Markus Furrer

2. Im Banne Bismarcks. Der deutsch-französische Krieg (1870/71) in deutschen und französischen Schulgeschichtsbüchern
Christine G. Krüger

3. Der Erste Weltkrieg im britischen Kinder- und Jugendroman, 1914 bis 1939 Dorothea Flothow

4. „Gleich einer Insel im wogenden Meere …“. Das Bild der Schweiz im Ersten Weltkrieg in Schweizer Geschichtslehrmitteln von 1917 bis heute
Jonas Morgenthaler

5. Kriegsnarrative in britischen Schulgeschichtsbüchern aus dem Zeitalter der Weltkriege Carsten Quesel

6. Der Zweite Weltkrieg in deutschen und russischen Geschichtsschulbüchern
Robert Maier

7. „Vichy“ in französischen Lehrmitteln – eine Analyse zum aktuellen Diskurs in Frankreich
Jonas Dischl

8. Die Darstellung des Zweiten Weltkriegs in Bildern – Schweizer Schul-geschichtsbücher im internationalen Vergleich
Karin Fuchs

9. „Lügengebäude in den Schulstuben“? Fallbeispiel Flüchtlingspolitik der Schweiz im Zweiten Weltkrieg, Kurt Messmer

10. Die Weltkriege des 20. Jahrhunderts und ihre Funktion im nationalen Narrativ von Schweizer Geschichtslehrmitteln
Markus Furrer

11. “Die Existenz eines Volkes wird nicht diskutiert…“. Krieg im Dienst der rumänischen Unabhängigkeit?
Nadine Ritzer

12. Die Darstellung des jugoslawischen Bürgerkriegs in kroatischen Schulbüchern
Marko Strbac

13. Palästinensische Bildungspolitik im Exil (1948–1982): eine Kulturgeschichte
Philipp Amour

Zu den Autoren

Liste der Autorinnen und Autoren


Philipp Amour, Master of Art, Doktorand an der Universität Freiburg/Schweiz, Gastforscher an der Amerikanischen Universität in Beirut (AUB) in Libanon seit 2007.

Jonas Dischl, BA und Dipl. Sekundarlehrer, Weiterstudium der Geschichte an der Universität Luzern, Lehrtätigkeit an der Sekundarschule Rothenburg/Luzern.

Dorothea Flothow, Dr. phil., Postdoc für englische Literatur- und Kulturwissenschaft am englischen Seminar der Universität Salzburg.

Karin Fuchs, Prof. Dr. phil., Dozentin für Geschichte und Geschichtsdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz Luzern.

Markus Furrer, Prof. Dr. phil., Dozent für Geschichte und Geschichtsdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz Luzern, Privatdozent Universität Freiburg/Schweiz.

Christine G. Krüger, Dr. phil., Feodor-Lynen-Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung, University of Oxford, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Robert Maier, Dr. phil., Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Bereichsleiter am Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung in Braunschweig.

Kurt Messmer, Prof. Dr. phil., Fachleiter Geschichte und Dozent für Geschichtsdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz Luzern, Lehrbeauftragter für Geschichtsdidaktik an der Universität Freiburg/Schweiz.

Jonas Morgenthaler, lic. rer. soc., freier Journalist, Hamburg.

Carsten Quesel, Prof. Dr., Ko-Leiter des Zentrums "Bildungsorganisation und Schulqualität" an der PH der Fachhochschule Nordwestschweiz.

Nadine Ritzer, Lic. phil., Dozentin für Geschichtsdidaktik an der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz Luzern, Lektorin für Allgemeine Didaktik in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung für die Sekundarstufe I an der Universität Freiburg/Schweiz.

Marko Strbac, BA und Dipl. Sekundarlehrer, Lehrtätigkeit an der Sekundarschule Buchrain/Luzern.