Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Reifezeiten

Zur Bedeutung der Zeit in Bildung, Politik und politischer Bildung

Bestellnummer: 4781
Autoren/Hrsg.: Michael Görtler, Fritz Reheis (Hrsg.)
Erscheinungsjahr: 2012
Auflage: 1
Seitenzahl: 288
ISBN: 978-3-89974781-2
Reihe: Wochenschau Wissenschaft
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

29,80 €
*

Reifezeiten - Zur Bedeutung der Zeit in Bildung, Politik und politischer Bildung

Über das Buch

Der Zeitdruck steigt, auch in Schulen und Parlamenten. Das beklagen Viele. Ist diese Klage berechtigt? Dient das Bemühen um Zeit-ersparnis im Kontext von Bildung und Politik tatsächlich den Zielen, die dabei erreicht werden sollen? Wie groß sind die Risiken der Beschleunigung hinsichtlich der Qualität der Ergebnisse, nämlich der Formung der individuellen Persönlichkeit des Menschen wie des politischen Willens der Gesellschaft? Verstärkt der Zeitdruck die Tendenz zu Oberflächlichkeit und Kurzsichtigkeit? Welche Maßstäbe für einen wünschenswerten Umgang mit Zeit gibt es eigentlich? Unter welchen Voraussetzungen können Mündigkeit und Menschenwürde, Verantwortungsbereitschaft und Gemeinwohl, Zukunftskompetenz und Nachhaltigkeit wirklich heranreifen?
Ausgewählte Autoren mit unterschiedlichem professionellen Hintergrund aus Wissenschaft und Praxis zeichnen ein vielschichtiges und mehrdimensionales Bild des Faktors Zeit und diskutieren, was dieser für Bildung, Politik und politische Bildung bedeutet. Die neuen Aspekte sind ein Gewinn für den Leser.

Zu den Autoren

Beutel, Wolfgang, Dr., Geschäftsführer des Wettbewerbs „Förderprogramm Demokratisch Handeln“, Jena

Brunold, Andreas, Prof. Dr., Professor Politische Bildung und Politikdidaktik, Universität Augsburg

Drews, Ursula, Prof. Dr., emeritierte Professorin für Schulpädagogik, Universität Potsdam

Garhammer, Manfred, Prof. Dr., Professor für Soziologie, Fachhochschule Nürnberg

Geißler, Karlheinz A., Prof. Dr., Mitbegründer des Projekts „Ökologie der Zeit“ und emeritierter Professor für Wirtschaftspädagogik, Hochschule der Bundeswehr München

Görtler, Michael, Dipl. Pol., Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Politische Bildung und Politikdidaktik, Universität Augsburg

Heindl, Markus, Dipl. Pol., Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Verwaltungswissenschaft, Universität Bamberg

Heuwinkel, Ludwig, Dr., Gymnasiallehrer, Westfalen-Kolleg Bielefeld

Lange, Dirk, Prof. Dr., Professor für Didaktik der politischen Bildung, Universität Hannover

Molicki, Manfred, Begründer des „Netzwerkes für Zeitkultur“, Rektor und Schulentwicklungsberater, Haslach-Schule Villingen-Schwennigen

Morgenroth, Olaf, Prof. Dr., Professor für Gesundheitspsychologie, Medical School Hamburg

Mückenberger, Ulrich, Prof. Dr., Mitbegründer der „Deutschen Gesellschaft für Zeitpolitik“ und emeritierter Professor für Arbeits- und Sozialrechtswissenschaft, Universität für Wirtschaft und Politik Hamburg

Reheis, Fritz, PD Dr., Fachvertreter der Didaktik der Sozialkunde, Universität Bamberg

Rumpf, Horst, Prof. Dr., emeritierter Professor für Schulpädagogik, Universität Frankfurt/Main

Schaub, Horst, Prof. Dr., emeritierter Professor für die Didaktik des Sachunterrichts, Universität Hildesheim.

Schiefer, Frank, Dr., Fachvertreter der Didaktik der Sozialkunde, Universität Würzburg

Schröder, Jörg, Gymnasiallehrer und Dipl. Motologe, Schwerin

Zintl, Reinhard, Prof. Dr., emeritierter Professor für Politische Theorie, Universität Bamberg

Stimmen zum Buch

"Der Band mit dem anfänglich etwas sperrig wirkenden Titel entfaltet bei der Lektüre seine Wirkung. Die zahlreichen und vielfältigen Denkanstöße aus den unterschiedlichen Aufsätzen manifestieren sich zuerst in Fragen über den eigenen Umgang mit Zeit im Privaten, im Politischen, in Schule und Studium, „reifen“ zu Vorsätzen und münden schließlich in einem konkret anderen Umgang mit eigener und vor allem auch der anvertrauten Zeit von Lernenden. Den Herausgebern ist es geglückt den Stein ins Rollen zu bringen."

Markus Gloe, GWP

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein