Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  069-788077222

Was ist gute politische Bildung?

Leitfaden für den sozialwissenschaftlichen Unterricht

Bestellnummer: 40165 (Print) / 40166 (PDF) / 40270 (EPUB)
Autoren/Hrsg.: Autorengruppe Fachdidaktik
unter Mitarbeit von: Wolfgang Sander, Sibylle Reinhardt, Andreas Petrik, Dirk Lange, Peter Henkenborg, Reinhold Hedtke, Tilman Grammes, Anja Besand
Erscheinungsjahr: 2015
Auflage: 2. Auflage 2017
Seitenzahl: 240
ISBN: 978-3-7344-0165-7 (Print) / 978-3-7344-0166-4 (PDF) / 978-3-7344-0270-8 (EPUB)
Reihe: Politik unterrichten

Verfügbarkeit: lieferbar

EPUB
17,99 €
*
PDF
17,99 €
*
Print
22,80 €
*

Was ist gute politische Bildung?

Über das Buch

Wie sieht guter Politikunterricht aus? Wer kann was wie verbessern? Der neue Band gibt ganz konkrete Antworten auf diese Kernfragen modernen politischen Unterrichts. Die beteiligten Autorinnen und Autoren lesen sich dabei wie ein Who’s who der gegenwärtigen Politikdidaktik in Deutschland: Anja Besand, Tilman Grammes, Reinhold Hedtke, Peter Henkenborg, Dirk Lange, Andreas Petrik, Sibylle Reinhardt und Wolfgang Sander.

Anhand von Leitfragen nach dem Warum und Wozu, dem Wer, dem Was, dem Wie, dem Womit, Wohin und Wo zeigen sie auf, wie eine bessere politische Bildung möglich wird. Jedes Kapitel folgt einem einheitlichen und transparenten Schema: Was ist das Problem? Was sind die relevanten Kontroversen? Was ist das didaktische Minimum? Es folgen je ein Beispiel und eine Zusammenfassung sowie Literaturtipps zum Weiterlesen.

Hier lesen Sie, wie Sie Ihren Politikunterricht ganz konkret verbessern können!

Inhaltsübersicht

Politische Bildung: Warum und wozu?

Wie fördere ich Mündigkeit in der politischen Bildung?

Wie politisch darf mein Unterricht sein?

Warum und wie plane ich Unterricht?

Lehrer- und Schülerperspektiven: Wer?

Wie gestalte ich Lehrer-Schüler-Beziehungen?

Wie gehe ich auf Schülervorstellungen ein?

Wie unterrichte ich heterogene Lerngruppen?

Inhalte: Was?

Wie gehe ich mit verschiedenen sozialwissenschaftlichen Denkweisen um?

Was müssen Schüler wissen?

Wie entwickele ich Themen?

Methoden und Unterrichtsprozess: Wie?

Wie wecke ich Interesse für meinen Unterricht?

Wie begründe ich Methoden?

Wie unterrichte ich kompetenzorientiert?

Medien und Aufgaben: Womit?

Wie wähle ich Medien aus?

Wie entwickele ich Lernaufgaben?

Lernprozesse: Wohin?

Wie entwickelt sich politisches Lernen?

Lernkontexte: Wo?

Wie fördere ich politische Bildung in meinem anderen Fach?

Wie bette ich meinen Unterricht in eine demokratische Schulkultur ein?

Zu den Autoren

Besand, Anja
Dr., Professorin für Didaktik der politischen Bildung an der TU Dresden,

http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/fakultaeten/philosophische_fakultaet/ifpw/didpb

Grammes, Tilman
Dr., Professor für Erziehungswissenschaft/Didaktik sozialwissenschaftlicher Fächer an der Universität Hamburg,

www.ew.uni-hamburg.de/ueber-die-fakultaet/personen/grammes.html

Hedtke, Reinhold
Dr., Professor für Didaktik der Sozialwissenschaften und Wirtschaftssoziologie an der Universität Bielefeld,

http://www.uni-bielefeld.de/soz/ag/hedtke/

Henkenborg, Peter
Dr., Professor für Didaktik der politischen Bildung an der Philipps-Universität Marburg,


Lange, Dirk
Dr., Professor für Didaktik der politischen Bildung an der Leibniz Universität Hannover,

http://www.ipw.uni-hannover.de/index.php?id=lange

Petrik, Andreas
Dr., Professor für Didaktik der Sozialkunde an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,

http://didaktik.politik.uni-halle.de/mitarbeiterinnen/prof._didaktik_der_sozialkunde/

Reinhardt, Sibylle
Dr., Professorin (emeritiert) für Didaktik der Sozialkunde an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,

http://reinhardt.politik.uni-halle.de

Sander, Wolfgang
Dr., Professor für Didaktik der Sozialwissenschaften an der Justus-Liebig Universität Gießen,

www.civic-education.info

Stimmen zum Buch

"Der Wert des Buches besteht nicht zuletzt darin, dass die Frage nach guter politischer Bildung – gerade in einer Phase anhaltender und notwendiger Bemühungen in der empirischen Fachunterrichtsforschung – überhaupt wieder deutlich vernehmbar gestellt wird. Ich kann das Buch als Einführung uneingeschränkt empfehlen. Durch die Denkanregungen („Selbstüberprüfungen“) ermöglicht es eine Unterstützung kompetenzorientierter politikdidaktischer Lehre in Hochschule und Studienseminar."

Michael May, GWP 2-16

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein