Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Soziale Arbeit und Schule

Diversität und Disparität als Herausforderung

Soziale Arbeit und Schule

Über das Buch

Welchen Beitrag kann Soziale Arbeit in der Schule leisten, damit Vielfalt im Sinne der unterschiedlichen Ressourcen und Potenziale von Kindern und Jugendlichen im schulischen Alltag anerkannt und gefördert wird, schulinterne Ausgrenzung vermieden und eine gleichberechtigte Teilhabe an Bildung für alle angestrebt wird? Dieser Frage widmet sich der vorliegende Sammelband.


Alle bisher erschienenen international vergleichenden Schulleistungsstudien kommen im Hinblick auf das deutsche Bildungssystem zu dem Ergebnis, dass der Bildungserfolg stark vom sozioökonomischen Hintergrund der Kinder und Jugendlichen abhängt. Es lassen sich Selektionsmechanismen im Bildungswesen identifizieren, die dazu führen, dass Kinder und Jugendliche nicht angemessen gefördert werden und Bildungskarrieren scheitern. Zugleich wird Schule durch kulturelle und soziale Heterogenität geprägt, mit der sich alle Beteiligten konfrontiert sehen. Die Auseinandersetzung mit Diversität und Disparität ist daher eine zentrale Aufgabe von Schule, die allerdings nicht allein durch die Fachkompetenz von Lehrern und Lehrerinnen zu bewältigen ist. Diese Erkenntnis hat einerseits dazu beigetragen, der Schulsozialarbeit einen gewissen Stellenwert zuzubilligen, aber andererseits noch nicht zu ihrer gesetzlichen Verankerung, soliden Finanzierung und flächendeckenden Verbreitung geführt. Zugleich sind die Aufgaben von Schulsozialarbeit zurzeit noch stark defizitorientiert und kompensatorisch definiert. In Abgrenzung davon wird hier ein ganzheitlicher, auf Ressourcen und Potenziale ausgerichteter sozialpädagogischer Ansatz und ein auf Teilhabe zielendes Bildungsverständnis vorgestellt.


Wurden Themen wie Diversity und Inklusion bisher meistens allein aus Sicht der Schulpädagogik erörtert, liefert der vorliegende Band eine andere Perspektive. Hier wird die Soziale Arbeit im Kontext von Schule in den Mittelpunkt gerückt. Eine Diversity-Strategie in der Schule ermöglicht auch einen Paradigmenwechsel für Schulsozialarbeit, der in diesem Buch herausgearbeitet wird.

Inhaltsübersicht

Gesellschaftliche Ausgangslage und Stand der Forschung

Angelika Schmidt-Koddenberg
Bildung für die Zukunft – Bedingungen und Anforderungen

Veronika Fischer
Der Diversity-Diskurs und schulisch orientierte Soziale Arbeit

Diversity-Prinzipien im Handlungsfeld Schule

Florian Baier
Menschenrechte – Leitlinie zur Gestaltung von Vielfalt an Schulen

Anna Moldenhauer, Andreas Oehme
Teilhabe an Schule – Mitbestimmung von Schule

Nicole Kastirke, Laura Holtbrink
Antidiskriminierung – Ein Beitrag der Schulsozialarbeit

Brigitte Hasenjürgen, Linda Supik
Rassismus und andere Behinderungen. Ein kritischer Blick auf Bildungschancen von Kindern aus südosteuropäischen Familien 

Martin Spetsmann-Kunkel
Zur Notwendigkeit differenzsensibler Jungenarbeit

Werner Schönig
Bildungssegregation. Referenzrahmen sozialräumlicher Handlungsansätze im Schulkontext

Methoden und Modelle

Anke Spies, Heike Rainer
Die Fortschreibung der Differenz? – Beratung aus intersektionaler Sicht

Jessica Höhn, Veronika Fischer
Diversity Education durch Theaterarbeit

Norbert Frieters-Reermann
Möglichkeiten der gewalt- und konfliktsensiblen Öffnung von Schule. Reflexionsanregungen aus der Perspektive einer systemischen Friedenspädagogik 

Stephan Warncke, Herbert Scheithauer
Förderung sozialer Kompetenzen und Prävention von Mobbing – Das Präventionsprogramm Fairplayer.Manual

Katja Gramelt
Vorurteilsbewusste Pädagogik nach dem Anti-Bias-Ansatz – Relevanz für die Schulsozialarbeit 

Konsequenzen für Profession und Studium

Karsten Speck
Schulsozialarbeit – Möglichkeiten vor dem Hintergrund defizitorientierter, prekärer Finanzierung und Unterversorgung

Ruth Fischer
Schulsozialarbeit – gleichberechtigter Partner im Schulentwicklungsprozess. Anregungen aus der Praxis 

Marianne Genenger-Stricker
Eine diversitätsbewusste Hochschule: Zur Weiterentwicklung von Studium und Lehre

Zu den Autoren

Baier, Florian, Prof. Dr. phil.
Professor für das Themengebiet „Jugendhilfe und Schule“ am Institut Kinder- und Jugendhilfe der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Basel

Fischer, Ruth, Dipl. Sozialpädagogin, M.A.
Schulsoziarbeiterin, Lehrbeauftragte an der Hochschule Düsseldor

Fischer, Veronika, Prof. Dr.
Professorin für Erziehungswissenschaft an der Hochschule Düsseldorf, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften.

Frieters-Reermann, Norbert, Prof. Dr. phil.
Professor für Theorien und Konzepte Sozialer Arbeit an der Katholischen Hochschule NRW, Fachbereich Sozialwesen Aachen

Genenger-Stricker, Marianne, Prof. Dr. phil.
Professorin für Theorien und Konzepte Sozialer Arbeit an der Katholischen Hochschule NRW, Fachbereich Sozialwesen Aachen

Gramelt, Katja, Prof. Dr.
Professorin für Frühpädagogik mit entwicklungspsychologischen Kompetenzen an der Fachhochschule Südwestfalen, Wissenschaftliches Zentrum Frühpädagogik

Hasenjürgen, Brigitte, Prof. Dr.
Professorin für Soziologie an der Katholischen Hochschule NRW, Fachbereich Sozialwesen Münste

Höhn, Jessica, Dipl. Sozialpädagogin, M.A.
Theaterpädagogin (BuT), Lehrbeauftragte für Theaterpädagogik an der Hochschule Düsseldorf, Dozentin in der Ausbildung von Theaterpädagog_innen

Holtbrink, Laura, M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fachhochschule Dortmund, Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften

Kastirke, Nicole, Prof. Dr.
Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Schulsozialarbeit an der Fachhochschule Dortmun

Moldenhauer, Anna, Dr. des.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hildesheim, Plattform Zukunft Inklusion (ZINK) und Institut für Erziehungswissenschaft/Abteilung Angewandte Erziehungswissenschaf

Oehme, Andreas, Dr. phil.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hildesheim, Plattform Zukunft Inklusion (ZINK) und Institut für Sozial- und Organisationspädagogi

Rainer, Heike
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fachhochschule Salzbur

Scheithauer, Herbert, Univ. Prof., Dr. phil.
Professor für Entwicklungs- und Klinische Psychologie an der Freien Universität Berlin, Fachbereich Erziehungswissenschaft & Psychologie

Schmidt-Koddenberg, Angelika, Prof. Dr. rer. pol.
Professorin für Soziologie an der Katholischen Hochschule NRW, Fachbereich Sozialwesen Köln

Schönig, Werner, Prof. Dr. rer. pol. habil.
Professor für Sozialökonomik und Konzepte der Sozialen Arbeit an der Katholischen Hochschule NRW, Fachbereich Sozialwesen Köln

Speck, Karsten, Prof. Dr.
Professor für Forschungsmethoden in den Erziehungs- und Bildungswissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Pädagogik

Spetsmann-Kunkel, Martin, Prof. Dr. phil.
Professor für Politikwissenschaft an der Katholischen Hochschule NRW, Fachbereich Sozialwesen Aachen

Spies, Anke, Prof. Dr.
Professorin für Erziehungswissenschaft an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Stimmen zum Buch

„Eine ganz klare Leseempfehlung für dieses Buch!
Sowohl theoretisch interessierte LeserInnen wie auch nach Handlungsideen suchende PraktikerInnen finden hier ausreichend Input.“


Bernd Gimmel, socialnet.de, 03.02.2016

Presse

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein