Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Politische Bildung an berufsbildenden Schulen

Deutschland - Österreich - Schweiz

Bestellnummer: 4567
Autoren/Hrsg.: Otto Wucherer (Hrsg.)
Erscheinungsjahr: 2014
Seitenzahl: 144
ISBN: 978-3-89974-567-2
Reihe: Wiener Beiträge zur politischen Bildung
Format: Broschur

Verfügbarkeit: Lieferbar

14,80 €
*

Politische Bildung an berufsbildenden Schulen

Über das Buch

Der gegenwärtige Zustand der politischen Bildung an berufsbildenden Schulen ist der Mittelpunkt des dritten Bandes der Wiener Beiträge zur politischen Bildung. Analysiert und hinterfragt werden dabei die politischen Bildungsideale beruflicher Bildungssysteme: Was verbindet und unterscheidet die politische Bildung im ‚Berufsschulalltag‛ in Deutschland, Österreich und der Schweiz? Betrachtet wird das nur schwer messbare Lernumfeld der Berufsschulen.

Mit Beiträgen von Eberhard Jung, Martin Kenner, Otto Wucherer, Friedrich Öhl, Martin Klemenjak und Claudio Caduff.

Herausgeber der Reihe Wiener Beiträge zur politischen Bildung sind Thomas Hellmuth, Professor für Didaktik der Geschichte und politischen Bildung an der Universität Salzburg und Vorsitzender der österreichischen Interessensgemeinschaft Politische Bildung (IGPB), Wolfgang Sander, Professor für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Justus-Liebig Universität Gießen und Manfred Wirtitsch, Leiter der Abteilung für Politische und Europapolitische Bildung, Umweltbildung und Wirtschaftserziehung und VerbraucherInnenbildung, Verkehrserziehung im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur in Österreich.

Inhaltsübersicht

Einleitung

Deutschland

Eberhard Jung: Politischer Unterricht an berufsbildenden Schulen in Deutschland
Martin Kenner: Empirische Studien zum politischen Unterricht an beruflichen Schulen

Österreich

Otto Wucherer: Stellung und Stellenwert Politischer Bildung an Österreichs Berufsschulen
Friedrich Öhl: Politische Bildung an berufsbildenden Schulen
Martin Klemenjak: Von der Wissensvermittlung zur aktiven Beteiligung der Jugendlichen – Politische Bildung aus der Sicht eines Lehrlingsausbilders

Schweiz

Claudio Caduff: Im dysfunktionalen Schwebezustand: zur politischen Bildung in der beruflichen Grundbildung in der Schweiz

Autoren

Zu den Autoren

Eberhard Jung ist Professor für Wirtschaftswissenschaften und Didaktik der ökonomischen Bildung an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, Institut für Ökonomische Bildung. Aktuelle Forschungsschwerpunkte: Selbstkonzept und Kompetenzforschung, Lehr-Lernmethoden, Ökonomische Bildung in der Primarstufe, Berufsorientierung, politisch/ökonomische Bildung in beruflichen Schulen.

Martin Kenner ist stellvertretender Direktor der Abteilung Berufs-, Wirtschafts und Technikpädagogik (BWT) an der Universität Stuttgart. Forschungsschwerpunkte: LehrLernforschung an beruflichen Schulen, insbesondere zur politischen
Bildung ; Entwicklung sozialer und interkultureller Kompetenzen; Ausgewählte Strukturprobleme beruflicher Bildung (Lernortkooperation im Dualen System, Obergangsproblematik).

Otto Wucherer ist Lehrer an der Fachberufsschule für Tourismus in Warmbad Villach/Kärnten, Arge-Leiter für Politische Bildung an Berufsschulen, Mitarbeit an Curriculaentwicklungen des BMUKK für Politische Bildung an Berufsschulen, Schulbuchautor und Vorstandsmitglied der Interessengemeinschaft Politische Bildung – IGPB.

Friedrlch Öhl ist Universitätslektor für Geschichtsdidaktik und lehrt am Fachdidaktikzentrum für Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung an der Universität Wien und Lehrer an der Handelsakademie und Handelsschule des Berufsförderungsinstitutes Wien (Kooperationsschule der Uni-Wien).

Martin Klemenjak ist Professor für Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Erwachsenenalter und Erwerbsleben an der Fachhochschule Kärnten in Feldkirchen; seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Lehrlingsausbildung, Erwachsenen- und Berufsbildung, Politische Bildung sowie Ländlicher Raum.

Claudio Caduff ist Dozent für Fachdidaktik in der Ausbildung von Berufsfachschullehrkräften an der Pädagogischen Hochschule Zürich sowie Dozent für Politik und politische Bildung in der Sekundarlehrerausbildung an der Pädagogischen Hochschule Luzern. Er ist Autor und Herausgeber von vielen Lehrmitteln für die Sekundarstufe 11, sein orschungsschwerpunkt liegt im Bereich politische Sozialisation der Berufslernenden.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein