Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Lexikon der politischen Bildung

Band 2: Außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung

Bestellnummer: 044
Autoren/Hrsg.: Klaus-Peter Hufer (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Klaus Ahlheim, Peter Alheit, Hans Ballhausen, Wolfgang Beer, Günther Behrens, Heidi Behrens-Cobet, Ralph Bergold, Martin Beyersdorf, Wolfgang Beywl, Wilfried Breyvogel, Hermann Buschmeyer, Paul Ciupke, Will Cremer, Karin Derichs-Kunstmann, Klaus-Jürgen Engelien, Tilman Evers, Roland Feldmann, Veronika Fischer, Hartmut Gerstein, Wiltrud Gieseke, Hartmut M. Griese, Benno Hafeneger, Friedrich Hagedorn, Reiner Hammelrath, Burkhard Haneke, Johannes Hartkemeyer, Martina Hartkemeyer, Udo Husmann, Johannes Kandel, Ansgar Klein, Ulrich Klemm, Joachim Knoll, Klaus Körber, Josef Kopperschmidt, Hubert Kuhn, Helmut Kuwan, Theo W. Länge, Horst Lahmann, Sonja Leidemann, Werner Lenz, Martine Liebe, Peter Massing, Jörg Matzen, Barbara Menke, Astrid Messerschmidt, Erhard Meueler, Thomas Meyer, Gudrun Mittelstedt, Peter Ch. Neu, Dieter Nittel, Ekkehard Nuissl, Jan-Henrik Olbertz, Detlef Oppermann, Wolfgang Peschel, Hilmar Peter, Ingeborg Pistohl, Norbert Reichling, Antje Rein, Bernd Rheinberg, Lukas Rölli, Klaus I. Rogge, Günther Rüther, Wolfgang Sander, Ortfried Schäffter, Albert Scherr, Johannes Schillo, Winfried Schlaffke, Rudolf Schmidt, Klaus Schmucker, Bernhard Schoßig, Manuel Schulz, Horst Siebert, Ulrich Sievering, Ulrike Sommer, Wendelin Sroka, Hans Tietgens, Johannes Weinberg, Georg Weißeno, Jürgen Wickert, Sabine Wißdorf, Evelin Wittich, Jürgen Wittpoth, Bodo Zeuner
Erscheinungsjahr: 2000
Auflage: 3
Seitenzahl: 264
ISBN: 978-3-87920-044-3
Reihe: Sachbuch
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

14,80 €
*

Lexikon der politischen Bildung - Band 2: Außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung

Über das Buch

Mitunter meint man, in verschiedenen Welten zu leben, obwohl alle doch im selben Bereich arbeiten. Politischer Erwachsenenbildung und außerschulischer politischer Jugendbildung gemeinsam ist zwar die Absicht, den an ihren Veranstaltungen Teilnehmenden Politik verständlich, durchschaubar und interessant zu präsentieren sowie politische Lern-, Bildungs- und Handlungsprozesse in Gang zu setzen. Aber dennoch sind die Gräben, die beide Felder voneinander trennen, groß. So ist es immer wieder überraschend zu erfahren, daß die in der Erwachsenen- und Jugendbildung beruflich Tätigen oft wenig, großenteils kaum etwas, mitunter sogar nichts voneinander wissen. Es gibt jeweils spezielle und separate Referenzsysteme: Literatur, professionelle Kommunikation, Fortbildung – vieles läuft beziehungslos nebeneinander her...und dient doch demselben Ziel, nämlich Politik pädagogisch zu vermitteln und Demokratie zu kultivieren.
Die Szenerie wird noch unübersichtlicher, wenn man sich vergegenwärtigt, daß auch die Trägerverbände und Institutionen ein je spezifisches Eigenleben führen. Die Praxis hat sich im Laufe zahlreicher Jahre entwickelt, professionelles Wissen und Handeln ist aus bildungs- und trägerpolitischen Zielsetzungen, Besonderheiten der Adressaten- und Teilnehmerkreise, Spezifika der Einzugsbereiche, binneninstitutionellen Regelungen und unterschiedlichen beruflichen Erfahrungen entstanden.
So ist die gesamte außerschulische politische Jugend-/Erwachsenenbildung mit einem Planetarium zu vergleichen, in welchem die einzelnen Körper ihre Bahnen ziehen. Trotzdem werden sie durch Gravitationskräfte zusammengehalten. Ansonsten wäre nicht zu erklären, wie bei aller Getrenntheit und Unterschiedlichkeit zur selben Zeit dieselben Themen und an einer Vielzahl von entlegenen Bildungsorten und
-stätten die gleichen Arbeitsformen präsentiert und realisiert werden. Es besteht trotz großer Pluralität ein gemeinsamer professioneller Standard außerschulischer politischer Jugend- und Erwachsenenbildung.
Das Ziel dieses Lexikonbandes ist es, die gegenseitige Kenntnisnahme der diversen Träger und Institutionen, die hier aktiv sind, anzuregen und zu unterstützen. Es sollen wechselseitige Infomationen über die Arbeitsansätze und -beispiele ermöglicht sowie eine die eigenen Grenzen überschreitende Kommunikation erleichtert werden. Der Band will der Vorbereitung auf eine Tätigkeit in der Jugend- und Erwachsenenbildung, der Weiterbildung pädagogischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dem professionellen und fachlichen Informations- und Meinungssowie der allgemeinen politischen Bildung aller Interessierten dienen.
An diesem Vorhaben haben sich etliche ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie erfahrene Praktikerinnen und Praktiker beteiligt. Das Theorie-Praxis-Verhältnis ist gestört, die wechselseiztige Beziehungnahme defizitär. Da Theorie ohne Praxis Bodenhaftung verliert und Praxis ohne Theorie keinen Horizont hat, ist ein Theorie-Praxis-Diskurs zum Nutzen der politischen Bildung unabdingbar notwendig. Er ist dringend verbesserungsbedürftig. Diesem Anspruch soll die Tatsache Rechnung tragen, daß theoretisch und praktisch Arbeitende ihr wissenschaftliches und berufsrelevantes Wissen darstellen. Darüber hinaus sollen die einzelnen Segmente und Plätze sichtbar, Organisationen, Träger und Institutionen vorgestellt werden. Dem wird entsprochen durch die Vielzahl von Autorinnen und Autoren unterschiedlicher Herkunft und (universitärer, wissenschaftstheoretischer, bildungspolitischer, verbandlicher, parteilicher, trägerspezifischer, gruppenbezogener, konfessioneller, regionaler) Verortung, die nun in einem Band versammelt sind.
Am Ende ihrer Beiträge sind Hinweise auf parallele, ergänzende und weiterführende Artikel im selben Band zu finden.
Da das Lexikon auch die außerschulisch arbeitende politische Bildung mit der in den allgemeinbildenden Schulen wirkenden verbinden will, ist ein insgesamt dreibändiges Werk entstanden. Um die Verschränkungen darzustellen und um sie zu unterstützen, wird am Ende der Artikel auch auf thematisch nahe Beiträge in den beiden anderen Bänden (Band 1 Didaktik und Schule, Band 2 Methoden und Arbeitstechniken) verwiesen. So soll der vorliegende Band zwar eine Einheit sein, aber alleine ist er noch nicht vollständig, wie die Hinweise auf die beiden anderen Bände belegen.
Das Ziel der Herausgebenden aller drei Bände ist es, einmal eine Art Bestandsaufnahme der gesamten Leistungen politischer Bildung in der Bundesrepublik zu unternehmen. Zum anderen wollen sie einen Beitrag leisten zu einem gemeinsamen professionellen Verständnis aller in ihr Tätigen.
Der vorliegenden Band, der zweite in der Reihe, beweist, daß trotz zahlreicher Legitimationsprobleme politischer Bildung gerade in ökonomisch schwierigen Zeiten Anlaß zu Selbstbewußtsein besteht. Die außerschulische politische Bildung in der Bundesrepublik kann solide und leistungsfähige Institutionen, teilnehmernahe Bildungsstätten, anregende Lernorte, kreative Bearbeitungsformen, methodische Vielfalt, ein hohes Reflexionsniveau und ein pädagogisches Personal vorweisen, das dieses alles situationsgerecht einzusetzen weiß.
Kempen, Februar 1999
Klaus-Peter Hufer

Inhaltsübersicht

Adressaten
Ästhetik
Akademien
Akzeptierende
Jugendarbeit
Alltagsorientierung
Altenbildung
Alternative
Erwachsenenbildung
Angebotsstruktur
Ankündigungstexte
Anschlußlernen
Arbeit und Leben
Arbeiterbildung
Arbeitgeberverbände
Arbeitsausschuß für politische Bildung
Arbeitsgemeinschaft
Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland
Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten
Aufklärung
Ausfallquote
Ausgewogenheit

Bedarfsermittlung
Berufliche und
politische Bildung
Bezugswissenschaften
Bildung
Bildungsauftrag
Bildungsurlaub
Biographisches
Lernen
Bürgergesellschaft
Bürgerinitiativen
Bundeswehr
Bundeszentrale
für politische Bildung

Demokratisierung
Deutscher Bundes-jugendring
Deutscher
Volkshoch-
schulverband
Deutsches Institut für Erwachsenen-bildung
Deutsches Jugendinstitut
Deutschlandpolitische Bildungsarbeit
Deutungsmuster
Diskurs
Dritte-Welt-Bildung

Einrichtung
Einzelveranstaltung
Einzugsbereich
Elternbildung als politische Bildung
Emanzipation
Entgrenzung von Politik/Politikbegriff
Erlebnisgesellschaft
Erwachsenenbildung
Erwachsenenbildung
in der DDR
Erwachsenen-
sozialisation
Europa
Europäische
Bildungspolitik
Evaluation
Evangelische
Erwachsenenbildung
Evangelische
Jugendbildung
Exemplarisches
Lernen
Fernsehen
Frauenbildung
Frauenpolitik/
Gleichstellungspolitik
Freie Träger
Freiheit der
Programmplanung
Friedrich-Ebert-Stiftung
Friedrich-Naumann-Stiftung

Ganzheitlichkeit
Gedenkstätten
Gegensteuerung
Geschichte der
politischen
Erwachsenenbildung
Geschichte der
politischen
Jugendbildung
Geschichtswerkstätten
Geschlechterverhältnis
Geschlechtsgerechte Didaktik
Gesellschaftsanalyse
und Politische
Bildung e.V.
Gewerkschaftliche Bildungsarbeit
Grundstudienprogramme

Handlungsorientierung
Hanns-Seidel-Stiftung
Hauptberufliche
pädagogische
Mitarbeiter
Hauptberuflichkeit
Heimvolkshochschulen
Heinrich-Böll-Stiftung
Historisch-politisches Lernen

Individualisierung
Institutionelle
Voraussetzungen
Integration
Interesse an
politischer Bildung
Interkulturelle
Bildung
Internationale
Erwachsenenbildung
Internationale
Jugendbildung/-arbeit

Jugendarbeit
Jugendbegegnungsstätten
Jugendbildung
Jugendbildung/Jugenderziehung (außerschulisch) in der DDR
Jugendbildungsreferentinnen und -referenten
Jugendbildungsstätten
Jugendforschung
Jugendkultur
Jugendseelsorge,
katholische
Jugendsozialarbeit
Jugendverbandsarbeit

Katholische
Erwachsenenbildung
Kinder- und
Jugendhilferecht
Kirchliche Bildungsarbeit
Kommunalität
Kompetenz
Konrad-Adenauer-Stiftung
Konstruktivismus
Kooperation Schule – außerschulische Bildung
Kulturelle und
politische Bildung

Ländliche Erwachsenen-bildung
Ländliche
Jugendarbeit
Landesarbeits
gemeinschaft für eine andere Weiterbildung
Landesmedienanstalten
Landeszentralen für politische Bildung
Lebenslanges Lernen
Lebensweltorientierung
Legitimation
Lernen vor Ort
Lernende Organisationen
Lernökologie
Lernorte

Männerbildung
Marketing
Marktorientierung
Mediation
Medien
Medienkompetenz
Menschenbilder
Mikrodidaktik und Makrodidaktik
Mitbürgerlichkeit

Nachhaltigkeit
Neue Medien
Neue soziale
Bewegungen
Neue Technologien
Nichtberufliche
abschlußbezogene
Bildung
Nutzen

Öffentliche Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Öffentliche Verantwortung
Öffentlichkeitsarbeit
Ökologische Bildung
Parteinahe Stiftungen
Partizipation
Philosophie und
politische Bildung
Pluralität
Politische Sozialisation
Postmoderne
Privatisierung
Professionalität
Programmplanung
Psychische
Voraussetzungen
politischen Lernens

Qualifizierungs-
offensive

Realistische Wende
Rechtsextremismus
Reflexive Wende
Relative Autonomie
Rhetorik und
politische Bildung
Risikogesellschaft

Schlüsselqualifikationen
Selbststeuerung
Soziale Milieus
Sozialformen der Erwachsenenbildung
Soziokulturelle Zentren
Sport und politische Bildung
Stadtteilarbeit
Studentenbewegung
Subjektorientierung

Tagung
Tagungsdidaktik
Teilnahme an politischer
Weiterbildung
Teilnahmetag
Teilnehmererwartungen
Teilnehmergebühren
Teilnehmerorientierung
Telekolleg
Träger

Unterricht

Veranstaltungsformen
Verrechtlichung
Volkshochschulen
Vorurteile

Weiterbildung der Wirtschaft
Weiterbildungsgesetze

Zensur
Zielgruppenarbeit
Zivildienstschulen

Zu den Autoren

Ahlheim, Klaus, Prof. Dr., Universität/Gesamthochschule Essen
Alheit, Peter, Prof. Dr. Dr., Universität Bremen
Ballhausen, Hans, Dipl.-Sozw., Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest
Beer, Wolfgang, Dr., Evangelische Akademien in Deutschland e.V., Bad Boll
Behrens, Günter, Dr., Volkshochschulverband Baden-Württemberg e.V., Leinfelden-Echterdingen
Behrens-Cobet, Heidi, Dr., Bildungswerk der Humanistischen Union NRW, Essen
Bergold, Ralph, Dr., Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung, Bonn
Beyersdorf, Martin, Dr., Universität Hannover
Beywl, Wolfgang, Dr., Universität Köln
Breyvogel, Wilfried, Prof. Dr., Universität/Gesamthochschule Essen
Buschmeyer, Hermann, Dr., Dipl.-Päd., Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest
Ciupke, Paul, Dipl-Päd., Bildungswerk der Humanistischen Union NRW, Essen
Cremer, Will, Dr., Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn
Derichs-Kunstmann, Karin, Dr., M.A., Forschungsinstitut für Arbeiterbildung, Recklinghausen
Engelien, Klaus-Jürgen, Oberstleutnant a.D.
Evers, Tilman, Dr., Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung e.V., Karslruhe
Feldmann, Roland, Dr., Institut für Jugendarbeit, Gauting
Fischer, Veronika, Prof. Dr., Fachhochschule Düsseldorf
Gerstein, Hartmut, Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe, Bonn
Gieseke, Wiltrud, Prof. Dr., Humboldt-Universität Berlin
Griese, Hartmut M., Prof. Dr., Universität Hannover
Hafeneger, Benno, Prof. Dr., Universität Marburg
Hagedorn, Friedrich, Dipl.-Päd. u. Dipl.-Sozw., Adolf Grimme Institut, Marl
Hammelrath, Reiner, Dipl.-Päd., Landesverband der Volkshochschulen von NRW, Dortmund
Haneke, Burkhard, M.A., Hanns-Seidel-Stiftung, München
Hartkemeyer, Johannes, Dr., VHS Osnabrück
Hartkemeyer, Martina, Dr., Adolf-Reichwein-Gesellschaft, Bramsche
Hufer, Klaus-Peter, Dr., M.A., VHS Kreis Viersen
Husmann, Udo, Dr., Bildungsverein Hannover
Kandel, Johannes, Dr., Gustav-Heinemann-Akademie, Freudenberg
Klein, Ansgar, Dipl.-Soz., Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, Berlin
Klemm, Ulrich, Dr., VHS Ulm, Universität Augsburg
Knoll, Joachim H., Prof. Dr., Universität Bochum
Körber, Klaus, Dipl.- Soz., Universität Bremen
Kopperschmidt, Josef, Prof. Dr., Fachhochschule Niederrhein, Mönchengladbach
Kuhn, Hubert, Dipl.-Volksw., Landesstelle für Katholische Jugendarbeit in Bayern, München
Kuwan, Helmut, Infratest Burke Sozialforschung, München
Länge, Theo W., Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben, Düsseldorf
Lahmann, Horst, M.A., Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung, Hannover
Leidemann, Sonja, M.A., VHS Witten-Wetter-Herdecke
Lenz, Werner, Prof. Dr., Universität Graz
Liebe, Martina, M.A., Bayerischer Jugendring, München
Massing, Peter, Dr., Freie Universität Berlin
Matzen, Jörg-C., Dipl.-Päd., Evangelische Heimvolkshochschule Bad Bederkesa
Menke, Barbara, Bundesarbeitskreis Arbeit und Leben, Düsseldorf
Messerschmidt, Astrid, Deutsche Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung, Darmstadt
Meueler, Erhard, Prof. Dr., Universität Mainz
Meyer, Thomas, Prof. Dr., Universität Dortmund
Mittelstedt, Gudrun, Dr., VHS Erftstadt
Neu, Peter Ch., Landesarbeitsgemeinschaft für katholische Erwachsenenbildung in Nordrhein-Westfalen e.V., Köln
Nittel, Dieter, Dr., Deutsches Institut für Erwachsenenbildung, Frankfurt/M.
Nuissl von Rein, Ekkehard, Prof. Dr., Universität Marburg,
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung, Frankfurt/M.
Olbertz, Jan-Hendrik, Prof. Dr., Universität Halle-Wittenberg
Oppermann, Detlef, Dr., Verband der Volkshochschulen des
Saarlandes, Saarbrücken
Peschel, Wolfgang, M.A., Deutscher Bundesjugendring, Bonn
Peter, Hilmar, Dr., Jugendhof Vlotho
Pistohl, Ingeborg, Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten, Bonn
Reichling, Norbert, Dr., M.A., Bildungswerk der Humanistischen
Union NRW, Essen
Rein, Antje von, Doktorandin, Frankfurt/M.
Rheinberg, Bernd, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin
Rölli, Lukas, Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland, Bonn
Rogge, Klaus, Dipl.-Ökon., Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest
Rüther, Günther, Dr., Konrad-Adenauer-Stiftung, Wesseling
Sander, Wolfgang, Prof. Dr., Universität Gießen
Schäffter, Ortfried, Prof. Dr., Humboldt-Universität Berlin
Scherr, Albert, Prof. Dr., Fachhochschule Darmstadt
Schillo, Johannes, Redakteur Praxis Politische Bildung, Bonn
Schlaffke, Winfried, Prof. Dr., Institut der deutschen Wirtschaft, Köln, Universität München
Schmidt, Rudolf, Dipl.-Soz.arb., Deutsche Sportjugend, Frankfurt/M.
Schmucker, Klaus, Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in der Bundesrepublik Deutschland e.V., Hannover
Schoßig, Bernhard, Dr., Stiftung Jugendgästehaus Dachau
Schulz, Manuel, Dr., Universität der Bundeswehr Hamburg
Siebert, Horst, Prof. Dr., Universität Hannover
Sievering, Ulrich O., Dipl.-Sozw., Evangelische Akademie Arnoldshain
Sommer, Ulrike, M.A., Landeszentrale für politische Bildung NRW, Düsseldorf
Sroka, Wendelin, Dr., Ost-Akademie Lüneburg
Tietgens, Hans, Prof. Dr., ehem. Direktor der Pädagogischen Arbeitsstelle des DVV, Frankfurt/M., Universität Marburg
Weinberg, Johannes, Prof. Dr., Universität Münster
Weißeno, Georg, Dr., Privatdozent, Universität Wuppertal
Wickert, Jürgen, Dr., Friedrich-Naumann-Stiftung, Bonn
Wißdorf, Sabine, Dipl.-Sozw., Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz, Düsseldorf
Wittich, Evelin, Dr., Gesellschaftsanalyse und Politische Bildung e.V, Berlin
Wittpoth, Jürgen, Prof. Dr., Universität Magdeburg
Zeuner, Bodo, Prof. Dr., Freie Universität Berlin

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein