Telefonische Beratung & versandkostenfreie Bestellung* 06196 - 8 60 65

Anmeldung für unseren Newsletter und Katalogservice.

Zeitenwende in einer katholisches Akademie

Zur Standortbestimmung des Caritas-Pirckheimer-Hauses in Nürnberg

Bestellnummer: 4340
Autoren/Hrsg.: Siegfried Grillmeyer (Hrsg.)
unter Mitarbeit von: Thomas Barth
Erscheinungsjahr: 2007
Seitenzahl: 288
ISBN: 978-3-89974340-1
Reihe: Veröffentlichungen der CPH Jugendakademie
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

19,80 €
*

Zeitenwende in einer katholisches Akademie - Zur Standortbestimmung des Caritas-Pirckheimer-Hauses in Nürnberg

Über das Buch

Dieses Buch beschreibt die Geschichte und reflektiert die zukünftigen Aufgaben des Caritas-Pirckheimer-Hauses in Nürnberg, einer katholischen Akademie.
Anlass ist die Verabschiedung des langjährigen Direktors, Professor Heimo Ertl.
Die Geschichte dieses Hauses zeigt die über Jahrzehnte erfolgreiche Bildungsarbeit für Erwachsene und Jugendliche. Das Buch erscheint aber auch zu einer Zeitenwende, bei der unter neuen Rahmenbedingungen und Restriktionen die Chancen der kirchlichen Bildungsarbeit neu vermessen werden. Die Beiträge der Autoren zeigen ein facettenreiches Bild kirchlicher, gesellschaftlicher und politischer Bildungsarbeit in Deutschland. Der Rückblick auf die Vergangenheit, die Einschätzung der Zukunft geben Hinweise auf neue Aufgaben und die Wege dorthin.

Inhaltsübersicht

Zeitenwende und Standortbestimmung
Das Jahr 2007 als Zeitenwende Siegfried Grillmeyer; Wozu dieses Buch – eine Entschuldigung, eine Erklärung und eine Gebrauchsanweisung Siegfried Grillmeyer; Das neue alte Caritas-Pirckheimer-Haus Bernd Günther SJ; Anmerkungen zu Quellen und Literatur; Grußwort von Erzbischof Dr. Ludwig Schick; Grußwort von P. Stefan Dartmann SJ, Provinzial der deutschen Provinz der Jesuiten

1. Überblick – Erinnerungen aus fünf Jahrzehnten
1.1 Die sechziger Jahre – Aufbruch und erste Blüte
Wiederaufbau und Neubeginn – Zur Gründungsgeschichte des CPH Thomas Barth; Anfänge im CPH Alfons Pförtner; Ein nostalgischer Blick zurück auf den Zauber des Anfangs – 35 Jahre im CPH Joe Übelmesser SJ; Es begann in der Sakristei von St. Klara – Jugendliche Erinnerungen eines Oldtimers Raimund Brehm;
1.2 Die siebziger Jahre – Liberalität ohne katholischen Muff? Der gesellschaftliche Wandel als Herausforderung – Die Geschichte des CPH in den Siebzigern Thomas Barth; Das CPH – Ein (persönlicher) Rückblick Markus M. Jessberger; Biographische Erfahrungen Wolfgang Beinert; Vom Bruch zum Aufbruch – Das CPH als Ort menschlicher Begegnung Jörg Dantscher SJ; Mein „zebehaa“ – Erinnerungen eines alten Nutznießers Werner Kügel; Universität und Studium Otto Böhm
1.3 Die achtziger Jahre – Das Jahrzehnt vor der Wende
Ruhe nach dem Sturm? – Das CPH in den Achtzigern Thomas Barth; Der neue Jugendbereich – Eine Tragikkomödie in xxx Akten Roberto Schwarz; Wege mit der Jugendakademie, mit dem CPH – Wie alles anfing B. F.; Erklärung: Das Minispiel Thomas Barth; Zeitgeist, Trends und Aktualität einer Akademie Armin Riedel; Jugend und Marianische Congregation Michael Pflaum; (Organisierte) Jugend im CPH Blanka Weiland; CPH – Zum Wechsel 2007 Theo Kellerer
1.4 Die neunziger Jahre – Die Auflösung der alten Ordnung?
Zwischen Beharrung und Wende – Das CPH in den Neunzigern Thomas Barth; Der Geist von Caritas Pirckheimer Hugo Stoll SJ; Es war mir eine Heimat Ottilie Feifel; Das Internationale Jugendzentrum – Eine Abteilung des Caritas-Pirckheimer-Hauses Michael Koch; Anglistik und Psychiatrie – Biographische Fragmente Bernd Deininger; Katholische Akademien – Erfolge und Misserfolge Stephan Höpfinger
1.5 Das neue Jahrtausend – Wendepunkte?
Aufbrüche: Das CPH am Beginn eines neuen Jahrzehnts – Jugendbildungsprojekte 1999 und 2006 Siegfried Grillmeyer, Alte und Neue Perspektiven Martina Drempetic; Toleranz und Menschenrechte Hans Hesselmann; Kinder und Jugendliche im CPH – Pädagogische Erfahrungen Tordis Schuster; Das Navigationssystem Inigo Marc-Stephan Giese SJ; Verstehen und Begegnen – Die Deutsch-Britische Gesellschaft im CPH Christoph Schech

2. Zwischen Wissenschaft und sozialer Praxis – Das CPH und seine Direktoren
Überblick der Direktoren; Heimo Ertl – Stationen; Verzeichnis der Schriften von Heimo Ertl; Laudatio Heimo Ertl. Rede des Regierungspräsidenten von Oberfranken, Hans Angerer; Persönliche Gedanken Bill F. Sheldon; Musikalische Laudatio – Mozarts Requiem als Ende und Anfang Bernd Deininger; Akademiedirektor Professor Dr. Heimo Ertl – Versuch einer Würdigung Siegfried Grillmeyer

3. Das CPH – Ein Ort und seine Themen
3.1 Das CPH – Ein Ort der Jugendbildung
Katholische Jugendzeit Holger Adler SJ; Jugend und Orientierung Erika Dittrich; „Was für eine Zumutung!“ – Jugendarbeit im CPH Christina Zitzmann; FSJ und mehr Samuel Drempetic; Austausch Claus Zernetschky; „Alles beginnt mit der Sehnsucht“ (Nelly Sachs) Detlef Pötzl; Jugend und außerschulische Bildung Jean-Francois Drozak; Moderne und Transzendenz Matthias Weiß
3.2 Das CPH – Ein Ort der religiösen Bildung, der interkulturellen Begegnung und der Ökumene
Caritas Pirckheimer und ihre Schwestern – Vorbilder für uns heute Bruno Pfeifer SJ; Echo sein, Wege weisen – Warum (katholische) Bildungsarbeit?
Johannes Jeran SJ; Die evangelische Sicht der Dinge Michael Bammessel; Ökumenische Nähe Bernd Seufert; Intellektuelle Diakonie Florian Schuller; Wider eine profane Profildebatte Martin Knechtges; Gedanken zum CPH Bernd Franke SJ; Ignatianisches Weltbild und der Diskurs der Gerechtigkeit Tobias Karcher SJ; Couragiert, Paradigmatisch – Harmonisch und Interkulturell Francis X. D’Sa, SJ; Das CPH – Ein Ort des Dialogs und der Begegnung Marianne Heimbach-Steins
3.3 Das CPH – Ein Ort der politischen und historischen Bildung
Erfahrungen mit dem CPH aus politischer Sicht Ulrich Maly; Internationalität und Offenheit – Globalisierung als Chance und Herausforderung Thomas Brehm; Migration und Zuwanderung Albert Schmid; Akademie und Öffentlichkeit Christian Wölfel; Wissende Hoffnung – ein Dankeschön ans CPH Peter Krahulec; Didaktik des Stolperns – Erinnerungsarbeit im CPH Zeno Ackermann, Doris Katheder, Matthias Weiß; Geschichtliches Erinnern an den Nationalsozialismus (1) Dirk Kuhl; Nationalsozialismus und historisches Gedächtnis (2) Hans Negel; Der Nationalsozialismus als Thema (3) Eva Rößner; Das Projekt „zusammen > leben >> lernen“ – Politische (Jugend-)Bildung
für gesellschaftliche Vielfalt Carolin Auner; Bildung und Menschenrechte Rainer Huhle; Die SMV-Tage des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Birkenfels als Höhepunkt unserer Zusammenarbeit mit dem CPH Gerard Rauh, Heidemarie Mielke; Das Juristische Forum im CPH Klaus Kastner
3.4 Das CPH – Ein Ort für die Kunst
Kunst und Künstler Siegfried Grillmeyer; Anlässe und Geschichten HanspeterWidrig; Bild und Bibel Ursula Gölzen
3.5 Das CPH – Ein Ort in katholischer Nachbarschaft
Nachbarschaft – mehr als die gleiche Adresse Siegfried Grillmeyer; Statements zum CPH Stadtdekan Hans Reeg; Baustelle Zentrum CPH Karl Kern; Weltweite Nachbarschaft Peter Balleis SJ; Von WNA zur KHG Heiner Sternemann SJ; Kirchliche Jugendarbeit braucht Innovationen! Thomas Schrollinger; Marianische Congregation und mehr B. Mauser
3.6 Das CPH – Ein Ort der Begegnung
Geographische Erfahrungen – die Welt zu Gast bei katholischen Freunden Siegfried Grillmeyer; Deutschland und die Niederlande – Verbindungen
Marcel Nepperus, Erwin de Vries, Cees van Mourik; WNA – ein besonderes Kürzel im CPH Siegfried Grillmeyer; Weihnachten nicht allein Friederike Rauch; Begegnung zu Weihnachten Eleonore Tom; „Was ist eigentlich gute Literatur?“ Belletristik im CPH Martina Ebert; Der Nürnberger Spiele-TÜV Siegfried Grillmeyer

4. Tradition und Erbe – Ein Vermächtnis für die Zukunft
Das CPH – Gedanken zum Abend der Begegnung (Rede am 13. Juli 2004 im Caritas-Pirckheimer-Haus) Bernd Franke SJ; Gedanken beim Übergang Jörg Dantscher; Zum Kerngeschäft der Kirche Siegfried Grillmeyer

5. Reflexionen
Das Ganze ist mehr als alles Heimo Ertl

6. Anhang
Nachwort des Herausgebers
Zur Erweiterung der Reihe „Veröffentlichungen der Akademie; C.-Pirckheimer Haus“ Siegfried Grillmeyer
Die bisherige Reihe: Veröffentlichungen der CPH-Jugendakademie
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren

Zu den Autoren

Dr. Zeno Ackermann, geb. 1968, Historiker und Literaturwissenschaftler, Bildungsreferent der CPH-Jugendakademie, seit 2006 Lehrbeauftragter für besondere Aufgaben am Institut für Englische Philologie der Freien Universität Berlin

P. Holger Adler SJ, Jugendseelsorger in Würzburg

Hans Angerer, Regierungspräsident von Oberfranken

Carolin Auner, geb. 1978, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Bildungsreferentin der CPH-Jugendakademie

P. Peter Balleis SJ, seit 2000 Missionsprokurator der Jesuitenmission in Nürnberg

Michael Bammessel, Stadtdekan der Evang.-Luth. Kirche in Nürnberg

Dr. Thomas Barth, geb. 1966, Studium der Geschichte, Politologie und Germanistik in Regensburg und Leicester, freier Mitarbeiter am CPH, Mitarbeit am Historischen Museum in Regensburg

Prof. Dr. Wolfgang Beinert, em. Ordinarius für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Universität Regensburg, u.a. Mitglied des Allgemeinen Rates der Kath. Akademie in Bayern, seit der Gründung Mitarbeit im CPH

Otto Böhm M.A., geb. 1952, Leiter des Pressearchivs Nürnberg, Studium der Politik und Erziehungswissenschaften in Marburg und Hagen, Mitarbeit in der Evangelischen Studentengemeinde und in der Evangelischen Akademikerschaft, seit 1989 im Nürnberger Menschenrechtszentrum ehrenamtlich aktiv

Raimund Brehm, geb. 1929, Geschäftsführer im J. M. Sailer-Verlag, Leiter der Gong Verlag GmbH, schließlich Geschäftsführer der Medien Dienstleistung GmbH, seit der Jugendzeit im CPH aktiv, vor allem auch ehrenamtlich bei der Missionsprokur, zuletzt als Mitglied des Beirats

Dr. Thomas Brehm, geb. 1957, seit 1999 Leiter des Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrums der Museen (KPZ) in Nürnberg

P. Francis X. D’Sa SJ., geb. 1936 in Goa, Studium in Pune (Poona), Innsbruck und Wien, Aufbau des Instituts für das Studium der Religionen in Poona, Professor für Missionswissenschaften in Würzburg

P. Jörg Dantscher SJ, geb. 1941, 1961 Eintritt in den Jesuitenorden, Studium der Philosophie, Theologie und Soziologie, Provinzial, Provinzökonom der Süddeutschen Jesuiten, Pfarrer in Frankfurt/M., 1983-1987 Direktor des CPH

P. Stefan Dartmann SJ, seit 2004 Provinzial der Deutschen Provinz der Jesuiten in München

Dr. med. bacc. Theol. Bernd Deininger, Neurologe und Psychiater, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Lehranalytiker der Bayerischen Landesärztekammer in München

Erika Dittrich, OStRin am Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf, verantwortlich für die Organisation der Orientierungstage

Martina Drempetic, Religionslehrerin i. K. an der Hans-Böckler-Realschule, Nürnberg

Samuel Drempetic, Student, freier Mitarbeiter der CPH-Jugendakademie und der „werkstatt-weltweit“ in Nürnberg

Jean-Francois Drozak, Dipl.-Sozialpädagoge, Theaterpädagoge und Perkussionist, Leiter von „Kunstdünger – die Agentur für Kulturdesign“ in Nürnberg

Martina Ebert, Studium der Literaturwissenschaft, in Nürnberg tätig in verschiedenen Bildungsbereichen, u.a. als Referentin für Literatur am CPH

Prof. Dr. Heimo Ertl, Direktor des Caritas-Pirckheimer-Hauses in Nürnberg

Ottilie Feifel, Bildungsreferentin am CPH bis 1999 mit dem Schwerpunkt politische Bildung, interkultureller und interreligiöser Dialog

P. Bernd Franke SJ, bis 2004 Provinzial der Süddeutschen Provinz der Jesuiten, seitdem tätig am Zentrum St. Michael in München

Marc-Stephan Giese SJ, Studium der Theologie und Philosophie, Mitarbeiter der CPH-Jugendakademie

Ursula Gölzen, Stadtführerin im Bundesverband Deutscher Galerien (BVDG) in Köln und Museumspädagogin, langjährige Mitarbeiterin des KPZ (Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen) in Nürnberg im Germanischen Nationalmuseum

Dr. Siegfried Grillmeyer, geb. 1969, seit 1999 Bildungsreferent, seit 2000 Leiter der CPH-Jugendakademie

Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins, Lehrstuhl für Christliche Soziallehre und Allgemeine Religionssoziologie, Universität Bamberg

Dr. Hans Hesselmann, Leiter des Menschenrechtsbüros der Stadt Nürnberg

Stephan Höpfinger, Studienleiter, Katholische Akademie in Bayern, München

Rainer Huhle, Mitarbeiter am Jugendzentrum für kulturelle und politische Bildung der Stadt Nürnberg und aktiv tätig im Nürnberger Menschenrechtszentrum mit dem Schwerpunkt Menschenrechtsbildung

P. Johannes Jeran SJ, bis Ende 2005 stellv. Leiter des CPH, jetzt Referent für Theologie und Spiritualität in Dresden, Seelsorger

Markus M. Jessberger verbrachte seine Jugend im CPH, heute Geschäftsbereichsleiter Inlandsmessen bei asfc GmbH in Fürth

P. Tobias Karcher SJ, Leiter des Heinrich Pesch Hauses in Ludwigshafen

Prof. Dr. jur. utr. Klaus Kastner, geb. 1936, Präsident des Landgerichts Nürnberg-Fürth a.D. und Honorarprofessor an der Universität Erlangen-Nürnberg für Vertragsrecht und Juristische Zeitgeschichte, befasst sich seit langem mit Themen aus der Rechtsgeschichte und aus dem Grenzbereich zwischen Literatur und Recht

Doris Katheder, Sprachwissenschaftlerin und Historikerin, Mitarbeiterin (seit 2007 Leitung) im Projekt Erinnerungsarbeit DIDANAT und weiteren Bereichen der CPH-Jugendakademie

Prälat Theo Kellerer, 1975-2005 Stadtdekan in Nürnberg und Mitglied des Kuratoriums der Diözesanakademie CPH

P. Karl Kern SJ, Cityseelsorger in der Offenen Kirche St. Klara in Nürnberg

Martin Knechtges, Studium der Philosophie, Linguistik und Soziologie in Konstanz, Bielefeld und Atlanta (USA), seit Ende 1999 Referent an der Katholischen Akademie Berlin im Fachbereich Philosophie und Ethik

Michael Koch, Bildungsreferent, tätig im Katholischen Jugendsekretariat in Nürnberg, Leiter des Internationalen Jugendzentrums von 1999-2005

Prof. Dr. Peter Krahulec, Lehrender am Fachbereich Sozialwissenschaften der Fachhochschule Fulda

Dr. Werner Kügel, geb. 1948, Studium der Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaft sowie der Philosophie und Politologie in Erlangen, London und München, Gymnasiallehrer bis 1986, seitdem Professor für Technisches Englisch an der Georg-Simon-Ohm-FH Nürnberg, Gründungsmitglied des Telemann-Orchesters Nürnberg 1969, Mitglied im Pegnesischen Blumenorden seit 1987, seit 2000 Präses

Dirk Kuhl, geb. 1940, hält seit dem Nürnberger Erinnerungsparlament 2002 als ehemaliger Lehrer Vorträge und veranstaltet Workshops und Seminare zur NS-Vergangenheit

Dr. Ulrich Maly, geb. 1960, Studium der Volkswirtschaftslehre, 1996-2002 Stadtkämmerer der Stadt Nürnberg, seit 2002 Oberbürgermeister

Dr. Bernhard Mauser, Gesellschaft St. Sebald im Cartell Rupert Mayer, lange Jahre 1. Vorsitzender des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem, Komturei Caritas Pirckheimer Nürnberg, seit 18 Jahren leitender Komtur der Marianischen Kongregation Maria Patrona Bavariae

Heidemarie Mielke, Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Oberasbach

Drs. Cees van Mourik, Kooperationspartner des Pädagogischen Austauschdienstes der Bundesrepublik als Vertreter der Europäischen Plattform in den Niederlanden

Hans Negel, geb. 1927, wirkt seit dem Nürnberger Erinnerungsparlament 2002 als Gesprächspartner, „Stadtführer“ und Zeitzeuge in DIDANAT-Seminaren mit

Drs. Marcel Nepperus, Begleitlehrer im Rahmen des Pädagogischen Austausch-dienstes der Bundesrepublik als Vertreter der Europäischen Platform in den Niederlanden

P. Bruno Pfeifer SJ, tätig in der Seelsorge und im Heinrich Pesch Haus Ludwigshafen, langjähriger Superior der Jesuitenkommunität in Nürnberg

Michael Pflaum, geb. 1971, GCL-Gruppenleiter im CPH ca. 1988-1990, seit Herbst 2006 Stadtjugendseelsorger in Nürnberg

Alfons Pförtner, Crailsheim

Detlef Pötzl, seit 2005 Diözesanjugendpfarrer der Erzdiözese Bamberg

Friederike Rauch, seit 1997 Mitarbeiterin bei „Weihnachten nicht allein“ im CPH

Gerhard Rauh, Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Oberasbach

Hans Reeg, Katholischer Stadtdekan in Nürnberg und Regionaldekan

Dr. Armin Riedel, Studienleiter, Katholische Akademie in Bayern, München

Eva Rößner, geb. 1926, trägt seit dem Nürnberger Erinnerungsparlament 2002 als Zeitzeugin zum Gelingen vieler Seminare zur NS-Vergangenheit bei

Dr. Christoph Schech, Studiendirektor a. D., Geschäftsführender Vorsitzender der Deutsch-Britischen Gesellschaft, fast 24 Jahre Mitglied des Kirchenvorstandes der ev. Gemeinde Herzogenaurach

Erzbischof  Dr. Ludwig Schick, geb. 1949, lehrte Kirchenrecht in Fulda und Marburg, Generalvikar und Weihbischof in Fulda, seit 2002 Erzbischof von Bamberg

Dr. Albert Schmid, Präsident des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg, zuvor Staatssekretär des Bundesministeriums für Raumordnung, Mitglied des Bayerischen Landtages

Thomas Schrollinger, Klinikseelsorger am Klinikum Nürnberg-Süd

Dr. Florian Schuller, Akademiedirektor, Katholische Akademie in Bayern, München

Tordis Schuster, Freiwilliges Soziales Jahr 1999/2000 im CPH, freie Mitarbeit in der CPH-Jugendakademie, von 2000-2004 Praktikantin bei „werkstatt-weltweit“ (passage to india 2004)

Roberto Schwarz, langjähriger Leiter der CPH-Jugendakademie, Referent im Bildungsbereich der Städte Nürnberg und Erlangen

Bernd Seufert, Pfarrer. i.R., 1987-2005 Leiter der Evangelischen Stadtakademie Nürnberg und Pfarrer an St. Sebald

William (Bill) F. Sheldon, langjähriger Kooperationspartner des CPH als Direktor des DAI / Amerika Hauses

P. Heiner Sternemann SJ, Hochschulpfarrer in Nürnberg, Mitarbeit bei „Weihnachten nicht allein“ im CPH

P. Hugo Stoll SJ, gegenwärtig tätig in der Altenseelsorge der Stuttgarter Dekanate, Direktor des CPH von 1988-1998

Eleonore Tom, langjährige Mitarbeiterin bei „Weinachten nicht allein“ im CPH

P. Joe Übelmesser SJ, bis 2000 Missionsprokurator der deutschen Jesuitenmission

Drs. Erwin de Vries, Begleitlehrer im Rahmen des Pädagogischen Austausch-dienstes der Bundesrepublik als Vertreter der Europäischen Platform in den Niederlanden

Blanka Weiland, Geschäftsführung des BDKJ und Jugendreferats, von 1984-1986 Mitarbeiterin im CPH

Matthias Weiß, geb. 1969, M.A., Studium der Geschichte, Germanistik und Soziologie in Regensburg und an der Vanderbild University (USA)

Hanspeter Widrig, Bildhauer

Christian Wölfel, seit 2005 Franken-Korrespondent der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA), freier Journalist für das Bayerische Fernsehen und die Financial Times Deutschland

Dr. Claus Zernetschky, geb. 1946, Gymnasiallehrer für Deutsch, Geschichte und Sozialkunde in Regensburg

Christina Zitzmann, geb. 1975, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), seit Herbst 2000 Bildungsreferentin der CPH-Jugendakademie