Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Praxisanalysen

Empirische Forschung zur politischen Bildung

Bestellnummer: ku2-07
unter Mitarbeit von: Benno Hafeneger, Peter Henkenborg, Dirk Lange, Masami Matoba, Ricarda T.D. Reimer, Wolfgang Sander, Carla Schelle
Erscheinungsjahr: 2007
Seitenzahl: 92
ISBN: ku2-07
Reihe: kursiv - Journal für politische Bildung
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

5,00 €
*

Praxisanalysen

Über das Buch

Empirische Forschung ist inzwischen in den Fachdidaktiken ein selbstverständlicher Bestandteil des wissenschaftlichen Aufgabenverständnisses geworden. In der Politikdidaktik begann diese Hinwendung zu einem forschenden Blick auf die empirische Praxis von Lehren und Lehrern im Fach vor gut 15 Jahren. Seitdem sind zahlreiche größere und kleinere Studien erschienen; einen ersten Überblick zum Stand der empirischen Forschung haben wir mit bilanzierenden Beiträgen schon in den Ausgaben 4/2002 und 1/2003 unserer Zeitschrift versucht zu geben.
Einiges, was damals bereits – teilweise kritisch – angemerkt werden konnte, gilt auch heute noch. So gibt es nach wie vor kaum quantitative empirische Forschung in der Politikdidaktik und noch immer muss wohl konstatiert werden, dass die vorliegenden qualitativen Studien zwar im Einzelnen wichtige Erkenntnisse gebracht haben, im Ganzen aber noch weitgehend unverbunden nebeneinan-der stehen. Es mangelt erkennbar an mittel- und längerfristig ausgerichteten Forschungsprojekten sowie an Forschungskooperationen und -strategien, die Fragestellungen systematisch bündeln und die Ergebnisse von Einzelstudien so integrieren, dass bestimmte Fragen und Probleme didaktischer Theoriebildung mittels empirischer Forschung tatsächlich beantwortet bzw. gelöst werden können.Dabei ist es durchaus auch noch eine offene Frage, bis zu welchem Grad dies am Ende möglich sein wird, oder anders gefragt: inwieweit komplexe, aber für die Didaktik ebenso wie für das praktische Handeln im pädagogischen Feld essentielle Probleme empirischer Forschung überhaupt zugänglich sind. So gesehen ist der genaue Stellenwert, den empirische Forschung für die Didaktik am Ende haben kann, noch keineswegs geklärt. Letztlich ist dies aber eine Frage, die sich nur forschungspraktisch klären lässt, indem Methoden empirischer Forschung auf ihre Möglichkeiten und Grenzen für die Didaktik hin untersucht und in Forschungsprojekten erprobt werden.
http://www.kursiv-journal.de/

Inhaltsübersicht

Editorial
Szene

Schwerpunkt: Praxisanalysen Empirische Forschung zur politischen Bildung

Carla Schelle: Hermeneutisch-rekonstruktive Forschung und didaktische Theorie Von der Soll-Erfüllung zur Professionalität

Wolfgang Sander: Von der Einzelstunde zu längerfristigen Unterrichtsanalysen Unterrichtsforschung nach der Grounded Theory

Peter Henkenborg: Demokratie lernen und leben durch kognitive Anerkennung Lehrerprofessionalität im Politikunterricht in Ostdeutschland
Masami Matoba: Lesson Study and Participant Observation Approach

Dirk Lange: Politik didaktisch rekonstruiert Zur Erforschung von Politikbewusstsein im Oldenburger Promotionsprogramm ProDid

Ricarda T.D. Reimer: Die Aktionsforschungsstrategie – Entwicklungslinien und praktische Anwendung

Forum
Benno Hafeneger: Trendbericht: außerschulische politische Jugendbildung

Services
Fachliteratur
... und außerdem

Zu den Autoren

Dr. Benno Hafeneger ist Professor am Institut für Erziehungswissenschaft der Philipps-Universität Marburg

Dr. Peter Henkenborg ist Professor für Didaktik der Politischen Bildung an der Philipps-Universität Marbug

Dr. Dirk Lange, Dipl.-Pol., ist Universitätsprofessor für die Didaktik der Politischen Bildung an der Carl von OssietzkyUniversität Oldenburg. Er ist Herausgeber der Zeitschrift „Praxis Politik“und Bundesvorsitzender der „Deutschen Vereini-gung für Politische Bildung (DVPB)“

Dr. Masami Matoba ist Professor an der Nagoya University in Japan

Ricarda T.D. Reimer, Dipl.-Päd., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeine Pädagogik und Erwachsenenbildung/Weiterbildung an der Universität Flensburg

Dr. Wolfgang Sander ist Professor für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Dr. Carla Schelle ist Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik/Didaktik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz