Katalogservice

Telefonische Beratung & Bestellung:  06196 - 8 60 65

FrauenMenschenrechte

Bestellnummer: 4536
Autoren/Hrsg.: Tessa Debus, Regina Kreide, Michael Krennerich
unter Mitarbeit von: Heiner Bielefeldt, Regina-Maria Dackweiler, Thomas Hoffmann, Carolin König, Michael Krennerich, Jean-Paul Lehners, Andrea Maihofer, Theodor Rathgeber, Uta Ruppert, Rita Schäfer
Erscheinungsjahr: 2009
Auflage: 1
Seitenzahl: 208
ISBN: 978-3-89974536-8
Reihe: zeitschrift für menschenrechte
Format: Broschur

Verfügbarkeit: lieferbar

15,40 €
*

FrauenMenschenrechte

Inhaltsübersicht

Editorial

FrauenMenschenrechte
Heiner Bielefeldt: Frauenrechte im Menschenrechtsdiskurs. Eine Skizze konzeptioneller Entwicklungen

Andrea Maihofer: Dialektik der Aufklärung. Die Entstehung der modernen Gleichheitsidee, des Diskurses der qualitativen Geschlechterdifferenz und der Rassentheorien

Regina-Maria Dackweiler: Frauenrechte sind Menschenrechte: Transnationale Frauenbewegungspolitik zwischen Erfolgsgeschichte und Rückschlägen

Michael Krennerich: Frauen ins Parlament! Wahlsysteme und Frauenquoten im Fokus

Rita Schäfer: Frauenrechte und Frauen-Rechtsorganisationen in Südafrika

Jean-Paul Lehners: Gleich, aber doch verschieden? Ein Beitrag zur Frage der Frauenrechte am Ende des 18. Jahrhunderts
am Beispiel Olympe de Gouges'

Hintergrund
Thomas Hoffmann: Menschenrechte, Demokratie und globale Gerechtigkeit: Das Selbstmissverständnis der "liberalen Entschuldigung"

Theodor Rathgeber: Deutschlands Menschenrechtslage auf dem Prüfstand der UNO. Die Universal Periodic Review im UN-Menschenrechtsrat

Wettbewerb
Carolin König: Sicherheit durch Menschenrechte oder Sicherheit statt Menschenrechten? Der Kampf des Sicherheitsrates gegen den Terrorismus

Forum
Deutschland vor dem UN-Frauenrechtsausschuss. Ein Gespräch mit den Frauenrechtlerinnen Marion Böker, Katja Rodi, Kim Schicklang und Lucie Veith

Tour d'Horizon
Uta Ruppert: FrauenMenschenrechte in der internationalen Politik

Buchbesprechungen
Anthony C. Grayling: Freiheit, die wir meinen. Wie die Menschenrechte erkämpft wurden und warum der Westen heute seine Grundwerte gefährdet (von Jonas Henze)

Robert Kagan: Die Demokratie und ihre Feinde. Wer gestaltet die neue Weltordnung? (von Karsten Malowitz)

http://www.zeitschriftfuermenschenrechte.de/

Zu den Autoren

Heiner Bielefeldt
Dr. phil., Direktor des Instituts für Menschenrechte in Berlin. Ab September 2009: Professor für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik an der Universität Erlangen-Nürnberg

Marion Böker
Beratung für Menschenrechte und Genderfragen, boeker-consult/Berlin (Inhaberin); freie Mitarbeiterin des Deutschen Instituts für Menschenrechte; Mitarbeit in verschiedenen NGOs, u.a. der Initiative für einen geschlechtergerechten Haushalt in Berlin

Regina-Maria Dackweiler
Dr. phil., Professorin für Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Wiesbaden

Thomas Hoffmann
Dr. phil., wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Praktische Philosophie des Instituts für Philosophie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und Mitglied der Arbeitsstelle Menschenrechte der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Carolin König
Jura-Studentin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München mit Schwerpunkt Europäisches und Internationales Öffentliches Recht

Michael Krennerich
Dr. phil., Institut für Politische Wissenschaft, Universität Erlangen-Nürnberg; Vorsitzender des Nürnberger Menschenrechtszentrums; Sprecher der AG Entwicklung und Menschenrechte im "Forum Menschenrechte"

Jean-Paul Lehners
Dr. phil., Professor für Globalgeschichte an der Fakultät für Sprachwissenschaften und Literatur, Geisteswissenschaften, Kunst und Erziehungswissenschaften der Universität Luxemburg

Andrea Maihofer
Dr. phil., Professorin für Geschlechterforschung und Leiterin des Zentrum Gender Studies an der Universität Basel

Theodor Rathgeber
Dr. rer. pol., Politikwissenschaftler, Beobachter des "Forum Menschenrechte" in Genf

Katja Rodi
Dr. iur, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Greifswald, Vorsitzende der Kommission Öffentliches Recht, Europa- und Völkerrecht des Deutschen Juristinnenbundes

Uta Ruppert
Dr. rer. pol., Professorin für Politikwissenschaft und politische Soziologie mit dem Schwerpunkt Entwicklungsländer (unter besonderer Berücksichtigung der Geschlechterverhältnisse) an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

Rita Schäfer
Dr., Ethnologin, Lehrbeauftragte am Institut für Friedenssicherungsrecht und humanitäres Völkerrecht an der Ruhr-Universität Bochum; Gutachterin für Entwicklungsorganisationen

Kim Schicklang
1. Vorsitzende der "Aktion Transsexualität und Menschenrecht e.V."

Lucie Veith
1. Vorsitzende von "Intersexuelle Menschen e.V."