Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Kunstspiele

Spielend Kunst verstehen lernen. Für Kinder und Erwachsene

Bestellnummer: 4754
Autoren/Hrsg.: Alfred Czech
Erscheinungsjahr: 2012
Auflage: 1
Seitenzahl: 176
ISBN: 978-3-89974754-6
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

15,80 €
*

Kunstspiele - Spielend Kunst verstehen lernen. Für Kinder und Erwachsene

Über das Buch

Dieses Buch stellt Spiele vor, mit denen sich Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene auf unterhaltsame Weise mit Kunstwerken beschäftigen können. Die Spielideen können alle aufgreifen, die in der Freizeit oder im Beruf spielerische Zugänge zur Kunst suchen. Viele Spielideen wandeln klassische Spiele ab und sind für alle interessant, die gerne selbst Spiele konzipieren und gestalten.
Die im Buch vorgestellten „Kunstspiele“ wurden in museumspädagogischen Veranstaltungen entwickelt und erprobt. Der Praxisteil geht ausführlich auf ihre Regeln, Charakteristika und Potenziale ein. Jedes Spiel wird an einem Beispiel illustriert, das jeder im Museum vor dem Original oder zu Hause mit der Reproduktion ausprobieren kann. Auch im Handel angebotene Spiele stellt der neue Band vor.
Wer mit Familie oder Freunden, mit Gruppe oder Klasse Kunst zu Hause, im Museum oder in der Schule spielerisch entdecken will, wird in diesem Buch fündig.

Stimmen zum Buch

Alfred Czech zeigt überzeugende Wege auf, wie Kunstvermittlung im Museum sich ein breiteres Feld von Zielgruppen erschließen kann. [...] Das Buch richtet sich aber auch an Nicht-Kunsthistoriker/-pädagogen, die gemeinsam mit einer Gruppe einen Ausflug in die Welt der Kunst unternehmen wollen und dafür Rüstzeug suchen. So stellt „Kunstspiele“ auch für die sozialpädagogische Arbeit ein sehr anregendes Praxisbuch dar, das Lust macht, die vorgestellten Spiele sowohl am eigenen Leibe als auch in der sozialpädagogischen Praxis auszuprobieren sowie eigene auf die jeweilige Zielgruppe und auf das Museum vor Ort „zugeschnittene“ Kunstspiele zu entwickeln. Das Buch im praktischen, quadratischen Format bietet eine Fülle an Handwerkszeug vom Warm-Up bis zu längeren Workshop-Einheiten."

Prof. Dr. Birgit Dorner, socialnet

„Der Autor leistet einen wertvollen und praxisorientierten Beitrag für den lustvollen Einstieg in die Kunstpädagogik und lenkt einen neuen Blick auf Kunst und Spiel.“

Anna Altzinger, Unsere Kinder 2/2016

Presse

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein