Telefonische Beratung & versandkostenfreie Bestellung* 06196 - 8 60 65

Anmeldung für unseren Newsletter und Katalogservice.

Pluralismus

Bestellnummer: 2114
Autoren/Hrsg.: Peter Massing
Erscheinungsjahr: 2014
Auflage: 1
Seitenzahl: 16
ISBN: 978-3-89974981-6
Klassenstufe: Sek. II
Reihe: Wochenschau, Sek. II
Format: geheftet

Verfügbarkeit: lieferbar

5,70 €
*

Pluralismus

Über das Buch

Der Begriff Pluralismus hat nach wie vor Konjunktur und seine Erweiterung zur pluralistischen Demokratie ist im politischen Alltag in aller Munde. Dennoch kann man nicht davon ausgehen, dass es eine breite Übereinstimmung darüber gibt, was konkret damit gemeint ist.

So kann der Begriff Pluralismus einfach nur den Tatbestand meinen, dass in unserer Gesellschaft eine Vielzahl von Gruppen (u.a. Vereine, Verbände und Parteien) existieren, die miteinander konkurrieren und die versuchen, den politischen Willensbildungs- und Entscheidungsprozess in ihrem Sinne zu beeinflussen. Positionen, die diesen Tatbestand prinzipiell positiv bewerten, sehen dann im Pluralismus auch das kennzeichnende Merkmal unserer Demokratie, was im Begriff der pluralistischen Demokratie zum Ausdruck kommt. So verstanden beschreibt der Begriff pluralistische Demokratie erst einmal bloß den Zustand unserer Gesellschaft und unseres politischen Systems und setzt sich damit auch kritischen Einwänden aus. Die pluralistische Demokratie steht aber darüber hinaus auch in einem engen Zusammenhang mit politikwissenschaftlichen Theorien. Sie beruht auf ideengeschichtlichen Grundlagen, sie erhebt den Anspruch selbst eine eigenständige politische Theorie zu sein und sie versucht auf den gesellschaftlichen politischen Wandel zu reagieren.

Dieses Vertiefungsheft unterstützt Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II dabei, die pluralistische Demokratie in der Bundesrepublik Deutschland, ihre Entwicklungen zum Neokorporatismus und Lobbyismus sowie die damit verbundenen Kontroversen zu verstehen und kritisch zu beurteilen.

Inhaltsübersicht

1. Ideengeschichtlicher Hintergrund

2. Pluralismus als Korporatismus

3. Pluralismus als Lobbyismus

4. Lobbyismus und Korruption –
Sind die Grenzen schon überschritten?

5. Ökolabel für Neuwagen –
Fallstudie zur Einflussnahme von Verbänden

Zu den Autoren

Peter Massing ist Universitätsprofessor für Sozialkunde und Didaktik der Politik am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein