Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

Wissensvermittlung und Problemorientierung im Politikunterricht

Lehr-Lern-Forschung. Eine anwendungsorientierte Einführung

Bestellnummer: 4396 (Print) / 40209 (PDF)
Autoren/Hrsg.: Sabine Manzel
Erscheinungsjahr: 2008
Auflage: 1
Seitenzahl: 64
ISBN: 978-3-89974-396-8 (Print) / 978-3-7344-0209-8 (PDF)
Reihe: Kleine Reihe - Politische Bildung

Verfügbarkeit: lieferbar

PDF
7,99 €
*

Wissensvermittlung und Problemorientierung im Politikunterricht

Über das Buch

Der Band gibt eine Einführung in die Grundlagen der pädagogisch-psychologischen Lerntheorie. Drei Ansatzpunkte aus der aktuellen Lehr-Lernforschung sind auch für die Politikdidaktik und den politischen Unterricht gewinnbringend:

a) Wissenserwerb und Veränderung von Wissensrepräsentationen,

b) der Cognitive-Apprenticeship-Ansatz und

c) die Problemorientierung mit Neuen Medien.

Diese Lernauffassungen können Lehrende beim Umsetzen der Unterrichtsziele „politische Mündigkeit und Urteilsfähigkeit“ wirksam unterstützen. Konkrete Anwendungsbeispiele verbinden Lerntheorie und domänenspezifische Fachkonzepte für die Praxis.

Inhaltsübersicht

1. Einleitung

2. Politisches Lernen als Wissenserwerb und Veränderung von Wissensrepräsentationen   7
 2.1 Deklaratives und prozedurales Wissen
 2.2 Schemata, semantische Netzwerke und mentale Modelle
 2.3 Konzeptuelle Modelle des Wissenserwerbs
 2.4 Wissensbasierter Konstruktivismus und Instruktion
 2.5 Wissenstransfer und situierte Kognition

3. Der Cognitive-Apprenticeship-Ansatz und Problemlöseprozesse

4. Problemorientierung mit Neuen Medien 

5. Ausblick

6. Literatur

7. Anhang

Zu den Autoren

Dr. Sabine Manzel arbeitet nach ihrer Promotion an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe zum Thema „Domänenspezifischer Kompetenzzuwachs im Politikunterricht zum Kernkonzept Europa“ seit 2007 als Lehrbeauftragte an der Ruhr-Universität Bochum und ist derzeit im Referendariat in Düsseldorf.