Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Musik im Nationalsozialismus

Ideologie – Propaganda – Widersprüche

Bestellnummer: 40097
Autoren/Hrsg.: Niko Lamprecht
Erscheinungsjahr: 2015
Auflage: 1. Aufl.
Seitenzahl: 24
ISBN: 978-3-7344-0097-1
Klassenstufe: Sek. I+II
Reihe: Geschichtsunterricht praktisch
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

9,80 €
*

Musik im Nationalsozialismus

Über das Buch

Von Anfang an hat der Nationalsozialismus Kulturpolitik als zentrales Instrument der Festigung seiner Herrschaft verstanden. Über ein gleichgeschaltetes Kulturleben sollte die Ideologie des Regimes auch in den letzten Winkel der Gesellschaft getragen werden. Dies galt nicht nur für bildende Kunst, Architektur und Literatur, sondern auch für Musik. Die Bandbreite reicht von HJ-Liedern über Filmschlager und „neue deutsche Klassik“ bis hin zu einem Jazzorchester im Auftrag Goebbels.

Anhand zahlreicher Materialien erschließt das Heft die ganze Bandbreite des musikalisch  gleichgeschalteten Staates. Damit rückt eine oft vernachlässigte Quellengattung ins Zentrum des Unterrichts. Schülerinnen und Schüler erhalten so aus neuer Perspektive einen Einblick in den ideologischen Kontrollapparat des Nationalsozialismus.

Inhaltsübersicht

1. Lieder der Bewegung – „Horst-Wessel-Lied“ und „Uns’re Fahne fl attert uns voran“

2. „Kälbermarsch“ – Musik aus dem Exil

3. Klassik im „Dritten Reich“: Werner Egks „Hymne“ aus der „Olympischen Festmusik“

4. Swing bzw. „Niggerjazz“ im „Dritten Reich“ – der „Black out Blues“

5. „Sturmfest und erdverwachsen“ – das Niedersachsenlied

6. „Zehn Grundsätze deutschen Musikschaffens“ (1938)

7. Musiker im „Dritten Reich“

8. Lernkontrolle

9. Erwartungshorizont

Literaturhinweise

Zu den Autoren

Niko Lamprecht, geb. 1963, gymnasiales Lehramt für Geschichte, Politik und Musik; Oberstudiendirektor an der Carl von Ossietzky Schule
in Wiesbaden; Autor; Referent für diverse Einrichtungen/Anlässe; Projektbetreuer bzw. -leiter (fachübergreifendes NONOProjekt, Onlineportal „Eure Geschichte“ des
MDR u.a.); Mitglied im Bundesvorstand des Verbandes der Geschichtslehrer Deutschlands e. V.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein