Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Rechtsextremismus in Ostdeutschland

Demokratie und Rechtsextremismus im ländlichen Raum

Bestellnummer: 4578
Autoren/Hrsg.: Hubertus Buchstein, Gudrun Heinrich (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Dierk Borstel, Hubertus Buchstein, Gudrun Heinrich, Arne Lehmann, Kai Langer, Tatiana Volkmann
Erscheinungsjahr: 2010
Auflage: 1
Seitenzahl: 544
ISBN: 978-3-89974578-8
Reihe: Wochenschau Wissenschaft
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

26,80 €
*

Rechtsextremismus in Ostdeutschland - Demokratie und Rechtsextremismus im ländlichen Raum

Über das Buch

Wie können demokratische Kräfte mit dem
Phänomen des Rechtsextremismus angemessen
umgehen? Diese Frage stellen sich
die Herausgeber und Autoren dieses neuen
Bandes – und zwar in Bezug auf den Ort, an
dem die konkrete Auseinandersetzung von
Demokraten mit Rechtsextremen stattfi ndet.
In drei exemplarischen Regionalstudien aus
Mecklenburg-Vorpommern zeigen die Autoren,
dass sich die untersuchten Orte zunächst
durchgehend gegen die weitere Ausbreitung
rechtsextremer Bestrebungen engagieren. Dabei
fällt auf, dass es vielfach am praktischen
Umgang mit radikalen und extremistischen
Kräften fehlt und gerade im ländlichen Raum
viele Unsicherheiten bestehen.
Das Buch steht nicht nur für einen refl ektierten
Umgang und eine fundierte Analyse, sondern
zeigt Akteuren auch sinnvolle Handlungsalternativen
zur Bekämpfung und zur Prävention
des Rechtsextremismus abseits des urbanen
Lebens auf.

Zu den Autoren

Dr. Hubertus Buchstein ist Professor für
Politische Theorie und Ideengeschichte an
der Universität Greifswald und Vorsitzender
der Deutschen Vereinigung für Politische
Wissenschaft.
Dr. Gudrun Heinrich ist wissenschaftliche
Mitarbeiterin am Institut für Politik- und
Verwaltungswissenschaften der Universität
Rostock, seit 2008 Arbeitsstelle Politische
Bildung/Didaktik.