Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Europäisches und internationales Recht für soziale Berufe

Bestellnummer: 40008
Autoren/Hrsg.: Kurt-Peter Merk
Erscheinungsjahr: 2014
Auflage: 1. Aufl.
Seitenzahl: 112
ISBN: 978-3-7344-0008-7
Reihe: Grundlagen Sozialer Arbeit
Format: Broschur

Verfügbarkeit: Lieferbar

9,80 €
*

Europäisches und internationales Recht für soziale Berufe

Über das Buch

Der Schutz der Menschenrechte der Klienten und Patienten ist die Leitidee der Sozialen Arbeit. Menschenrechte beruhen aber nicht auf nationalen Verfassungen, sondern auf internationalen Vereinbarungen. Im vorliegenden Band werden die in diesem Zusammenhang zentralen Rechtsgrundlagen auf europäischer und internationaler Ebene erläutert.

Für die Praxis der Sozialen Arbeit wird besonderes Augenmerk auf die Konsequenzen der Freizügigkeit der Unionsbürger und die sozialrechtlichen Normen der Europäischen Union gelegt. Dabei geht es beispielsweise um Diskriminierungen wegen des Alters, einer Behinderung oder der sexuellen Orientierung, aber auch um die Aufgaben der Jugendämter bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen oder die Rechte von Kindern in Einrichtungen. Der Band deckt damit die wichtigsten rechtlichen Bereiche der sozialen Praxis im internationalen Umfeld ab.

Inhaltsübersicht

1. Vorbemerkung

1.1 Soziale Arbeit und Recht

1.2 Soziale Arbeit und internationales Recht

2. Internationales Recht

2.1 Internationale Organisationen

2.2 UN-Konventionen

2.2.1 UN-Kinderrechtskonvention

2.2.2 UN-Behindertenrechtskonvention

2.2.3 Individualbeschwerde

2.2.4 UN-Flüchtlingskonvention

2.3 Europarat und Europäische Menschenrechtskonvention

3. Die Europäische Union

3.1 Die Supranationalität der Europäischen Union – die Rechtsakte

3.2 Die Geschichte der Europäischen Union

3.3 Die Verträge der Europäischen Union – das primäre Recht

3.3.1 Der Vertrag über die Europäische Union

3.3.2 Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union

3.3.3 Charta der Grundrechte der Europäischen Union

3.4 Die sozialpolitischen Regelungen der EU

3.5 Das sekundäre Recht der EU – Verordnungen und Richtlinien

3.5.1 Soziale Sicherheit

3.5.2 Soziale Vergünstigungen

3.5.3 Asylverfahren – Dublin-Verfahren

4. Die Umsetzung des EU-Rechts in das innerstaatliche Recht

4.1 Die Richtlinien der EU

4.2 Innerstaatliche Umsetzung durch das AGG

5. Schlussbetrachtung

Literatur

Zu den Autoren

Prof. Dr. Kurt-Peter Merk lehrt Recht im Fachbereich Sozialwissenschaften der Hochschule Koblenz. Er ist Jurist und Politikwissenschaftler. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Europarecht, Sozialpolitik, Kinderrechte, Generationengerechtigkeit.

Stimmen zum Buch

"Insgesamt bietet der Band eine problemorientierte und praxisnahe Darstellung des für die soziale Arbeit relevanten internationalen und EU-Rechts. Dem Verfasser ist es dabei gelungen, die komplexe Materie ebenso knapp wie verständlich darzustellen. Ein Lehrbuch, das man ohne Abstriche empfehlen kann."

Franz Kohout, Zeitschrift für Poltitik 1/2015

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein