Telefonische Beratung & versandkostenfreie Bestellung* 06196 - 8 60 65

Anmeldung für unseren Newsletter und Katalogservice.

Spielerisch Politik lernen

Methoden des Kompetenzerwerbs im Politik- und Sozialkundeunterricht

Bestellnummer: 4054
Autoren/Hrsg.: Lothar Scholz
Erscheinungsjahr: 2003
Auflage: 1
Seitenzahl: 242
ISBN: 978-3-89974054-7
Reihe: Politik unterrichten
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

19,80 €
*

Spielerisch Politik lernen

Über das Buch

Spiele und spielerische Lernformen sind in der Didaktik und Methodik der politischen Bildung bislang weder umfassend theoretisch noch systematisch praxisbezogen erörtert worden. In dem vorliegenden Band werden spieltheoretische, spielpädagogische und politikdidaktische Aspekte verknüpft und die lernfördernden pädagogischen Potenziale von spielerischen Lernarrangements für den Politik- und Sozialkundeunterricht auf einer handlungstheoretischen Grundlage entfaltet.
Spiele und spielerische Lernformen erweitern das methodische Repertoire der politischen Bildung erheblich. Sie tragen zum Abbau von Defiziten der Unterrichtspraxis und zum Erwerb grundlegender Kompetenzen in der politischen Bildung bei. Insbesondere können Spielformen im Unterricht soziale und politische Handlungskompetenzen fördern, die übergreifend als Demokratiekompetenz verstanden werden. Darüber hinaus können spielerische Lernformen eine unterstützende Funktion für innerschulische Diskussions- und Entscheidungsprozesse sowie für die Entfaltung einer demokratischen Schul-kultur einnehmen.
Das Buch schließt eine Lücke in der Theorie der politischen Bildung einerseits und bietet andererseits eine systematisierte und praxisanregende Grundlegung für eine spielorientierte politische Bildung.

"Spiele und spielerische Lernformen erweitern das methodische Repertoire der politischen Bildung erheblich und können zum Erwerb grundlegender Kompetenzen in der politischen Bildung beitragen. Insbesondere können Spielformen den Erwerb sozialer und politischer Handlungskompetenzen fördern, die Scholz übergreifend als Demokratiekompetenz versteht. (...) eine systematisierte Grundlegung für eine spielorientierte Praxis politischen Unterrichts. Es macht Mut, sich mit spielerischen ernformen zu befassen und deren lernwirksamen pädagogischen Potenziale selbst auszuprobieren." (Amtsblatt des Hessischen Kultusministeriums 4/04)