Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Moderne Zeiten: Arbeitswelt heute

Bestellnummer: 40034
Autoren/Hrsg.: Kerstin Pohl (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Raimund Becker, Gerhard Bosch, Nico Dragano, Berndt Keller, Hartmut Seifert, Morten Wahrendorf, Claudia Weinkopf, Werner Widuckel
Erscheinungsjahr: 2015
Seitenzahl: 136
ISBN: 978-3-7344-0034-6
Reihe: uni studien politik
Format: Broschur

Verfügbarkeit: Lieferbar

9,80 €
*

Moderne Zeiten: Arbeitswelt heute

Über das Buch

Der wirtschaftliche Wandel und die Deregulierung des deutschen Arbeitsmarktes haben zu gravierenden Veränderungen der Arbeitswelt geführt. Einer sinkenden Arbeitslosigkeit steht eine deutliche Zunahme prekärer und gering bezahlter Beschäftigungsverhältnisse gegenüber. Was genau macht den Wandel der Arbeitsverhältnisse im 21. Jahrhundert aus?
Welche Bevölkerungsgruppen sind davon wie betroffen? Welche physischen und psychischen Belastungen bringt der Wandel der Arbeit mit sich? Welche politischen, gesellschaftlichen und betrieblichen Akteure können auf die Entwicklungen Einfluss nehmen? Welche Strategien verfolgen sie, um die Chancen des Wandels der Arbeit zu stärken und die Risiken zu minimieren? Auf diese und weitere Fragen versuchen die Beiträge dieses Bandes Antworten zu geben.

Inhaltsübersicht

Kerstin Pohl: Einleitung

Berndt Keller / Hartmut Seifert: Beschäftigungsverhältnisse im Wandel.
Zur Quantität und Qualität atypischer Formen der Beschäftigung
1. Problemstellung
2. Atypische Beschäftigungsverhältnisse
3. Atypische und prekäre Beschäftigungsverhältnisse
4. Wirkungen auf den Arbeitsmarkt
5. Regulierung
6. Fazit

Raimund Becker: Strategien gegen den Fachkräftemangel.
Mit Bildung Wege aus der Arbeitslosigkeit eröffnen, mit gesteuerter Zuwanderung Fachkräfte gewinnen, mit Transparenz und Know-how lokale Strategien entwickeln
1. Arbeitslosigkeit versus Fachkräftemangel
2. Fachkräfteengpässe verschärfen sich
3. Der demografische Wandel als Chance auf Vollbeschäftigung?
4. Folgen aus dem Rückgang des Arbeitskräfteangebots
5. Was wir tun können – die Strategie
6. Fazit

Werner Widuckel:
Die Rolle des Personalmanagements bei der Gestaltung des Wandels der Arbeit
1. Einleitung
2. Der Wandel der Arbeit
3. Herausforderungen für das Personalmanagement
4. Fazit und Ausblick

Gerhard Bosch / Claudia Weinkopf: Ein gesetzlicher Mindestlohn in Deutschland.
Hintergründe, Gestaltungsfragen und mögliche Wirkungen
1. Einleitung
2. Charakteristika des traditionellen deutschen Modells
3. Veränderungen seit Mitte der 1990er Jahre: Deutlicher Anstieg der Niedriglohnbeschäftigung
4. Mindestlöhne in der EU
5. Wirkungen von Mindestlöhnen in Theorie und Empirie
6. Zusammenfassung und Ausblick

Morten Wahrendorf / Nico Dragano: Arbeitsstress und Gesundheit in Europa
1. Wandel der Arbeitswelt und der Arbeitsbelastungen
2. Was ist Arbeitsstress? Theoretische Grundlagen
3. Arbeitsstress und Gesundheit – Ergebnisse
4. Welche Berufe sind besonders belastend?
5. Welche Länder sind besonders betroffen?
6. Schlussfolgerungen

Zu den Autoren

Raimund Becker, 
Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, Regensburger Str. 104, 90478 Nürnberg

Dr. Gerhard Bosch, 
Professor für Soziologie an der Universität Duisburg-Essen und Geschäftsführender Direktor des Instituts Arbeit und Qualifikation

Dr. Nico Dragano, 
Professor für Medizinische Soziologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Postfach 10 10 07, 40001 Düsseldorf

Dr. Berndt Keller, 
Professor (em.) am Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft der Universität Konstanz, 78457 Konstanz

Dr. Kerstin Pohl, Professorin für Fachdidaktik Sozialkunde/Politik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Hegelstr. 59, 55122 Mainz

Dr. Hartmut Seifert, 
Ehemaliger Leiter des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung, Kaiserswertherstr. 156, 40474 Düsseldorf

Dr. Morten Wahrendorf, 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medizinische Soziologie der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf, Postfach 10 10 07, 40001 Düsseldorf

Dr. Claudia Weinkopf, 
Stellvertretende Geschäftsführende Direktorin des Instituts Arbeit und Qualifikation, Universität Duisburg-Essen

Dr. Werner Widuckel, 
Audi-Lehrprofessur für Personalmanagement am FachbereichWirtschaftswissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg, Lange Gasse 20, 90403 Nürnberg