Katalogservice

Bestellung: 07154-132730     Beratung & Abonnements:  069-7880772-0

Erziehung zur politischen Mündigkeit?

Studien zur Kompetenzorientierung in der schulischen Politischen Bildung

Bestellnummer: 40683 (Print) / 40684 (PDF)
Autoren/Hrsg.: Thomas Beier
Erscheinungsjahr: 2018
Seitenzahl: 517
ISBN: 978-3-7344-0683-6 (Print) / 978-3-7344-0684-3 (PDF)
Reihe: Wochenschau Academy
Neuheiten: Neuerscheinung

Verfügbarkeit: lieferbar

Print
64,90 €
*
PDF
50,99 €
*

Erziehung zur politischen Mündigkeit?

Über das Buch

Kompetenzen und Kompetenzorientierung sind zu zentralen Kategorien in Theorie und Praxis der schulischen Politischen Bildung geworden.

Leistet Kompetenzorientierung einen Beitrag zur „politischen Mündigkeit“? Wächst mit ihr die Qualität des Politikunterrichts? Die vorliegende Arbeit legt kritische, empirisch basierte Studien der durch die Kompetenzorientierung entstandenen Veränderung des Unterrichtsfachs vor. In der Zusammenführung werden „Umrisse eines anderen Modells der Kompetenzorientierung“ jenseits des gängigen psychometrischen Kompetenzverständnisses gezeichnet sowie die Idee einer als notwendig erachteten „Wiedergewinnung des Pädagogischen“ weiter entwickelt.

Inhaltsübersicht

I. Vorwort |

II. Einleitung | 4

TEIL A: THEORETISCHE GRUNDLEGUNG

1. Zum Kompetenzbegriff

2. Bildung – Kompetenz

3. Erziehung – Mündigkeit – Kompetenz

4. Zur schulpädagogischen Kompetenzdebatte: Fokus Hessen

5. Zur fachdidaktischen Kompetenzdebatte in der Politischen Bildung

TEIL B: EMPIRISCHE STUDIEN

1. Forschungsdesign

2. Fallstudien

3. Forschungsbilanz

TEIL C: ZUSAMMENFÜHRUNG

1. Conclusio

2. Erste Umrisse eines Modells der anderen Kompetenzorientierung:

Fokus schulische Politische Bildung

3. Forschungsdesiderate

4. Ausblick – zur Wiedergewinnung des Pädagogischen

LITERATURVERZEICHNIS

ANHANG

WISSENSCHAFTLICHER WERDEGANG |

Zu den Autoren

Studium der Politikwissenschaften und Germanistik an der Philipps-Universität Marburg, Aufbaustudium „Pädagogik: Dritte Welt“ an der Goethe-Universität Frankfurt; bis 2010 Lehrer für Politik, Spanisch und Deutsch, bis 2017 Pädagogischer Mitarbeiter am Institut für Soziologie, Goethe-Universität.
Thomas Beier promovierte 2017.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein