Telefonische Beratung & versandkostenfreie Bestellung* 06196 - 8 60 65

Anmeldung für unseren Newsletter und Katalogservice.

Sind wir das Volk?

Simulationsspiel zur Geschichte der Bürgerbewegung in der DDR

Bestellnummer: 4915
Autoren/Hrsg.: Harald Schneider, Hans Woidt
Erscheinungsjahr: 2014
Auflage: 1. Aufl.
Seitenzahl: 24
ISBN: 978-3-89974915-1
Klassenstufe: Sek. I+II
Reihe: Geschichtsunterricht praktisch
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

9,80 €
*

Sind wir das Volk?

Über das Buch

Politische Opposition war in der DDR ein gefährliches Unterfangen. Die Parteiführung der SED nutzte den Überwachungsapparat der Staatssicherheit, um öffentliche Artikulation jeglichen Widerspruchs im Keim zu ersticken. Erst die Unterzeichnung der KSZE-Schlussakte und die allmählich einsetzende Reformpolitik Gorbatschows schufen kleine Freiheitsräume, in denen sich politischer Widerspruch langsam, aber nach wie vor bedroht von staatlichen Repressionen entfalten konnte.
Das Heft thematisiert dieses allmähliche Erstarken der DDR-Bürgerrechtsbewegungen seit den 80er Jahren und das gesellschaftliche Klima, in dem Opposition zum System mehr und mehr auf fruchtbaren Boden stieß. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Rolle der Bürgerrechtsbewegung in der Phase der Runden Tische von Dezember 1989 bis März 1990 und ihrer Vereinnahmung durch die große Parteipolitik. Im Rahmen eines Simulationsspiels sollen Schüler/innen die immer mehr in Vergessenheit geratende Bedeutung des Runden Tisches als „Schule demokratischen und friedlichen Verhaltens“ in der Endphase der DDR erschließen.

Inhaltsübersicht

Fachwissenschaft: Zur Geschichte der Opposition in der DDR und die Rolle der DDR – Bürgerbewegungen in der Friedlichen Revolution

Didaktische und methodische Hinweise

Didaktische Erläuterungen

Simulationsspiel „Runder Tisch“

Materialien

Literatur

Zu den Autoren

Harald Schneider, Studiendirektor a.D. am Friedrich-List-Gymnasium Reutlingen für Politik, Geschichte und Geographie; Fachabteilungsleiter; Schulbuchautor

Hans Woidt, Prof., Lehrbeauftragter am Seminar für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte an der Universität Tübingen; Schulbuchautor

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein