Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Streitthema Energiewende

Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und ökonomische Aspekte

Bestellnummer: 4928
Autoren/Hrsg.: Johannes Varwick (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Peter Altmaier, Nils aus dem Moore, Dörte Ohlhorst, Christoph M. Schmidt, Sibyl D. Steuwer, Kerstin Tews,
Frank Umbach
Erscheinungsjahr: 2013
Auflage: 1.
Seitenzahl: 160
ISBN: 978-3-89974928-1
Reihe: uni studien politik
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

9,80 €
*

Streitthema Energiewende

Über das Buch

Die Energiewende ist eines der zentralen politischen Themen unserer Zeit. Die Art und Weise, wie Energie produziert wird, sagt viel über eine Gesellschaft aus. Abhängig davon, welcher Aspekt des Themas Energiepolitik besonders betont wird – Nachhaltigkeit, Versorgungssicherheit oder Wirtschaftlichkeit – sind sehr unterschiedliche Bewertungen und Schlussfolgerungen möglich. Der Band liefert eine prägnante Orientierung zum Streitthema Energiewende, indem er die nationale und internationale Debatte in multidimensionaler Perspektive kompakt analysiert.

Inhaltsübersicht

Johannes Varwick: Einleitung

Peter Altmaier: Die Energiewende ist die größte umwelt- und wirtschaftspolitische Herausforderung zu Beginn des 21. Jahrhunderts
1. Die große Transformation
2. Die Dimension(en) der Energiewende
3. Wie wir das Generationenprojekt Energiewende zum Erfolg führen
4. Die Vision für die nächsten Jahrzehnte

Dörte Ohlhorst/Kerstin Tews: Deutschland als Laboratorium: Das Experiment Energiewende
1. Einleitung
2. Herausforderungen der Umstellung des Energie- versorgungssystems auf erneuerbare Energien
3. Koordinationsbedarf im Mehrebenensystem
4. Gesellschaftliche Akzeptanz
5. Schlussfolgerungen

Sibyl D. Steuwer: Instrumente der Energiewende
1. Einleitung
2. Instrumente zur Förderung erneuerbarer Energien
3. Das Europäische Emissionshandelssystem: CO2-Preis mit Signalwirkung?
4. Steuerung der Nachfrageseite: Instrumente für Energieeffizienz
5. Diskussion und Ausblick

Nils aus dem Moore/Christoph M. Schmidt: Die Energiewende finanzierbar gestalten. Konsistente Ziele formulieren, Entdeckungsprozesse ermöglichen, besonnene Umsetzung verfolgen
1. Energiewende: Die Herausforderung
2. Politische Ziele und technische Herausforderungen
3. Elemente einer nationalen „Energiewendepolitik“
4. Einbettung der Energiewende in die EU-Energiepolitik
5. Fazit und wichtigste Handlungsempfehlungen

Frank Umbach: Die deutsche Energiewende in internationaler Perspektive
1. Einführung
2. Energiepolitik und Energiesicherheit als Querschnittsthema – Ist Deutschland institutionell ausreichend für das Querschnittsthema Energiesicherheit aufgestellt
    und vorbereitet?
3. Die globalen Dimensionen – Strategische Implikationen für die deutsche Energiewende
4. Architekturfehler der Energiewende: Die fehlende europäische Dimension und die Auswirkungen auf Deutschlands Nachbarn und die
    gemeinsame Energiepolitik der EU
5. Zusammenfassung und Perspektiven

Zu den Autoren

Peter Altmaier, 
Jurist, seit 22. Mai 2012 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Nils aus dem Moore, 
Leiter der Abteilung Kommunikation am Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) und Wissenschaftler im Kompetenzbereich „Wachstum, Konjunktur, Öffentliche Finanzen“, RWI Büro Berlin, Hessische Straße 10, 10115 Berlin

Dr. Dörte Ohlhorst, 
Projektleiterin am Forschungszentrum für Umwelt-politik an der Freien Universität Berlin und Mitbegründerin des Instituts für nachhaltige Energie- und Ressourcennutzung

Dr. Christoph M. Schmidt, 
Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI), Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SVR), Mitglied von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Professor für Wirtschaftspolitik und angewandte Ökonometrie an der Ruhr-Universität Bochum, Hohenzollernstraße 1-3, 45128 Essen

Dr. Sibyl D. Steuwer, 
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) und an der Forschungsstelle (FFU) der Freien Universität Berlin

Dr. Kerstin Tews, 
Projektleiterin am Forschungszentrum für Umweltpolitik an der Freien Universität Berlin

Dr. Frank Umbach, 
Associate Director am European Centre for Energy and Resource Security (EUCERS), King’s College, London (www.eucers.eu); Senior Associate und Programmleiter „Internationale Energiesicherheit“ am Centre for European Security Strategies (CESS GmbH), München (www.cess-net.eu) & (Non-Resident) Senior Fellow des U.S. Atlantic Council, Energy and Environment Programme, Washington D.C./USA (www.acus.org)

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein