Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Was heißt guter Geschichtsunterricht?

Perspektiven im Vergleich

Bestellnummer: 40403 (Print) / 40404 (PDF)
Autoren/Hrsg.: Johannes Meyer-Hamme, Holger Thünemann, Meik Zülsdorf-Kersting (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Michele Barricelli, Karin Barth, Peter Gautschi, Hilke Günther-Arndt, Wolfgang Hasberg, Johannes Heinßen, Gerhard Henke-Bockschatz, Andreas Körber, Kristina Lange, Christian Mehr, Johannes Meyer-Hamme, Michael Sauer, Ludger Schröer, Lukas Strobe, Holger Thünemann, Hans Utz, Meik Zülsdorf-Kersting
Erscheinungsjahr: 2016
Auflage: 2. korrigierte und erweiterte Aufl.
Seitenzahl: 272
ISBN: 978-3-7344-0403-0 (Print) / 978-3-7344-0404-7 (PDF)
Reihe: Geschichtsunterricht erforschen
Neuheiten: Neuerscheinung
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

Print
29,80 €
*
PDF
23,99 €
*

Was heißt guter Geschichtsunterricht?

Über das Buch

Die Geschichtsdidaktik hat den Geschichtsunterricht wiederentdeckt. Im Zentrum dieses Bandes steht eine als Transkript dokumentierte Doppelstunde zur Oktoberrevolution. Erstmals begeben sich unterschiedliche Fachleiter und renommierte Geschichtsdidaktiker auf die Suche nach Merkmalen guten Geschichtsunterrichts, indem sie ihren Blick auf einen gemeinsamen Datensatz richten. Sie profilieren ihre eigenen Urteilsmaßstäbe und äußern sich zur didaktischen Qualität der untersuchten Geschichtsstunde. Außerdem werden die Perspektiven des Lehrers und der Schüler untersucht.

Inhaltsübersicht

Vorwort zur  zweiten Auflage

Einleitung

Meik Zülsdorf-Kersting
Was ist guter Geschichtsunterricht? Annäherung an eine verschüttete und wieder aktuelle Frage

Schüler- und Lehrerperspektiven

Johannes Meyer-Hamme
„Ja also, das war ’ne gute Stunde“. Qualitätsmerkmale von Geschichtsunterricht aus Schülerperspektiven

Holger Thünemann
„Ganz, ganz historisch gedacht“. Merkmale guten Geschichtsunterrichts aus Lehrerperspektive

Perspektiven der Wissenschaftler

Michael Sauer
„Putsch“ oder „Revolution“? Die verschlungenen Wege einer Unterrichtsstunde zur Russischen Revolution

Peter Gautschi, Karin Barth, Hans Utz
„Überlegt mal, was da los ist!“ Kriteriengeleitete Beurteilung von Geschichtsunterricht

Andreas Körber
„Putsch“ und „Revolution“ – Begriffe als Voraussetzung und Gegenstand historischen Lernens. Versuch einer kompetenztheoretischen Interpretation

Gerhard Henke-Bockschatz, Christian Mehr
Von den Möglichkeiten historischen Verstehens im Unterricht als sozialer Praxis

Michele Barricelli
„Das wollt’ ich nur erzählen.“ Versuche narrativer Kunst im Geschichtsunterricht

Wolfgang Hasberg
Analytische Wege zu besserem Geschichtsunterricht. Historisches Denken im Handlungszusammenhang
Geschichtsunterricht

Perspektiven der Fachleiter

Kristina Lange
Was ist guter Geschichtsunterricht? Überlegungen zu fachbezogenen Qualitätsmerkmalen aus der Sicht der zweiten Phase der Lehrerausbildung

Johannes Heinßen
Hauptproblem Didaktisierung. Einblicke in eine Geschichtsstunde unterhalb von Kompetenzdebatte und Curriculumsstreit

Ludger Schröer
Mitschnitte aus Geschichtsstunden? Zugreifen! Eine Einmischung in Hausaufgabenbesprechung und Lehrererzählung

Fazit

Hilke Günther-Arndt
Auf der Suche nach Qualitätsmerkmalen guten Geschichtsunterrichts – Eine vergleichende Betrachtung

Lukas Strobe
Zuversicht und Gelassenheit

Anhang
Transkript der Doppelstunde

Material

Autorenerzeichnis

Zu den Autoren

Johannes Meyer-Hamme, Dr., Professor für Didaktik der Geschichte, Universität Paderborn


Holger Thünemann, Dr., Professor für Didaktik der Geschichte, Universität zu Köln


Meik Zülsdorf-Kersting, Dr., Professor für Didaktik der Geschichte, Universität Osnabrück

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein