Telefonische Beratung & versandkostenfreie Bestellung* 06196 - 8 60 65

Anmeldung für unseren Newsletter und Katalogservice.

Sozialstaatsprinzip und Demokratie

Bestellnummer: 591
Autoren/Hrsg.: Gotthard Breit (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Dietmar Fricke, Walter Heering, Jörg Meyer, Roland Roth, Klaus-Bernhard Roy, Klaus Schroeder
Erscheinungsjahr: 1996
Auflage: 1
Seitenzahl: 103
ISBN: 978-3-87920-591-2
Reihe: uni studien politik
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

8,60 €
*

Sozialstaatsprinzip und Demokratie

Über das Buch

Lesen Sie das folgende Editorial des Herausgebers, um einen näheren Einblick in die Thematik zu erhalten. Wenn Sie zunächst nur einen Kapitelüberblick lesen möchten, finden Sie diesen weiter unten in der Rubrik „Inhaltsübersicht“.

Editorial
Umbau oder Abbau des Sozialstaats – so oder ähnlich wird ein politischer Aufgabenbereich gekennzeichnet und bewertet, über den gegenwärtig in Regierung und Parlament, in Parteien und Verbänden, aber auch in Familien und am Arbeits-platz viel und heftig gestritten wird.
Die Begriffe „Umbau" oder „Abbau" werden allerdings der Dimension des Vor-gangs nicht gerecht. Der Sozialstaat befindet sich in einem Umbruch, dessen Ausmaße mit sozialpolitischen Maßstäben allein nicht mehr zu begreifen sind. Die künftige Ausgestaltung des Sozialstaats wird vielmehr langfristig für die Stabili-tät der Demokratie in Deutschland insgesamt und für die Verwirklichung der Grundrechte Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität von grundlegen-der Bedeutung sein.
Die Beiträge des Heftes zeigen die unterschiedlichen Positionen zu dieser Frage in ihrer Grundsätzlichkeit und Kontroversität auf. Damit ermöglichen sie es dem Leser, sich über Umfang und Ursachen der Probleme sowie über unterschiedliche Denkrichtungen und Lösungskonzepte zu informieren und eine eigene Stellung zu beziehen.

Inhaltsübersicht

Einführung: Sozialstaatsprinzip und Demokratie

Der Kampf um den Sozialstaat
von Klaus Schroeder
1. Der Sozialstaat vor der Bewährungsprobe
2. Historische Entwicklungslinien des Sozialstaats
3. Charakterisierung und begriffliche Bestimmung des Sozialstaats
4. Positionen zum Sozialstaat
5. Zur Empirie des Sozialstaats
6. Perspektiven des Sozialstaats: aktuelle Vorschläge und Diskussionen

Eigennutz und Gemeinsinn im sozialen Netz - Umbau des Sozialstaats aus liberal-konservativer Sicht von Walter Heering
1. Einleitung
2. Liberale und konservative Sozialstaatskritik
3. Stärken und Schwächen des liberalen Gesellschaftsmodells
4. „Rationalitätenfallen" sozialstaatlicher In-terventionen
5. Funktionsmängel am bestehenden System sozialer Sicherung
6. Und wo bleibt die Moral?
7. Anregungen zur Reorientierung

SPD und Sozialstaat in der Krise? - Sozialdemokratische Sozialstaatspolitik zwischen „Tradition" und „Modernisierung"von Klaus-Bernhard Roy
l. Einleitung
2. Das spezifische Verhältnis von SPD und Sozialstaat - Kontinuität und Wandel
3. Erhalten oder Umbauen des Sozialstaats - sozialdemokratische Grundsatzpositionen zwischen Tradition und Moderne
4. Chancen und Grenzen sozialdemokratischer Sozialstaatspolitik

Grün-alternative Sozialpolitik von Roland Roth
1. Zur „Unübersichtlichkeit" der aktuellen sozialpolitischen Debatte
2. Sozialpolitische Motive und Praxisformen in den neuen sozialen Bewegungen
3. Geschichte und Konzepte der ökosozialen Debatte bei den Bündnisgrünen
4. Die politischen Chancen grün-alternativer Sozialpolitik

Vom Sinn und Unsinn der Standortdebatte von Dietmar Fricke und Jörg Meyer
1. Hat Deutschland ein „Standortproblem"? - Viele Indikatoren mit wenig Aussagekraft
2. Ist die „Wettbewerbsfähigkeit" der deutschen Unternehmen in Gefahr? - Krisen-hysterie und reale Weltmarktposition
3. Globalisierung, Renationalisierung und Sozialstaatsabbau
4. Fazit

Autoren

Zu den Autoren

Dr. Gotthard Breit
Professor für Didaktik der Politikwissenschaft
Universität Magdeburg

Dielmar Fricke, MA.
Wiss. Mitarbeiter an der Universität Magdeburg

Dr. Waller Heering
Wiss. Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin

Jörg Meyer, MA.
Doktorand am Institut für Politikwissenschaft der Universität Magdeburg

Dr. Roland Roth
Professor an der Fachhochschule Magdeburg

Dr. Klaus-Bernhard Roy
Wiss. Mitarbeiter an der Universität Magdeburg

Dr. Klaus Schroeder
Privatdozent an der Freien Universität Berlin