Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Raum

Bestellnummer: zdg2_17 (Buch) / 40572 (PDF)
unter Mitarbeit von: Alexandra Budke, Christian Fischer, Susann Gessner, Inga Gryl, Christian Heuer, Detlef Kanwischer, Isabelle Nientied, Jana Pokraka, Mario Resch, Tilman Rhode-Jüchtern, Martin Rothland, Antje Schlottmann, Martin Schlutow, Hans-Dietrich Schultz, Sebastian Seidel, Manfred Seidenfuß, Ute Wardenga
Erscheinungsjahr: 2017
Auflage: 1. Auflage 2017
Seitenzahl: 208
ISBN: zdg2_17 (Buch) /978-3-7344-0572-3 (PDF)
Reihe: zeitschrift für didaktik der gesellschaftswissenschaften
Neuheiten: Neuerscheinung

Verfügbarkeit: vorbestellen, erscheint 15.11.2107

Print
29,90 €
*
PDF
23,99 €
*

Raum

Über das Buch

„Raum“ ist  eine grundlegende Kategorie menschlicher Existenz.

Eine traditionelle Diskussion fragt nach der Determinationskraft des „Räumlichen“ auf das Handeln der Menschen und/oder nach der Dominanz des Handelns über das Dinglich-Räumliche. „Macht Euch die Erde untertan!“ könnte gelesen werden als gottgewolltes Primat der Kultur über die Natur.  „Raum“ ist nicht nur ein Gegenstand, sondern eine Registrierplatte, eine vielfältige Konstruktion und eine analytische Perspektive. Die Sozialwissenschaften befassen sich deshalb intensiv mit einem spatial turn.

Inhaltsübersicht

Tilman Rhode-Jüchtern:
Raum – zur Einführung in das Schwerpunktthema

Hans-Dietrich Schultz:
Von der „Macht des Raumes“
Eine Kritik aus geographiehistorischer Sicht*

Sebastian Seidel, Alexandra Budke:
Keine Räume ohne Grenzen –
Typen von Raumgrenzen für den Geographieunterricht

Detlef Kanwischer, Antje Schlottmann:
Virale Raumkonstruktionen – Soziale Medien und Mündigkeit im Kontext gesellschaftswissenschaftlicher Medienbildung

Jana Pokraka, Inga Gryl:
KinderSpielRäume.
Kinder als Spatial Citizens im Spiegel von Intersektionalität, Medialität und Mündigkeit

Susann Gessner:
Möglichkeitsraum Politikunterricht –
Wozu nutzen Schülerinnen und Schüler ihren Politikunterricht?

Forum

Martin Rothland:
Perspektiven der Lehrerbildungsforschung:
Fachübergreifende Einheit oder fachabhängige Differenz?

Isabelle Nientied, Martin Schlutow:
Auf dem Weg zum Reflective Practitioner?
Forschendes Lernen im Praxissemester Geschichte aus der Perspektive von Studierenden

Christian Heuer, Mario Resch, Manfred Seidenfuß:
Geschichtslehrerkompetenzen? Wissen und Können geschichtsdidaktisch

Werkstatt

Ute Wardenga: Revisited:
Alte und neue Raumkonzepte für den Geographieunterricht

Christian Fischer:
„Ottonenland Sachsen-Anhalt“.
Ein raumzeitliches Narrativ und seine Lernpotentiale

Buchbesprechungen

Ursula Münch/Armin Scherb/Walter Eisenhart/Michael Schröder (Hg.):
Politische (Urteils-)Bildung im 21. Jahrhundert. Herausforderungen, Ziele, Formate
(von Klaus Barheier)

Vera Kirchner: Wirtschaftsunterricht aus der Sicht von Lehrpersonen.
Eine qualitative Studie zu fachdidaktischen teachers‘ beliefs in der ökonomischen Bildung
(von Julian Wollmann und Andres Lutter)

Pohl, Kerstin (Hg.): Positionen der politischen Bildung 2. Interviews zur Politikdidaktik
(von Tonio Oeftering)

Tilman Rhode-Jüchtern: Kreative Geographie. Bausteine zur Geographie und ihrer Didaktik
(von Martin Scharvogel)

Bayrhuber, Horst/Abraham, Ulf/Frederking, Volker/Jank, Werner/Rothgangel, Martin/Vollmer, Helmut Johannes:
Auf dem Weg zu einer Allgemeinen Theorie der Fachdidaktik, Allgemeine Fachdidaktik, Band 1
(von Tilman Grammes)

Abstracts

Autorinnen und Autoren dieses Heftes

Zu den Autoren

Prof. Dr. Alexandra Budke ist Professorin am Institut für Geographiedidaktik der Universität zu Köln. Sie leitet die Arbeitsgruppe Humangeographie und ihre Didaktik. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Argumentationsforschung, dem interkulturellem Lernen und der Politischen Bildung.

Dr. Christian Fischer ist Lehrer für die Fächer Sozialkunde und Geschichte und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Rostock, Bereich: Politische Bildung / Didaktik der Politischen Bildung.

Dr. Susann Gessner ist Studienrätin im Hochschuldienst im Bereich Didaktik der Sozialwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Prof. Dr. Inga Gryl ist Professorin für die Didaktik des Sachunterrichts mit dem Schwerpunkt Gesellschaftswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen. Sie beforscht die Rahmenbedingungen der Befähigung zu Mündigkeit und Partizipation in Raumaneignung und Alltagshandeln sowie Reflexion, Reflexivität und Innovativität
in Bildungskontexten.

Dr. Christian Heuer ist Post-Doc im Forschungskolleg EKoL an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Prof. Dr. Detlef Kanwischer ist Professor für Geographie und ihre Didaktik am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Erforschung von metakognitiven Fähigkeiten und Kompetenzstrukturen beim Lernen mit (Geo)Medien und der Verknüpfung von außerschulischen und innerschulischen Lernprozessen.

Isabelle Nientied M.Ed. ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Didaktik der Geschichte, WWU Münster, und verfasst ihre Dissertation zum Thema „Guter
Geschichtsunterricht aus Schülersicht“.

Jana Pokraka ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sachunterricht der Universität Duisburg-Essen. Sie forscht im Rahmen ihres Promotionsprojekts zu Prozessen des Sichtbarmachens kindlicher, intersektionaler räumlicher Exklusionsprozesse im Sinne einer Education for Spatial Citizenship.

Dr. Mario Resch ist Post-Doc im Forschungskolleg EKoL an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Prof. Dr. Tilman Rhode-Jüchtern, Universitätsprofessor i. R. Universität Jena, Lehrstuhl für Didaktik der Geographie. Gastprofessuren an den Universitäten Hamburg und Wien.

Prof. Dr. Martin Rothland ist Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulpädagogik der Sekundarstufe II an der Universität Siegen. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Forschung zum Lehrerberuf und die Lehrerbildung.

Prof. Dr. Antje Schlottmann ist Professorin für Geographie und ihre Didaktik am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität Frankfurt. Ihr Forschungsschwerpunkt
ist die Konstitution von (Natur-)Raum in alltäglicher Sprach- und Bildpraxis.

Dr. Martin Schlutow ist Studienrat im Hochschuldienst am Institut für Didaktik der Geschichte, WWU Münster. In Forschung und Lehre beschäftigt er sich neben dem
Forschenden Lernen schwerpunktmäßig mit historischen Museen sowie mit dem Verhältnis von Sprache(n) und historischem Lernen.

Prof. Dr. Dr. Hans-Dietrich Schultz ist Professor i. R. für Didaktik der Geographie an der HU Berlin. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Geschichte der Geographie.

Sebastian Seidel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geographiedidaktik der Universität zu Köln. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Politischen Geographie und der Border Studies.

Prof. Dr. Manfred Seidenfuß ist Professor für Geschichte und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg.

Prof. Dr. Ute Wardenga ist stv. Direktorin des Leibniz-Instituts für Länderkunde in Leipzig (IfL) und Leiterin der dortigen Abteilung „Theorie, Methodik und Geschichte der Regionalen Geographie“.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein