Katalogservice

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0

Lesen im geschichtswissenschaftlichen Studium

Bestellnummer: 40361 (Print / 40362 (PDF)
Autoren/Hrsg.: Verena von Wiczlinski
Erscheinungsjahr: 2018
Auflage: 1. Aufl.
Seitenzahl: 56
ISBN: 978-3-7344-0361-3 (Print) / 978-3-7344-0362-0 (PDF)
Reihe: Kleine Reihe - Hochschuldidaktik Geschichte
Neuheiten: Neuerscheinung
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

Print
9,80 €
*
zur Fortsetzung (Print)**
9,80 €
*
PDF
9,80 €
*

Lesen im geschichtswissenschaftlichen Studium

Über das Buch

Alle Studierenden der Geschichtswissenschaft sind bereits in der Schule mit problemorientiertem Lesen, viele auch mit diversen Lesetechniken in Berührung gekommen. Sie gehen daher zu Studienbeginn meist davon aus, das Lesen zu beherrschen. Lehrende hingegen machen häufig die Erfahrung, dass Texte gar nicht, lustlos oder unkritisch und nicht zielführend gelesen werden. Der Band soll daher Anregungen dafür geben, wie man sich dem Prozess des historischen Lesens mit Studierenden annähern und sie dabei begleiten kann, im Umgang mit Quellen und Darstellungen zunehmend sicherer und kompetenter zu werden. Es  geht dabei um die Vermittlung des Zusammenhangs zwischen historischem Lesen und  historischem Denken sowie um praktische Umsetzungsvorschläge in der Lehrveranstaltung – kurzgefasst um die Frage: Wie kann historisches Lesen zur Professionalisierung der Studierenden als Historiker beitragen?

** Mit der Bestellung eines Titels zur Fortsetzung erhalten Sie diesen Titel sowie alle künftigen Titel der entsprechenden Reihe direkt nach Erscheinen zugesandt.
Ein weiterer Vorteil: Sie sparen rund 20 Prozent gegenüber der Einzelbestellung. Der Fortsetzungsbezug ist jederzeit kündbar - eine kurze Mitteilung an uns genügt!

Inhaltsübersicht

1. Einführung

2. Von Theorien und Modellen: Denken und Lesen

2.1 Historisches Denken und Lesen im Geschichtsstudium

2.2 Modelle historischen Lesens

3. Texte in der Geschichtswissenschaft: Quellen und Literatur

4. Professionalisierung durch Lesen auf zwei Ebenen: Historisches Urteil und Metakognition

5. Von der Theorie zur Praxis: Lesen in der Lehrveranstaltung

5.1 Setting und Konzeption der Veranstaltung

5.2 Scaffolding

5.3 Historisches Lesen im Semesterverlauf

5.3.1 Leitfragen

5.3.2 Markierung und Randnotizen

5.3.3 Lektüreprotokoll

5.3.4 Exzerpt und Zusammenfassung

5.3.5 SQ3R-/PQ4R- und MURDER-Methode

5.3.6 Visualisierung/Mind Map

6. Fazit: Ziele richtigen und guten Lesens im Studium der Geschichtswissenschaft

Literaturverzeichnis

Besuchte Internetpräsenzen von Hochschulen, Projekten und Materialien

Zu den Autoren

Dr. Verena von Wiczlinski ist Historikerin und Akademische Oberrätin als Lehrkraft für besondere Aufgaben am Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein