Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Menschenrechte

Idee, Universalität, Nationale und internationale Entwicklungen

Bestellnummer: 4646
Autoren/Hrsg.: Wichard Woyke (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Michael Haspel, Wolfgang S. Heinz, Sabrina Keit, Michael Krennerich, Georg Lohmann, Johannes Varwick
Erscheinungsjahr: 2011
Auflage: 1
Seitenzahl: 128
ISBN: 978-3-89974646-4
Reihe: uni studien politik
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

9,80 €
*

Menschenrechte - Idee, Universalität, Nationale und internationale Entwicklungen

Über das Buch

Menschenrechte stehen jedem Individuum allein aufgrund seines Menschseins unabhängig von Rasse, Geschlecht und Religion zu. Sie sollen ihn vor Eingriffen des Staates schützen. Sie wurzeln in der Überzeugung von der Unantastbarkeit der Menschenwürde und formulieren den Anspruch des Menschen auf Selbstbestimmung. Sie stammen aus der Zeit der Auseinandersetzung mit dem Absolutismus und gelten heute zumindest formal auf der ganzen Welt. So gibt es keinen Staat auf der Welt mehr, der offiziell die Menschenrechte ablehnt, wohl aber gibt es einen anhaltenden Streit darüber, wie genau diese nun globale Praxis der komplexen Menschenrechte verstanden und angewendet werden soll.
In diesem Buch wird die Idee und Geschichte der Menschenrechte dargestellt. Zudem wird nach ihrer Universalität sowie nach der Vielfalt der Kulturen und ihrem Einfluss auf die Menschenrechtsentwicklung gefragt. Ein weiterer Aspekt ist die Menschenrechtsfrage vor dem Hintergrund von humanitären Interventionen und einer Schutzverantwortung der Weltgesellschaft. Schließlich wird das Verhalten der EU hinsichtlich der Menschenrechte ebenso untersucht wie die deutsche Menschenrechtspolitik.


Inhaltsübersicht

Wichard Woyke: Einleitung

Michael Haspel: Die Menschenrechte. Eine Einführung in Geschichte und Systematik
1. Idee und Geschichte der Menschenrechte
2. Menschenrechte in der Pluralität der Perspektiven
3. Der internationale Menschenrechtsschutz - die International Bill of Human Rights
4. Die inhaltliche Systematik der Menschenrechte
5. Fundamentale Rechte (basic rights)
6. Die Menschenrechte als normativer Grundkonsens in der Globalisierung

Georg Lohmann: Universelle Menschenrechte, individuelle Menschenwürde und die Vielfalt der Kulturen
1. Einleitung
2. Zweifel an der Universalität der Menschenrechte
3. Zum Individualismus und Universalismus der Menschenrechte
4. Die Universalisierung der Menschenrechte in der Spannung der Vielfalt der Kulturen

Johannes Varwick/Sabrina Keit: Menschenrechte, humanitäre Interventionen und die Schutzverantwortung
1. Einleitung
2. Sicherheitspolitische Veränderungen und die Debatte um humanitäre Interventionen und die Schutzverantwortung
3. Bilanz: Kämpfen für die Menschenrechte?

Wolfgang S. Heinz: Die Europäische Union und die Menschenrechte
1. Menschenrechte im Raum der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts
2. EU-Bewerberländer und potenzielle Bewerberländer
3. Europäische Nachbarschaftspolitik (ENP)
4. Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik
5. Herausforderungen für eine kohärente und erfolgreiche EU-Menschenrechtspolitik

Michael Krennerich: Die staatliche Menschenrechtspolitik der Bundesrepublik Deutschland: Grundlagen, Akteure und thematische Schwerpunkte
1. Was ist staatliche Menschenrechtspolitik?
2. Rechtliche Grundlagen staatlicher Menschenrechtspolitik in Deutschland
3. Nationale Akteure staatlicher Menschenrechtspolitik in Deutschland
4. Die Themen staatlicher Menschenrechtspolitik in Deutschland

Zu den Autoren

PD Dr. Michael Haspel
lehrt Systematische Theologie mit Schwerpunkt Sozialethik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; Direktor der Evangelischen Akademie Thüringen in Neudietendorf bei Erfurt; Zinzendorfhaus, 99192 Neudietendorf

Dr. phil. habil. Wolfgang S. Heinz
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Menschenrechte, Privatdozent für Politische Wissenschaft an der Freien Universität Berlin, Mitglied des Europäischen Ausschusses zur Verhütung der Folter (CPT; Europarat)

Sabrina Keit
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung in Braunschweig, Celler Str. 3, 38114 Braunschweig

Dr. Michael Krennerich
ist Vorsitzender des Nürnberger Menschenrechtszentrums und arbeitet am Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik der Universität Erlangen-Nürnberg, Bismarckstr. 1, 91054 Erlangen

Dr. Georg Lohmann
ist Professor für Praktische Philosophie an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg und Mitglied der dortigen "Arbeitsstelle Menschenrechte". Zschokkestr. 32, Gebäude 40, 39104 Magdeburg

Sandra Reitz
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Robert-Mayer-Str. 1, 60054 Frankfurt am Main

Dr. Johannes Varwick
Professor für Politikwissenschaft an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg. Fechnerstr. 18, 10717 Berlin